Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 08.03.07

PM 2007-86: Erzieherinnenausbildung auf Hochschulniveau?

Sachsen droht Spitzenstellung zu verlieren - Pläne Sachsen-Anhalts müssen Maßstab werden

"Sachsen droht die Spitzenstellung bei der Erzieherinnenausbildung zu verlieren", reagiert Elke Herrmann, die sozialpolitische Sprecherin der GRÜNEN-Fraktion im Sächsischen Landtag auf das Interview von Sachsen-Anhalts Sozialministerin, Gerlinde Kuppe (SPD), in der heutigen LVZ.
Danach plant Sachsen-Anhalt die Einführung der berufsbegleitenden Erzieherinnenbildung auf Hochschulniveau ab 2008 und eine Komplettumstellung in den kommenden Jahren. "Die Pläne von Sachsen-Anhalt zur Einführung der Erzieherausbildung auf Hochschulniveau müssen der Maßstab sein", so Herrmann. Ein entsprechender Antrag der GRÜNEN-Fraktion liegt dem Sozialausschuss des Landtages seit einem Jahr vor.

"Die Konzepte für Sachsen sind da, was fehlt ist der politische Wille", kritisiert die grüne Sozialpolitikerin. "Wir brauchen ein klares Bekenntnis zur Einführung der Erzieherinnenbildung an Hochschulen und einen Zeitplan für die Komplettumstellung. Die vorhandenen berufsbegleitenden Studiengänge an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit in Dresden müssten finanziell gestärkt, Pläne der TU Dresden finanziell und personell unterstützt werden."

Die GRÜNE-Fraktion schlägt eine Finanzierung der berufsbegleitenden Erzieherinnenbildung aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds vor. Damit wäre eine Anschubfinanzierung im Umfang von 1,5 Millionen Euro jährlich gesichert. Ein entsprechender Antrag wird derzeit im Wissenschaftsausschuss diskutiert. Innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre kann eine Komplettumstellung der Ausbildung von Erzieherinnen aus den Mitteln des Freistaates erfolgen.

"Deutschland ist eines von vier europäischen Ländern, die keine Hochschulbildung in diesem Bereich haben. Eine Aufwertung der Erzieherinnenbildung ist kein Luxusproblem, sondern europäische Normalität", so Herrmann. "Die Anhörung zum grünen Antrag zur Erzieherinnenausbildung an Hochschulen hat die Notwendigkeit unterstrichen."


Grüner Antrag 'Hochschulische Aus- und Fortbildung von Erzieherinnen und Erziehern" (Drs. 4/4781)

Grüner Antrag 'Verwendung der ESF-Mittel im Geschäftsbereich SMWK'
(Drs. 4/7725)

Politikfelder