Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 14.10.15

Elektroautos aus Dresden: Richtige Antwort des VW-Konzerns auf Skandal um die Abgaswerte

(2015-347) Zu Medieninformationen, dass VW am Standort Dresden nun Elektroautos bauen will, erklärt Katja Meier, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

"Dass VW am Standort Dresden nun Elektroautos produzieren will, ist die richtige Antwort des Konzerns auf den Skandal um die Abgaswerte seiner Dieselfahrzeuge. Das ist auch eine gute Nachricht für die Zukunft des Standorts Dresden."

"Das Angebot von Elektroautos darf aber nicht nur auf wenige Segmente von VW beschränkt bleiben. Sonst bleibt das E-Auto ein Nischenprodukt für Wenige. Der tatsächliche Übergang hierzulande in eine Mobilität ohne Benzin und Diesel kann nur gelingen, wenn auch deutlich mehr Klein- und Mittelklassewagen als E-Autos angeboten werden. Darum sollte VW auch den Bau von Elektroautos am Standort Zwickau ins Auge fassen."

"Zudem muss der Ausbau der Ladeinfrastruktur in Sachsen stärker gefördert werden, wenn die sächsische Staatsregierung ihre Elektromobilitätsoffensive ernst nehmen will."

Politikfelder