Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 10.01.17

Schulgesetz-Novellierung ist bisher nur heiße Luft

(2017-07) Petra Zais, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag zum Schulgesetz und den Veränderungen beim sächsischen Abitur:

"Die Schulgesetz-Novellierung sollte ein großer Wurf werden. Bisher gibt es jedoch nur heiße Luft. Im vergangenen Jahr gab es dazu viele Diskussionsrunden und eine Bürgerbeteiligungen sowie qualitativ gute Anhörungen im Ausschuss für Schule und Sport. Die Koalition sollte endlich handeln und die Novellierung zur demokratischen Abstimmung im Parlament stellen. Wir sind vorbereitet und werden unsere Änderungsanträge vorbringen."

"Die neue Regelung zum sächsischen Abitur, dass statt bisher 52 Kursnoten ab sofort nur noch 40 Kursnoten eingebracht werden müssen, ist auch aus GRÜNER-Perspektive eine Erleichterung für die Abiturientinnen und Abiturienten. Allerdings besteht dringender Klärungsbedarf, wie genau die praktische Umsetzung erfolgen soll. Hier ist das Kultusministerium in der Pflicht, die notwendige Klarheit herzustellen."


» Mehr Infos zur Schulgesetz-Novelle

Politikfelder