Zum Inhalt springen

Newsletter Bildung 1/2017

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2016 ging mit den abschließenden Beratungen im Plenum zu Ende, in denen auch der Doppelhaushalt mit dem Einzelplan 05 des Kultusministeriums für die Jahre 2017/2018 beschlossen wurde. Dem vorausgegangen waren umfangreiche Diskussionen und Beratungen im Ausschuss für Schule und Sport.

Im besonderen Maße war das Jahr 2016 geprägt von der anstehenden Novellierung des Sächsischen Schulgesetzes. Wir GRÜNE haben diesen Prozess, der voraussichtlich im April 2017 abgeschlossen wird, kritisch und konstruktiv begleitet. Einen kleinen Rückblick finden Sie im folgenden Newsletter.

Im neuen Jahr möchte ich meinen Fokus im Bereich Schule u. a. auf das Thema Digitalisierung richten. Dazu habe ich bereits mit dem Landesschülerrat sowie mit dem Landesbildungsrat gesprochen, weitere Gesprächsrunden sind in Planung.

Ein weiterer Themenschwerpunkt wird im Bereich der frühkindlichen Bildung bei den Rahmenbedingungen für die Umsetzung des Sächsischen Bildungsplanes liegen.
Das Thema LehrerInnenmangel und die Suche nach guten Lösungen wird in diesem Jahr weiter auf der Agenda stehen. SeiteneinsteigerInnen werden auch in diesem Jahr in Größenordnungen in den sächsischen Schuldienst eintreten. Wichtig ist mir, dass diese eine umfassende Vorbereitung und Qualifizierung bekommen. Die Belastung der Lehrerinnen und Lehrer an den Schulen muss hierbei so gering als möglich gehalten werden.

Ich möchte auch auf die Entwicklung des DaZ-Unterrichts in Sachsen schauen. Die Sprache ist der Schlüssel zur (neuen) Welt für Zugewanderte. Für Kinder und Jugendliche mit einer anderen Muttersprache als Deutsch, sollte das Erlernen der deutschen Sprache in Regelklassen oder DaZ-Klassen durch erfahrene und gut ausgebildete Lehrkräfte an jeder Schule möglich sein.

Welche Auswirkungen die neue Regelung zur Bildungsempfehlung hat, wird ebenso wie die freie Schulwahl Thema in diesem Jahr sein.

Über diese Themen lesen Sie im neuen Newsletter:
• Grüne Akzente bei Nachbesserungen des Doppelhaushalts 2017/2018
• Schulgesetznovelle: Viel Skepsis und wenig Verbesserung
• Keine Strategie im neuen Schulgesetz für Schulische Inklusion erkennbar!
• Lehrermangel: Die Personaldecke wird immer dünner
• Bildungsempfehlung neu geregelt

Ich wünsche Ihnen ein gutes Jahr 2017 und eine spannende und informative Lektüre!

Ihre Petra Zais
Bildungspolitische Sprecherin


    » Bildungsnewsletter 01/2017 (PDF)

    Jetzt Newsletter abonnieren!

     

     

    Politikfelder