Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 05.12.17

Wir sehen Durchsuchungen beim Fanprojekt Dresden kritisch

(2017-289) Zur Meldung, dass die Staatsanwaltschaft Karlsruhe am heutigen Tag wegen der Vorfälle beim Spiel Karlsruhe gegen Dresden im Mai dieses Jahres auch die Räume des Dresdner Fanprojekts durchsucht hat, erklärt Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

"Durchsuchungen eines sozialpädagogischen Fanprojekts sind mehr als kritisch. Sie zerstören das besondere Vertrauensverhältnis von Sozialpädagogen und Fußballfans und erweisen der Gewaltprävention im Fußball einen Bärendienst. Ich heiße die Vorfälle in Karlsruhe nicht gut, erwarte jedoch gerade mit Blick auf die wichtige Arbeit der Fanprojekte Ermittlungen mit Augenmaß."

"Bereits durch die Ermittlungen gegen einen Sozialarbeiter eines Fanprojekts in Leipzig und dem damit verbundenen umfassenden Überwachungsskandal haben die Ermittlungsbehörden viel Porzellan zerschlagen und nicht nur die fragilen Vertrauensverhältnisse zwischen Sozialarbeitern der Fanprojekte und Fußballfans sondern auch die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Fanprojekte mit der Polizei nachhaltig gestört. Eine weitere Kriminalisierung der Fanprojekte darf es im Interesse einer guten Präventionsarbeit im Fußball nicht geben."

» Mehr zum Abhörskandal in Leipzig

Politikfelder