Zum Inhalt springen

Sortieren nach

Ergebnisse pro Seite:
  1. Staatsregierung mit Klageunterstützung für Energiekonzerne gescheitert – Klage zu Quecksilber- und Stickoxid-Grenzwerten abgewiesen

    Pressemitteilung | 15.03.19 Staatsregierung mit Klageunterstützung für Energiekonzerne gescheitert – Klage zu Quecksilber- und Stickoxid-Gren

  2. Sächsisches Umweltinformationsgesetz wurde von CDU und SPD Ende 2018 geändert, um Greenpeace vor Gericht schlechter zu stellen

    Pressemitteilung | 19.02.19 Sächsisches Umweltinformationsgesetz wurde von CDU und SPD Ende 2018 geändert, um Greenpeace vor Gericht schlecht

  3. Visionen – Rückblick auf den 12. Sächsischen Klimakongress

  4. Bürgerproteste gegen Hochspannungsleitungen: Gesellschaftliche Akzeptanz ist die vielleicht wichtigste Ressource für das Gelingen der Energiewende

    Pressemitteilung | 11.10.18 Bürgerproteste gegen Hochspannungsleitungen: Gesellschaftliche Akzeptanz ist die vielleicht wichtigste Ressource

  5. 12. Sächsischer Klimakongress am 1. Dezember 2018

  6. AfD-Antrag zum Petitionswesen – Lippold: Antrag produziert lediglich weitere Papierstapel statt Probleme zu lösen

    Rede | 27.09.18 AfD-Antrag zum Petitionswesen – Lippold: Antrag produziert lediglich weitere Papierstapel statt Probleme zu lösen

  7. Petitionsbericht − Lippold: Es ist wirklich an der Zeit, das Petitionswesen zu modernisieren

    Rede | 27.09.18 Petitionsbericht − Lippold: Es ist wirklich an der Zeit, das Petitionswesen zu modernisieren Redebeitrag des A

  8. Erhalt von Pödelwitz und Obertitz − Lippold: Der Landtag soll das aussichtslose Vorhaben der MIBRAG zur Tagebauerweiterung frühzeitig stoppen und Planungssicherheit schaffen!

    Rede | 06.09.18 Erhalt von Pödelwitz und Obertitz − Lippold: Der Landtag soll das aussichtslose Vorhaben der MIBRAG zur Tagebauerweiterung fr

  9. Klimaschutzgesetz − Lippold: Es wird höchste Zeit, den Prozess des Klimaschutzes in Sachsen selbst zu steuern statt getrieben zu werden!

    Rede | 05.09.18 Klimaschutzgesetz − Lippold: Es wird höchste Zeit, den Prozess des Klimaschutzes in Sachsen selbst zu steuern statt getrieben

  10. GRÜNE-Landtagsfraktion legt ein Aktionsprogramm 'Klimaschutz und Extremwetteranpassung' für Sachsen vor

    Pressemitteilung | 17.08.18 GRÜNE-Landtagsfraktion legt ein Aktionsprogramm 'Klimaschutz und Extremwetteranpassung' für Sachsen vor

  11. GRÜNE fordern vom Ministerpräsidenten und der MIBRAG sich der Diskussion mit den Pödelwitzern und im Klimacamp zu stellen

    Pressemitteilung | 26.07.18 GRÜNE fordern vom Ministerpräsidenten und der MIBRAG sich der Diskussion mit den Pödelwitzern und im Klimacamp zu

  12. Aktuelle Debatte 'Weggespült und abgebaggert - zwei Seiten sächsischer Klimaschutzverweigerung': Günther und Lippold über Verantwortung und organisierte Verantwortungslosigkeit

    Rede | 28.06.18 Aktuelle Debatte 'Weggespült und abgebaggert - zwei Seiten sächsischer Klimaschutzverweigerung': Günther und Lippold über Ver

  13. Keine neuen Perspektiven für die Kohleregionen ohne verbindlichen Ausstiegsplan

    Pressemitteilung | 10.05.18 Keine neuen Perspektiven für die Kohleregionen ohne verbindlichen Ausstiegsplan (2018-120) Den aktue

