Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 29.10.10

PM 2010-320: Giegengack: Sachliche Debatte statt Kirchenkampf

Zur Debatte um die staatlichen Zahlungen an die Kirchen in Sachsen erklärt Annekathrin Giegengack, kirchenpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

„Die schwierige Haushaltslage im Freistaat Sachsen muss Anlass für eine sachliche Debatte über die Finanzierung der Kirchen sein. Es geht nicht darum, geltende Verträge in Frage zu stellen, und schon gar nicht um einen neuen Kirchenkampf."

"Wir GRÜNEN erkennen die sozialen und kulturellen Leistungen der Kirchen an und bekennen uns dazu, dass der Staat sie dabei unterstützen muss. Dass sich die Einnahmen der Kirchen aber automatisch erhöhen, während ansonsten im Sozialbereich massiv gekürzt wird, verstehen viele Menschen nicht."

"Wir meinen, dass die aktuelle Situation zum Anlass genommen werden muss, über eine Modernisierung der Staatskirchenverträge nachzudenken. Eine Entfremdung zwischen den Kirchen und der konfessionslosen Mehrheitsgesellschaft in Sachsen muss unbedingt vermieden werden."

Politikfelder