Zum Inhalt springen

Newsletter Hochschulpolitik 3/2016

Liebe Leserinnen und Leser,

alle zwei Jahre verhandelt der sächsische Landtag über den Haushalt, der die finanzielle Grundlage für alle staatlichen Projekte und Vorhaben für die Folgejahre bildet.

Nicht umsonst gehört das Budgetrecht zu den Königsdisziplinen der parlamentarischen Landespolitik. Ein verantwortungsvoller Haushaltsgesetzgeber muss die richtigen Prioritäten und Schwerpunkte setzen und dafür sorgen, dass die Bereiche, die für den Freistaat von großer Bedeutung sind, über die Mittel verfügen, die sie für eine erfolgreiche Arbeit brauchen. Der Hochschul- und Wissenschaftsbereich gehört ohne Zweifel dazu. Hier werden Innovationen geboren, hier werden die hochqualifizierten Menschen
ausgebildet, auf die Sachsen dringend angewiesen ist.

So wichtig wie der der Haushalt auch ist, so intransparent und unverständlich kommt er allerdings daher. Seiten über Seiten sind gefüllt mit Abkürzungen und Zahlenkolonnen, die kein Uneingeweihter verstehen kann.

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen in diesem Newsletter die wichtigsten haushaltspolitischen Vorhaben meiner Fraktion im Hochschul- und Forschungsbereich vorstellen.

Wir GRÜNE stehen für eine solide Finanzpolitik, die nicht mehr fordert, als der Freistaat auch zu leisten im Stande ist. Dass es dennoch bei der Wissenschaftsfinanzierung viel Luft nach oben gibt, die durch kluge Umwidmungen von Geldern genutzt werden kann, werden wir auch in den aktuellen Doppelhaushaltsverhandlungen zeigen.

Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre

Ihre Claudia Maicher


Themen dieser Ausgabe sind:

  1. Hochschulfinanzierung aus einem Guss
  2. Drittmittelfreie Forschung möglich machen
  3. Nachwuchsförderung modernisieren
  4. Berufsakademie weiterentwickeln
  5. Inklusion und Gleichstellung an sächsischen Hochschulen
    voranbringen
  6. Hochschuldidaktik absichern


    » Hochschulnewsletter 03/2016 (PDF)

    Jetzt Newsletter abonnieren!

     

    Politikfelder