Zum Inhalt springen

Newsletter Hochschulpolitik 2/2016

Foto: nick.jaussi (flickr.com); Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0
Foto: nick.jaussi (flickr.com); Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0

Liebe Leserinnen und Leser,

auch wenn zur Zeit die wohlverdienten Ferien in Sachsen Einzug gehalten haben, das neue Schuljahr steht schon in der Tür. Und mit ihm die – leidlich bekannte - Frage, ob genügend Lehrkräfte in den sächsischen Klassenzimmern stehen werden. Die Gründe müssen dringend auf den Tisch und die Lehramtsausbildung unter die Lupe.

In den vier Jahren, in denen das sächsische Hochschulgesetz jetzt in Kraft ist, ist klargeworden: das Gesetz hat viele Baustellen. Und ein Gutachten auch noch ergeben, dass das Gesetz sogar verfassungswidrig sein könnte. Da die Staatsregierung aber dennoch nicht handelt, haben wir die Sache in die Hand genommen und als ersten Schritt, Eckpunkte für ein eigenes Hochschulgesetz verabschiedet.

Der Sommer wird hoffentlich heiß, aber mit dem Hochschulentwicklungsplan und den auch noch nahenden Haushaltsverhandlungen steht uns mit Sicherheit ein ebenso heißer Herbst bevor. Ganz besonders, bei den Haushaltsverhandlungen muss es darum gehen, die Hochschulfinanzierung endlich in den Griff zu bekommen.

Aber zunächst wünsche ich Ihnen eine erholsame Sommerzeit und viel Spaß bei der Lektüre dieses Newsletters.

Ihre Claudia Maicher


Themen dieser Ausgabe sind:

  1. Lehramtsausbildung muss auf den Prüfstand
  2. Der Personalabbau an den sächsischen Hochschulen geht weiter
  3. Bund-Länder-Programm wissenschaftlicher Nachwuchs – ein Tropfen auf einen heißen Stein
  4. Landesstipendienprogramm – 15 Jahre Stillstand sind genug!
  5. Sächsisches Hochschulgesetz ist wohl nicht verfassungsgemäß


» Hochschulnewsletter 02/2016 (PDF)

Jetzt Newsletter abonnieren!

 

Foto: nick.jaussi (flickr.com); Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0

Politikfelder