Zum Inhalt springen

Gespräche in Nordsachsen zur Situation an Schulen und zur Schulgesetz-Novelle

Petra Zais im Gespräch mit Tatjana Bonert, Ines Möller, Uta Schmidt (v.l.n.r.). Foto: GFSN

Am 21.03.2016 war Petra Zais, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, zu Gesprächen in Wiedemar und in Schkeuditz (Landkreis Nordsachsen) zu Gast.

In Wiedemar OT Kyhna traf sie die Bürgermeisterin Ines Möller und Hauptamtsleiterin Tatjana Bonert. Thema des Gesprächs war insbesondere die Situation der Grundschulen im Ort und die anstehende Schulgesetz-Novelle.

In Schkeuditz wurde Petra Zais von Oberbürgermeister Jörg Enke und dem Ersten Beigeordneten Lothar Dornbusch empfangen. Hier ging es vor allem um die Chancen der Standortsicherung von Schulen durch interkommunale Zusammenarbeit. Dies wurde sowohl am konkreten Beispiel des Schkeuditzer Gymnasiums als auch mit Blick auf das neue Schulgesetz diskutiert.

Begleitet wurde Petra Zais zu den Terminen von Uta Schmidt, Mitarbeiterin im GRÜNEN Bürgerbüro Nordsachsen, Oliver Gossel, GRÜNER Kreisrat im Landkreis Nordsachsen sowie Stadtrat in Schkeuditz, und Nancy Biermann, Parlamentarische Beraterin für Schule in der GRÜNEN-Landtagsfraktion.

Politikfelder