Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 11.03.05

PM 2005-042: Vorschlag zur Kulturhauptstadt ist Riesenchance für Görlitz, Zgorzelec und die Region

„Wir Grünen freuen uns riesig für Görlitz", so Dr. Karl-Heinz Gerstenberg, der Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion und die ostsächsische Abgeordnete Astrid Günther-Schmidt.

"Der Vorschlag der Expertenkommission von Görlitz und Essen als Kulturhauptstadt Europas 2010 ist eine große Chance für Görlitz, Zgorzelec und die Region. Die gemeinsame Bewerbung aus Sachsen und Polen symbolisiert einzigartig die Erweiterung der Europäischen Union. Für Sachsen ist es eine hervorragende Möglichkeit, auf die Potenziale Ostsachsens hinzuweisen, die ansonsten im Schatten von Dresden, Leipzig und Chemnitz zu wenig wahrgenommen werden", so die grünen Abgeordneten.

"Nach der höchstens halbherzigen Unterstützung der alten Landesregierung ist es nun an der Zeit, vorbehaltlos zur Kandidatur zu stehen", so Gerstenberg und Günther-Schmidt. "Mit dem Brückenpark als zentralem Element, der beide Stadtteile verbindet, hat die Bewerbung auch konzeptionell überzeugt."

 

Politikfelder