Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 04.11.05

PM 2005-269: Porsch wertet Rechtsextreme auf

"Prof. Porsch hat sich wieder ins rechtsextreme Milieu begeben", das ist und bleibt der Vorwurf von Karl-Heinz Gerstenberg, Parl. Geschäftsführer der Grünen Fraktion gegenüber dem Vorsitzenden der Linksfraktion.PDS, Prof. Porsch. "Damit wertet er Rechtsextreme auf." Gerstenberg fühlt sich durch die Darstellung der Linksfraktion.PDS (Presse 373/2005) von heute bestätigt.

"Mit seinem Vortrag beim 'Runden Tisch Dingolfing-Landau' hat Prof. Porsch dem Veranstalter zu weit mehr Besuchern verholfen, als es allein mit einem NPD-Abgeordneten möglich gewesen wäre", so Gerstenberg.

"Professor Porsch ist bei einem Veranstalter aufgetreten, der rechtsextremen Kreisen zuzurechnen ist. Um das zu erkennen, reicht ein Blick ins Internet", so der Grünen-Politiker. "Und der NPD-Abgeordnete Leichsenring ist kein Gespenst, der mit seinen Getreuen zufällig in der niederbayerischen Provinz auftaucht", so Gerstenberg. "Der Veranstalter hat in der Presse mit der Teilnahme sächsischer Landtagsabgeordneter geworben." Siehe Grüne Presse 266/2005 und Zeitungsartikel des Dingolfinger Anzeigers.

Politikfelder