Zum Inhalt springen

Für einen ehrlichen Neuanfang: GRÜNE fordern Nachtragshaushalt

Neue Köpfe sind noch keine neue Politik. Sachsen braucht einen ehrlichen Neuanfang.
Dieser ist ohne klaren finanzpolitischen Kurswechsel nicht möglich. All die Ankündigungen der Herren Tillich, Michael Kretschmer, Martin Dulig und weiteren Politikern der CDU/SPD-Koalition aus den letzten Wochen erfordern die Vorlage eines Nachtragshaushaltes für das kommende Jahr. Und genau den wird die GRÜNE- Landtagsfraktion Sachsen im nächsten Plenum beantragen.

Fraktionschef Volkmar Zschocke und unsere Finanzexpertin Franziska Schubert erklären, worum es uns genau geht.

weitere Informationen zum Thema:
» GRÜNER Antrag 'Nachtragshaushalt vorlegen! Für einen ehrlichen Neuanfang in Sachsen' (Drs 6/11106)

» Pressemitteilung "Für einen ehrlichen Neuanfang: GRÜNE fordern Nachtragshaushalt" vom 27. Oktober 2017

Politikfelder