Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 03.05.05

PM 2005-092: 8. Mai - Der Skandal ist das Verhalten der NPD!

"Dass die NPD die Feierstunde zum 08. Mai im Landtag absagt, ist ein erneuter Beweis, wie deutlich sich die NPD zum Nationalsozialismus bekennt", so Karl-Heinz Gerstenberg, der Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag. "Natürlich überrascht dieses Verhalten nicht. Aber die Demokraten sollten diese Absage an die Grundlagen der Demokratie in Deutschland nicht sprachlos hinnehmen."

"Wenn der NPD-Abgeordnete Leichenring nicht die "Niederlage Deutschlands" feiern will, muss er sich schon fragen lassen, ob er denn den Sieg Nazi-Deutschlands wollte", so Gerstenberg.

"Das Verhalten der NPD macht erneut deutlich, dass der Streit um den Titel der Feierstunde am 08. Mai eine völlig unangemessene Auseinandersetzung ist", so Gerstenberg. "Der Skandal ist das Verhalten der NPD!"

"Der Ablauf der Feierstunde im Landtag ist des 8. Mai würdig", so Gerstenberg weiter. "Natürlich betrachtet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den 8. Mai 1945 eindeutig als einen Tag der Befreiung."

Politikfelder