Zum Inhalt springen

Sortieren nach

Ergebnisse pro Seite:
  1. PM 2013-60: Start der Flusskonferenz - GRÜNE: keine Vertiefung des Flussbettes der Elbe

    Pressemitteilung | 05.03.13 PM 2013-60: Start der Flusskonferenz - GRÜNE: keine Vertiefung des Flussbettes der Elbe Anlässlich d

  2. PM 2013-56: Sächsisches Wassergesetz - Braunkohle bevorzugt, ökologische Folgekosten sozialisiert, Bürgerbeteiligung beschnitten

    Pressemitteilung | 01.03.13 PM 2013-56: Sächsisches Wassergesetz - Braunkohle bevorzugt, ökologische Folgekosten sozialisiert, Bürgerbeteilig

  3. PM 2013-38: Braunfärbung der Spree - GRÜNE verlangen Akteneinsicht in LMBV-Studie

    Pressemitteilung | 12.02.13 PM 2013-38: Braunfärbung der Spree - GRÜNE verlangen Akteneinsicht in LMBV-Studie Die umweltpolitis

  4. Gisela Kallenbach: Gute Ideen kommen aus Sachsen. Allerdings dauert es, bis sie sich hier durchsetzen können

    Rede | 30.01.13 Gisela Kallenbach: Gute Ideen kommen aus Sachsen. Allerdings dauert es, bis sie sich hier durchsetzen können Red

  5. PM 2013-07: Sächsisches Wassergesetz - GRÜNE: Bürgerbeteiligung beschnitten, Naturschutzrecht ausgehebelt

    Pressemitteilung | 10.01.13 PM 2013-07: Sächsisches Wassergesetz - GRÜNE: Bürgerbeteiligung beschnitten, Naturschutzrecht ausgehebelt

  6. Gisela Kallenbach: Wo sind die Initiativen für Klimaschutz, Naturschutz und gegen die anhaltende Flächenversiegelung? - Im Haushalt ist davon wenig zu sehen!

    Rede | 11.12.12 Gisela Kallenbach: Wo sind die Initiativen für Klimaschutz, Naturschutz und gegen die anhaltende Flächenversiegelung? - Im Ha

  7. PM 2012-314: Gefährdung sächsischer Seen und Flüsse, doch Umweltminister duckt sich weg

    Pressemitteilung | 01.10.12 PM 2012-314: Gefährdung sächsischer Seen und Flüsse, doch Umweltminister duckt sich weg Die Antwort

  8. Gisela Kallenbach: Sozialer Wohnungsbau - Nicht wieder Abriss und Neubau gleichzeitig fördern

    Rede | 27.09.12 Gisela Kallenbach: Sozialer Wohnungsbau - Nicht wieder Abriss und Neubau gleichzeitig fördern Redebeitrag der Ab

  9. Gisela Kallenbach: Bedingungslose Schecks aus Brüssel wird es nie geben - Wesentlich wichtiger als Geld sind Inhalte

    Rede | 26.09.12 Gisela Kallenbach: Bedingungslose Schecks aus Brüssel wird es nie geben - Wesentlich wichtiger als Geld sind Inhalte

  10. PM 2012-270: 88 Tonnen gefährlicher Müll verschwunden - Quittung für Kupfers Kuschelkurs gegenüber Abfallunternehmen

    Pressemitteilung | 30.08.12 PM 2012-270: 88 Tonnen gefährlicher Müll verschwunden - Quittung für Kupfers Kuschelkurs gegenüber Abfallunterneh

  11. PM 2012-267: Hochwasserschutz - Umweltminister streicht klammheimlich ein Drittel der geplanten Überschwemmungsflächen

    Pressemitteilung | 29.08.12 PM 2012-267: Hochwasserschutz - Umweltminister streicht klammheimlich ein Drittel der geplanten Überschwemmungsfl

  12. PM 2012-260: Gisela Kallenbach kontert Vorwurf des Umweltministers, zu viele Kleine Anfragen zu stellen

    Pressemitteilung | 20.08.12 PM 2012-260: Gisela Kallenbach kontert Vorwurf des Umweltministers, zu viele Kleine Anfragen zu stellen

