Zum Inhalt springen
Rede | 10.11.05

Elke Herrmann: Verhinderung von Zwangsverheiratungen

Es gilt das gesprochene Wort!

(...) Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN begrüßt deshalb den Antrag der Koalition, weil er ein Schritt auf dem Weg ist, dass die betroffenen Frauen und Mädchen selbst über ihre Lebensplanung und ihre Sexualität entscheiden können. Wir begrüßen ihn als Beitrag zur notwendigen Versachlichung einer Diskussion, in der sich zwei extreme Positionen gegenüberstehen. Die einen missverstehen unter multikultureller Gesellschaft ein konfliktfreies Nebeneinander ohne Kritik an besonderen kulturellen Eigenheiten, die nicht bloß exotische Besonderheiten sind. Sie haben zur Konsequenz, dass junge Frauen ein Leben außerhalb ihrer im Grundgesetz verankerten Grundrechte führen müssen. Es geht in dieser Debatte um nichts weniger als um die Geltungskraft des Grundgesetzes.

Das andere Extrem, liebe Kolleginnen und Kollegen, sieht bereits in jeder Dönerbude den Brückenkopf einer subversiven Parallelgesellschaft, die unsere Gesellschaft von innen zerstört. Deshalb geht es in dieser Debatte auch darum, gegen Aufhetzer unsere hart erkämpfte Kultur einer streitbaren und konfliktbereiten Toleranz selbstbewusst zu vertreten. (...)

Vollständigen Wortlaut als PDF-Datei herunterladen:

herrmann_2005-11-10_slt34_top9.pdf

Politikfelder