Zum Inhalt springen

Sortieren nach

Ergebnisse pro Seite:
  1. GRÜNE gehen "Brauner Spree" auf den Grund

    Verockerung der Spree Durch die Verockerung der Spree drohen in der Lausitz Umweltschäden immensen Ausmaßes. Am Internationalen Weltwassertag (22. März) hat sich Gisela Kallenbach, umweltpolitische Sprecherin der sächsischen Landtagsfraktion Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, deshalb bei e

  2. PM 2013-60: Start der Flusskonferenz - GRÜNE: keine Vertiefung des Flussbettes der Elbe

    Pressemitteilung | 05.03.13 PM 2013-60: Start der Flusskonferenz - GRÜNE: keine Vertiefung des Flussbettes der Elbe Anlässlich d

  3. PM 2013-56: Sächsisches Wassergesetz - Braunkohle bevorzugt, ökologische Folgekosten sozialisiert, Bürgerbeteiligung beschnitten

    Pressemitteilung | 01.03.13 PM 2013-56: Sächsisches Wassergesetz - Braunkohle bevorzugt, ökologische Folgekosten sozialisiert, Bürgerbeteilig

  4. PM 2013-38: Braunfärbung der Spree - GRÜNE verlangen Akteneinsicht in LMBV-Studie

    Pressemitteilung | 12.02.13 PM 2013-38: Braunfärbung der Spree - GRÜNE verlangen Akteneinsicht in LMBV-Studie Die umweltpolitis

  5. Gisela Kallenbach: Gute Ideen kommen aus Sachsen. Allerdings dauert es, bis sie sich hier durchsetzen können

    Rede | 30.01.13 Gisela Kallenbach: Gute Ideen kommen aus Sachsen. Allerdings dauert es, bis sie sich hier durchsetzen können Red

  6. PM 2013-15: EU-Förderrichtlinien für die grenzübergreifende Zusammenarbeit müssen ab 2014 deutlich einfacher gehalten werden

    Pressemitteilung | 16.01.13 PM 2013-15: EU-Förderrichtlinien für die grenzübergreifende Zusammenarbeit müssen ab 2014 deutlich einfacher geha

  7. PM 2013-07: Sächsisches Wassergesetz - GRÜNE: Bürgerbeteiligung beschnitten, Naturschutzrecht ausgehebelt

    Pressemitteilung | 10.01.13 PM 2013-07: Sächsisches Wassergesetz - GRÜNE: Bürgerbeteiligung beschnitten, Naturschutzrecht ausgehebelt

  8. Gisela Kallenbach: Wo sind die Initiativen für Klimaschutz, Naturschutz und gegen die anhaltende Flächenversiegelung? - Im Haushalt ist davon wenig zu sehen!

    Rede | 11.12.12 Gisela Kallenbach: Wo sind die Initiativen für Klimaschutz, Naturschutz und gegen die anhaltende Flächenversiegelung? - Im Ha

  9. PM 2012-314: Gefährdung sächsischer Seen und Flüsse, doch Umweltminister duckt sich weg

    Pressemitteilung | 01.10.12 PM 2012-314: Gefährdung sächsischer Seen und Flüsse, doch Umweltminister duckt sich weg Die Antwort

  10. Gisela Kallenbach: Sozialer Wohnungsbau - Nicht wieder Abriss und Neubau gleichzeitig fördern

    Rede | 27.09.12 Gisela Kallenbach: Sozialer Wohnungsbau - Nicht wieder Abriss und Neubau gleichzeitig fördern Redebeitrag der Ab

  11. Gisela Kallenbach: Bedingungslose Schecks aus Brüssel wird es nie geben - Wesentlich wichtiger als Geld sind Inhalte

    Rede | 26.09.12 Gisela Kallenbach: Bedingungslose Schecks aus Brüssel wird es nie geben - Wesentlich wichtiger als Geld sind Inhalte

  12. PM 2012-270: 88 Tonnen gefährlicher Müll verschwunden - Quittung für Kupfers Kuschelkurs gegenüber Abfallunternehmen

    Pressemitteilung | 30.08.12 PM 2012-270: 88 Tonnen gefährlicher Müll verschwunden - Quittung für Kupfers Kuschelkurs gegenüber Abfallunterneh

