Zum Inhalt springen

Zivilgesellschaftlicher Protest gegen Nazi-Aufmarsch erfolgreich

Bereits am frühen Nachmittag setzte die grüne Bundesspitze ein Zeichen gegen Menschenverachtung und Rechtsextremismus vor der barocken Kulisse von Dresden.
Bereits am frühen Nachmittag setzte die grüne Bundesspitze ein Zeichen gegen Menschenverachtung und Rechtsextremismus vor der barocken Kulisse von Dresden.
Deutliche Zeichen gegen menschenverachtende Ideologien
Deutliche Zeichen gegen menschenverachtende Ideologien
Beim "Täterspuren-Rundgang" liefen sich die grünen Landtagsabgeordneten Dr. Karl-Heinz Gerstenberg, Gisela Kallenbach, Eva Jähnigen und Johannes Lichdi warm.
Beim "Täterspuren-Rundgang" liefen sich die grünen Landtagsabgeordneten Dr. Karl-Heinz Gerstenberg, Gisela Kallenbach, Eva Jähnigen und Johannes Lichdi warm.
Auch Dr. Karl-Heinz Gerstenberg war mit dabei und immer für ein Gespräch bereit.
Auch Dr. Karl-Heinz Gerstenberg war mit dabei und immer für ein Gespräch bereit.
GRÜNE beim Protest - gute Laune gegen Nazis
GRÜNE beim Protest - gute Laune gegen Nazis
Sie erstreckte sich über eine Länge von 3,6 Kilometern: die Menschenkette aus 13.000 Menschen - mit dabei u.a. Claudia Roth, Cem Özdemir, Renate Künast, Jürgen Trittin, Volker Beck und Antje Hermenau.
Sie erstreckte sich über eine Länge von 3,6 Kilometern: die Menschenkette aus 13.000 Menschen - mit dabei u.a. Claudia Roth, Cem Özdemir, Renate Künast, Jürgen Trittin, Volker Beck und Antje Hermenau.
Anschließend protestierten grüne Akteure gegen den geplanten Nazi-Aufmarsch durch Dresden. Erfolgreich! Dank friedlicher Blockaden wurde den Rechtsextremisten eine deutlich kürzere Route aufgezwungen.
Anschließend protestierten grüne Akteure gegen den geplanten Nazi-Aufmarsch durch Dresden. Erfolgreich! Dank friedlicher Blockaden wurde den Rechtsextremisten eine deutlich kürzere Route aufgezwungen.
Bereits am frühen Nachmittag setzte die grüne Bundesspitze ein Zeichen gegen Menschenverachtung und Rechtsextremismus vor der barocken Kulisse von Dresden.
Deutliche Zeichen gegen menschenverachtende Ideologien
Beim "Täterspuren-Rundgang" liefen sich die grünen Landtagsabgeordneten Dr. Karl-Heinz Gerstenberg, Gisela Kallenbach, Eva Jähnigen und Johannes Lichdi warm.
Auch Dr. Karl-Heinz Gerstenberg war mit dabei und immer für ein Gespräch bereit.
GRÜNE beim Protest - gute Laune gegen Nazis
Sie erstreckte sich über eine Länge von 3,6 Kilometern: die Menschenkette aus 13.000 Menschen - mit dabei u.a. Claudia Roth, Cem Özdemir, Renate Künast, Jürgen Trittin, Volker Beck und Antje Hermenau.
Anschließend protestierten grüne Akteure gegen den geplanten Nazi-Aufmarsch durch Dresden. Erfolgreich! Dank friedlicher Blockaden wurde den Rechtsextremisten eine deutlich kürzere Route aufgezwungen.

Politikfelder