Zum Inhalt springen
Rede | 14.03.18

Waldzustandsbericht - Günther: Nicht viel Neues im Vergleich zum Waldzustandsbericht 2016

Rede des Abgeordneten Wolfram Günther zum Bericht des Ausschusses für Umwelt und Landwirtschaft zum Thema:
"Waldzustandsbericht 2017"
68. Sitzung des Sächsischen Landtags, 14. März, TOP 15


- Es gilt das gesprochene Wort -


Sehr geehrte Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!

Als ich meine Rede vorbereiten wollte, habe ich festgestellt, dass so wahnsinnig viel Neues im Vergleich zum Waldzustandsbericht 2016 gar nicht zu sagen ist, und deswegen erlaube ich mir, in Punkt 1 tatsächlich - das mache ich das erste Mal in meiner gesamten Landtagszeit -  meine Rede zu Protokoll zu geben, aber genau die vom letzten Jahr.

Zu zweitens möchte ich aber noch anmerken, dass es durchaus manchmal Berichte gibt, die es wert wären, dass wir sie hier besprechen. Ich denke da etwa an den Beteiligungsbericht, der ja noch nicht mal eine richtige eigene Drucksachennummer bekommen hat, und der es auch einmal wert wäre, dass er hier im Landtag debattiert wird, weil es ja immer Fragen gibt mit Schaffen Haushalt und wo hinentwickeln wir uns, und möchte das durchaus als Anregung auch noch mitgeben.
Vielen Dank!


Vizepräsidentin Andrea Dombois:
Ja, meine Damen und Herren, Politik muss auch ein bisschen Spaß machen. Ich denke, das war heute so ein schöner Punkt. Wir müssen trotzdem noch über die Beschlussempfehlung des Ausschusses abstimmen.

 

» Alle Infos zum 68./69. Plenum

» Alle GRÜNEN Reden

 

 

Politikfelder