Zum Inhalt springen

Sortieren nach

Ergebnisse pro Seite:
  1. Ja zu einer Klima-Abgabe für alte Braunkohlekraftwerke

    Ja zu einer Klima-Abgabe für alte Braunkohlekraftwerke Foto: tonal decay (flickr.com), Lizenz: CC BY NC SA 2.0 Bundeswirtschaftsminister Sigmar Garbiel (SPD) plant eine Abgabe ab 2020 für alle mehr als 20 Jahre alten Kohlekraftwerke, um den Kohlendioxid-Ausst

  2. Neue Stromrekorde durch Sonne und Wind ... und das Märchen von der „Braunkohlenbrücke“

  3. Kauf der Braunkohlensparte von Vattenfall durch Greenpeace wäre ein Weg aus der Kohle-Sackgasse

    Pressemitteilung | 06.10.15 Kauf der Braunkohlensparte von Vattenfall durch Greenpeace wäre ein Weg aus der Kohle-Sackgasse (201

  4. Ausschluss von Greenpeace aus Bieterverfahren um Lausitzer Braunkohlesparte von Vattenfall ist falsch

    Ausschluss von Greenpeace aus Bieterverfahren um Lausitzer Braunkohlesparte von Vattenfall ist falsch Braunkohleabbau. Foto: tomwieden (pixabay.com), Lizenz CC0 BY 2.0 Zur Meldung, die mit dem Verkauf der Lausitzer Vattenfall-Kohlesparte beauftragte Citigroup ha

  5. Ausschluss von Greenpeace aus Bieterverfahren um Lausitzer Braunkohlesparte von Vattenfall ist falsch

  6. Ausschluss von Greenpeace aus Bieterverfahren um Lausitzer Braunkohlesparte von Vattenfall ist falsch

  7. Klimaschutz - Staatsregierung sitzt nach wie vor im Bremserhäuschen

    Pressemitteilung | 12.06.14 Klimaschutz - Staatsregierung sitzt nach wie vor im Bremserhäuschen (2014-160) Zur heutigen Vorstell

  8. Ein neuer Investor bringt keine Sicherheit: Verzögerung bei Verkauf der Vattenfall-Braunkohlesparte

    Pressemitteilung | 10.08.16 Ein neuer Investor bringt keine Sicherheit: Verzögerung bei Verkauf der Vattenfall-Braunkohlesparte

  9. Die Zukunft bringt die Klimaschutzabgabe und das ist auch gut so!

  10. Bundesrat/Aktionsprogramm Klimaschutz 2020

    Pressemitteilung | 27.03.15 Bundesrat/Aktionsprogramm Klimaschutz 2020: Sachsen und ostdeutsche Kohleländer isoliert (2015-116)

  11. GRÜNE-Landtagsabgeordnete beteiligen sich am bundesweiten Protesttag der Solarbranche

    GRÜNE-Landtagsabgeordnete beteiligen sich am bundesweiten Protesttag der Solarbranche Proteste der Solarbranche Karl-Heinz Gerstenberg im Gespräch An den Demonstrationen bei Solarwatt (Dresden) und Solarworld (Freiberg) anläßlich des bundesweit

  12. Verkauf der Braunkohlesparte von Vattenfall: GRÜNE Landtagsabgeordnete aus Sachsen und Brandenburg protestieren in Prag

    Pressemitteilung | 23.11.15 Verkauf der Braunkohlesparte von Vattenfall: GRÜNE Landtagsabgeordnete aus Sachsen und Brandenburg protestieren i

  13. MIBRAG-Braunkohlekraftwerk Buschhaus geht vom Netz − GRÜNE: Braunkohleausstieg bei einem auch in Sachsen tätigen Betreiber

    Pressemitteilung | 30.09.16 MIBRAG-Braunkohlekraftwerk Buschhaus geht vom Netz − GRÜNE: Braunkohleausstieg bei einem auch in Sachsen tätigen

  14. In Sachsen wird sich die Kohle wohl von der CDU verabschieden müssen

    Pressemitteilung | 19.06.15 In Sachsen wird sich die Kohle wohl von der CDU verabschieden müssen (2015-209) Die CDU-Fraktion im