  13. PM 2012-267: Hochwasserschutz - Umweltminister streicht klammheimlich ein Drittel der geplanten Überschwemmungsflächen

    Pressemitteilung | 29.08.12 PM 2012-267: Hochwasserschutz - Umweltminister streicht klammheimlich ein Drittel der geplanten Überschwemmungsfl

  14. PM 2012-260: Gisela Kallenbach kontert Vorwurf des Umweltministers, zu viele Kleine Anfragen zu stellen

    Pressemitteilung | 20.08.12 PM 2012-260: Gisela Kallenbach kontert Vorwurf des Umweltministers, zu viele Kleine Anfragen zu stellen

  15. PM 2012-249: GRÜNE verlangen Überarbeitung der Hochwasserschutzkonzepte in Sachsen - Studie vorgelegt

    Pressemitteilung | 02.08.12 PM 2012-249: GRÜNE verlangen Überarbeitung der Hochwasserschutzkonzepte in Sachsen - Studie vorgelegt

  16. Gisela Kallenbach: Höhere Deiche und ein schnellerer Abfluss des Wassers verlagern die Probleme flussabwärts

    Rede | 12.07.12 Gisela Kallenbach: Höhere Deiche und ein schnellerer Abfluss des Wassers verlagern die Probleme flussabwärts Re

  17. PM 2012-210: Kein besserer Lärmschutz für Sachsen - Antrag im Umweltausschuss abgelehnt

    Pressemitteilung | 29.06.12 PM 2012-210: Kein besserer Lärmschutz für Sachsen - Antrag im Umweltausschuss abgelehnt Der Umweltau

  18. Gisela Kallenbach: Der Staat trägt die Verantwortung für ein integriertes Wasser- und Ressourcenmanagement

    Rede | 14.06.12 Gisela Kallenbach: Der Staat trägt die Verantwortung für ein integriertes Wasser- und Ressourcenmanagement Redeb

  19. Gisela Kallenbach: Transparenz anstatt Geheimniskrämerei beim Thema "militärische Nutzung des Flughafens Leipzig/Halle"

    Rede | 13.06.12 Gisela Kallenbach: Transparenz anstatt Geheimniskrämerei beim Thema "militärische Nutzung des Flughafens Leipzig/Halle"

  20. PM 2012-188: Staatsregierung mauert, schweigt und verharmlost

    Pressemitteilung | 13.06.12 PM 2012-188: Staatsregierung mauert, schweigt und verharmlost "Geht es um die möglichen Risiken der

  21. PM 2012-113: Ablehnung der tschechischen Staustufe ist nur der erste Schritt, der zweite Schritt muß in der Überarbeitung des Landesentwicklungsplanes bestehen

    Pressemitteilung | 05.04.12 PM 2012-113: Ablehnung der tschechischen Staustufe ist nur der erste Schritt, der zweite Schritt muß in der Übera

  22. PM 2012-107: Staustufenausbau an der Elbe liegt nicht im öffentlichen Interesse

    Pressemitteilung | 03.04.12 PM 2012-107: Staustufenausbau an der Elbe liegt nicht im öffentlichen Interesse Zum Ablauf der Einwe

  23. Kallenbach: Umweltzonen - Ablehnen senkt noch keine Schadstoffbelastung/ Wo sind ihre Vorschläge?

    Rede | 07.03.12 Kallenbach: Umweltzonen - Ablehnen senkt noch keine Schadstoffbelastung/ Wo sind ihre Vorschläge? Ablehnen

  24. PM 2012-035: Entwurf des Landesentwicklungsplanes - GRÜNE: Sachsen stellt die Weichen für einen Elbe-Ausbau

    Pressemitteilung | 02.02.12 PM 2012-035: Entwurf des Landesentwicklungsplanes - GRÜNE: Sachsen stellt die Weichen für einen Elbe-Ausbau

  25. PM 2012-024: Umweltzonen: "Gescheiterte GRÜNE Ideologie? FDP verwechselt wieder einmal kenntnisfrei Ursache und Wirkung"

    Pressemitteilung | 25.01.12 PM 2012-024: Umweltzonen: "Gescheiterte GRÜNE Ideologie? FDP verwechselt wieder einmal kenntnisfrei Ursache und W

Politikfelder