  13. PM 2012-249: GRÜNE verlangen Überarbeitung der Hochwasserschutzkonzepte in Sachsen - Studie vorgelegt

    Pressemitteilung | 02.08.12 PM 2012-249: GRÜNE verlangen Überarbeitung der Hochwasserschutzkonzepte in Sachsen - Studie vorgelegt

  14. Gisela Kallenbach: Höhere Deiche und ein schnellerer Abfluss des Wassers verlagern die Probleme flussabwärts

    Rede | 12.07.12 Gisela Kallenbach: Höhere Deiche und ein schnellerer Abfluss des Wassers verlagern die Probleme flussabwärts Re

  15. PM 2012-210: Kein besserer Lärmschutz für Sachsen - Antrag im Umweltausschuss abgelehnt

    Pressemitteilung | 29.06.12 PM 2012-210: Kein besserer Lärmschutz für Sachsen - Antrag im Umweltausschuss abgelehnt Der Umweltau

  16. Gisela Kallenbach: Der Staat trägt die Verantwortung für ein integriertes Wasser- und Ressourcenmanagement

    Rede | 14.06.12 Gisela Kallenbach: Der Staat trägt die Verantwortung für ein integriertes Wasser- und Ressourcenmanagement Redeb

  17. Gisela Kallenbach: Transparenz anstatt Geheimniskrämerei beim Thema "militärische Nutzung des Flughafens Leipzig/Halle"

    Rede | 13.06.12 Gisela Kallenbach: Transparenz anstatt Geheimniskrämerei beim Thema "militärische Nutzung des Flughafens Leipzig/Halle"

  18. PM 2012-188: Staatsregierung mauert, schweigt und verharmlost

    Pressemitteilung | 13.06.12 PM 2012-188: Staatsregierung mauert, schweigt und verharmlost "Geht es um die möglichen Risiken der

  19. PM 2012-113: Ablehnung der tschechischen Staustufe ist nur der erste Schritt, der zweite Schritt muß in der Überarbeitung des Landesentwicklungsplanes bestehen

    Pressemitteilung | 05.04.12 PM 2012-113: Ablehnung der tschechischen Staustufe ist nur der erste Schritt, der zweite Schritt muß in der Übera

  20. PM 2012-107: Staustufenausbau an der Elbe liegt nicht im öffentlichen Interesse

    Pressemitteilung | 03.04.12 PM 2012-107: Staustufenausbau an der Elbe liegt nicht im öffentlichen Interesse Zum Ablauf der Einwe

  21. Kallenbach: Umweltzonen - Ablehnen senkt noch keine Schadstoffbelastung/ Wo sind ihre Vorschläge?

    Rede | 07.03.12 Kallenbach: Umweltzonen - Ablehnen senkt noch keine Schadstoffbelastung/ Wo sind ihre Vorschläge? Ablehnen

  22. PM 2012-035: Entwurf des Landesentwicklungsplanes - GRÜNE: Sachsen stellt die Weichen für einen Elbe-Ausbau

    Pressemitteilung | 02.02.12 PM 2012-035: Entwurf des Landesentwicklungsplanes - GRÜNE: Sachsen stellt die Weichen für einen Elbe-Ausbau

  23. PM 2012-024: Umweltzonen: "Gescheiterte GRÜNE Ideologie? FDP verwechselt wieder einmal kenntnisfrei Ursache und Wirkung"

    Pressemitteilung | 25.01.12 PM 2012-024: Umweltzonen: "Gescheiterte GRÜNE Ideologie? FDP verwechselt wieder einmal kenntnisfrei Ursache und W

  24. Gisela Kallenbach zur Fachregierungserklärung "Agrarpolitik zwischen Brüssel und Sachsen – Weiterentwicklung nach 2013"

    Rede | 14.12.11 Gisela Kallenbach zur Fachregierungserklärung "Agrarpolitik zwischen Brüssel und Sachsen – Weiterentwicklung nach 2013"

  25. Angebliche Gefahr für Leib und Leben: Tausende Bäume umsonst gefällt?

Politikfelder