  14. Brandenburg plant Erlasse zu Sulfat und Eisen in der Spree − Problemlösung ist nur an der Quelle in Sachsen möglich

    Pressemitteilung | 15.03.18 Brandenburg plant Erlasse zu Sulfat und Eisen in der Spree − Problemlösung ist nur an der Quelle in Sachsen mögli

  15. Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN trauert um Elke Herrmann

  16. "Klima kennt keine Grenzen" - Das war der 11. Klimakongress

  17. CDU-SPD-Koalition gegen Einsatzbeschränkungen für Glyphosat

    Pressemitteilung | 15.09.17 CDU-SPD-Koalition gegen Einsatzbeschränkungen für Glyphosat (2017-213) Die Fraktionen von LINKEN un

  18. Tillichs Braunkohle-Brief: Ministerpräsident vertritt nicht die Interessen Sachsens, sondern die der Braunkohle-Oligarchen

    Pressemitteilung | 20.08.17 Tillichs Braunkohle-Brief: Ministerpräsident vertritt nicht die Interessen Sachsens, sondern die der Braunkohle-O

  19. Fraktionsklausur in Weißwasser

    Fraktionsklausur in Weißwasser Auf dem Telux-Gelände in Weißwasser traf sich die GRÜNE-Landtagsfraktion zu ihrer Sommerklausur 2017. Wir starteten mit einer Diskussion, wo die GRÜNE-Landtagsfraktion aktuell steht ... ... und welche Projekte und parlamentarisc

  20. Mit Leidenschaft, Verstand und Herzblut: Die GRÜNE Zwischenbilanz

    Mit Leidenschaft, Verstand und Herzblut: Die GRÜNE Zwischenbilanz Halbzeit im Landtag, Halbzeit für die acht neuen Abgeordneten der GRÜNEN-Fraktion. In einer Broschüre hat die Landtagsfraktion Bilanz gezogen und Hintergrundinformationen zusammengestellt. »

  21. Naturschutz und Erneuerbare Energien - ein unlösbarer Widerspruch?

    Naturschutz und Erneuerbare Energien - ein unlösbarer Widerspruch? Mit circa 40 Personen war das GRÜNE vogtländische Regionalbüro in Plauen am Mittwochabend voll besetzt. Über die Frage, inwiefern Naturschutz und Erneuerbare Energien - insbesondere die Windenergie

  22. Überhöhte Arsen-Konzentrationen in Eisenocker-Schlämmen: Sächsisches Oberbergamt muss auch Vermeidungsstrategien prüfen

    Pressemitteilung | 26.04.17 Überhöhte Arsen-Konzentrationen in Eisenocker-Schlämmen: Sächsisches Oberbergamt muss auch Vermeidungsstrategien

  23. Sächsische Staatsregierung soll sich für einen Stopp der TTIP-Verhandlungen einsetzen

    Pressemitteilung | 07.11.16 Sächsische Staatsregierung soll sich für einen Stopp der TTIP-Verhandlungen einsetzen (2016-314) Die

  24. "Vom Verhandeln in Paris zum Handeln in Sachsen" - Das war der 10. Klimakongress

    "Vom Verhandeln in Paris zum Handeln in Sachsen" - Das war der 10. Klimakongress Der Beschluss der Pariser Weltklimakonferenz ist klar: Die Erhöhung der globalen Mitteltemperatur soll auf deutlich weniger als 2 Grad begrenzt werden. Die klimaschädlichen Emissionen müssen r

  25. "Vom Verhandeln in Paris zum Handeln in Sachsen" - Das war der 10. Klimakongress

    "Vom Verhandeln in Paris zum Handeln in Sachsen" - Das war der 10. Klimakongress Der Beschluss der Pariser Weltklimakonferenz ist klar: Die Erhöhung der globalen Mitteltemperatur soll auf deutlich weniger als 2 Grad begrenzt werden. Die klimaschädlichen Emissionen müssen r

Politikfelder