  15. Atom-Müll/Standortauswahlgesetz: Keine Gegenstimmen von den sächsischen CDU- und SPD-Abgeordneten heute im Bundestag

    Pressemitteilung | 23.03.17 Atom-Müll/Standortauswahlgesetz: Keine Gegenstimmen von den sächsischen CDU- und SPD-Abgeordneten heute im Bundes

  16. Gerd Lippold: In Sachen Klimaschutz und Kohleausstieg sind die Hauptgegner der CDU-Fraktion nicht die GRÜNEN oder die LINKEN hier im Landtag. Ihr Hauptgegner ist die Realität.

    Rede | 26.05.16 Gerd Lippold: In Sachen Klimaschutz und Kohleausstieg sind die Hauptgegner der CDU-Fraktion nicht die GRÜNEN oder die LINKEN

  17. 100 Tage CDU/SPD-Regierungskoalition in Sachsen

    Pressemitteilung | 27.02.15 100 Tage CDU/SPD-Regierungskoalition (2015-80) Zur heutigen Pressekonferenz '100-Tage-Bilanz und Aus

  18. GRÜNE-Landtagsabgeordnete aus Sachsen und Brandenburg in Prag: Protest gegen Verkauf von Vattenfalls Braunkohlesparte an CEZ

    Pressemitteilung | 25.11.15 GRÜNE-Landtagsabgeordnete aus Sachsen und Brandenburg in Prag: Protest gegen Verkauf von Vattenfalls Braunkohlesp

  19. Klima schützen und dabei Geld sparen?

    Klima schützen und dabei Geld sparen? Präsentation "Klima schützen und Geld dabei sparen?" Energetische Gebäudesanierung muss nicht im Widerspruch zu Denkmalschutz stehen und ist auch nicht mit erheblichen Mehrkosten verbunden. Die Verhältnisse und die Möglichkeiten müs

  20. Bundesumweltministerin in der Lausitz - GRÜNE: Klares Signal, dass es jetzt um das 'Wie' des Kohleausstiegs geht

    Pressemitteilung | 25.01.16 Bundesumweltministerin in der Lausitz - GRÜNE: Klares Signal, dass es jetzt um das 'Wie' des Kohleausstiegs geht

  21. Fortsetzung des Braunkohlesanierungsabkommens für DDR-Bergbau: Braunkohlewirtschaft erzeugt Ewigkeitskosten für Steuerzahlende

    Pressemitteilung | 31.01.17 Fortsetzung des Braunkohlesanierungsabkommens für DDR-Bergbau: Braunkohlewirtschaft erzeugt Ewigkeitskosten für S

  22. Wolfram Günther: Die derzeitige Wasserabgaberegelung bevorteilt Braunkohle gegenüber fließendem Wasser

    Rede | 17.12.14 Wolfram Günther: Die derzeitige Wasserabgaberegelung bevorteilt Braunkohle gegenüber fließendem Wasser Redebaust

  23. Braunkohle/Lausitz – Wenn Deutschland das Pariser Klimaabkommen umsetzt, dann hat die Braunkohle nach 2025 keine Zukunft mehr

    Pressemitteilung | 11.10.16 Braunkohle/Lausitz – Wenn Deutschland das Pariser Klimaabkommen umsetzt, dann hat die Braunkohle nach 2025 keine

  24. Antje Hermenau: Dieses ständige Gejammer über die abgehängte Lausitz geht nicht - Anpacken und Ändern ist die Devise

    Rede | 10.07.14 Antje Hermenau: Dieses ständige Gejammer über die abgehängte Lausitz geht nicht - Anpacken und Ändern ist die Devise

  25. Rege Diskussionen bei Klimakonferenz in Chemnitz

    Rege Diskussionen bei Klimakonferenz in Chemnitz Am 21. April konnte die Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zahlreiche Interessenten zur Chemnitzer Klimakonferenz im Industriemuseum begrüßen. An der Diskussion beteiligten sich neben den Referenten und anderen Mitarbeitern der städti

Politikfelder