Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 12.12.19

Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2025: Der Freistaat wird den weiteren Bewerbungsprozess von Chemnitz tatkräftig unterstützen

(2019-205) Zur heutigen Entscheidung der Jury für den Wettbewerb zur Kulturhauptstadt Europas 2025, Chemnitz in die engere Wahl für die Ernennung im nächsten Jahr aufzunehmen, erklärt Dr. Claudia Maicher, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

"Ich freue mich sehr für die Stadt Chemnitz! Heute ist die große Chance näher gerückt, die ganze Vielfalt ihrer Kultur auf europäischer Bühne zu präsentieren und Kunst und Kultur als Ressource für die gemeinschaftliche Gestaltung von Stadt und Region zu nutzen.“
"Chemnitz kann wie keine zweite deutsche Bewerberstadt die Möglichkeiten von Kunst und Kultur für den Umgang mit gesellschaftlichen Umbrüchen in einer Industriestadt und für einen Aufbruch hin zu einer offenen Stadtkultur aufzeigen."

"Es ist gut, dass der Freistaat den weiteren Prozess der Bewerbung tatkräftig unterstützen wird und damit auch die europäische Zugehörigkeit der Menschen in Sachsen stärkt."

"Großer Dank für ihr enormes Engagement gilt ganz besonders auch den Akteurinnen und Akteuren in Dresden und Zittau, die nicht in die nächste Runde des Wettbewerbs eingezogen sind. Sie haben gezeigt, wie Kultur durch eine breite Beteiligung der Menschen gegenseitiges Verständnis schaffen kann, den Wandel vor Ort und in einer ganzen Region greifbar macht und neue Perspektiven für das Zusammenleben eröffnet. Von den hier entworfenen kulturellen Formaten und Formen des Miteinanders kann das ganze Land lernen."

Politikfelder