Zum Inhalt springen

Übergabe der Petition "Sachsens Natur bewahren!" an den Landtag des Freistaates Sachsen

Petitionsübergabe mit GRÜNE Abgeordneter Franziska Schubert

Am Mittwoch, 23. März 2016 wurde um 14 Uhr die Petition "Sachsens Natur bewahren!" an den Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler im Beisein der GRÜNEN-Landtagsabgeordneten und Mitglied des Petitionsausschusses Franziska Schubert übergeben.

Der Rückgang der Artenvielfalt infolge von Lebensraumverlusten und -verschlechterungen hat dramatische Ausmaße erreicht - und das gerade in Sachsen.

Bunt blühende Bergwiesen, vogelreiche Teichgebiete, naturnahe Flussauen, Wald-Feld-Landschaften mit hohem Naturerlebniswert, naturnahe Wälder, intakte Moore gehören zu den Grundvoraussetzungen eines lebenswerten Umfeldes. Vor allem aber gehört die Erhaltung der in Sachsen heimischen Tier-, Pilz- und Pflanzenarten zu den grundlegenden ethischen Verpflichtungen der Gesellschaft.

Zahlreiche sächsischer Naturschutzpraktiker fordern nun mit der Petition den Landtag des Freistaates zu konsequentem Handeln für die Bewahrung der biologischen Vielfalt auf.
In wenigen Punkten sind die wichtigesten Forderungen aufgeführt, sie beinhalten:

  • ein Netz von Naturschutzstationen
  • Wiedereinführung des Vertragsnaturschutzes
  • Erleichterung des Zugangs zu Fördermitteln (NE/2014 und AuK/2015)
  • Verbesserung der Mitwirkungsrechte von Naturschutzakteuren
  • Stärkung der Naturschutzbehörden auf allen Ebenen
  • Umsetzung von Naturschutzprojekten
  • Umsetzung des landesweiten Biotopverbunds
  • Vorbildwirkung auf landeseigenen Grundstücken
  • Wiedereinführung des Naturschutz-Vorkaufsrechts
  • Pestizidverbot und Düngemittelbeschränkung in Schutzgebieten

Politikfelder