Zum Inhalt springen

Sortieren nach

Ergebnisse pro Seite:
  1. Städtebauförderung 'Soziale Stadt' in Sachsen seit 2009 um fast zwei Drittel gekürzt

    Pressemitteilung | 29.08.14 Städtebauförderung 'Soziale Stadt' in Sachsen seit 2009 um fast zwei Drittel gekürzt (2014-215) Die

  2. Naturschutzstationen in Sachsen ringen um ihre Existenz - wichtige Naturschutzaufgaben bleiben dabei auf der Strecke

    Pressemitteilung | 27.08.14 Naturschutzstationen in Sachsen ringen um ihre Existenz - wichtige Naturschutzaufgaben bleiben dabei auf der Stre

  3. Hochwasser 2013: Flutgeschädigte erhalten nur schleppend Gelder zur Beseitigung von Schäden

    Pressemitteilung | 28.07.14 Hochwasser 2013: Flutgeschädigte erhalten nur schleppend Gelder zur Beseitigung von Schäden (2014-19

  4. Zahl der Zwangsräumungen in Sachsen seit 2007 um fast 50 Prozent gestiegen

    Pressemitteilung | 15.05.14 Zahl der Zwangsräumungen in Sachsen seit 2007 um fast 50 Prozent gestiegen (2014-125) Immer mehr Men

  5. Gisela Kallenbach: Das EFRE-Programm ist grüner als je zuvor, aber noch lange nicht grün genug!

    Rede | 10.04.14 Gisela Kallenbach: Das EFRE-Programm ist grüner als je zuvor, aber noch lange nicht grün genug! Redebeitrag der

  6. Gisela Kallenbach: Barrierefreier Wohnraum

    Rede | 13.03.14 Gisela Kallenbach: Barrierefreier Wohnraum Redebeitrag der Abgeordneten Gisela Kallenbach zum Linken-Antrag "Sch

  7. Gisela Kallenbach: Wiederaufbaubegleitgesetz - Koalition ignoriert bei Hochwasservorsorge Anmahnungen der Kirchbach-Kommission

    Rede | 12.03.14 Gisela Kallenbach: Wiederaufbaubegleitgesetz - Koalition ignoriert bei Hochwasservorsorge Anmahnungen der Kirchbach-Kommissio

  8. Massenpetition Wasserentnahmeabgabe: Die Abgabe ist viel zu hoch

    Pressemitteilung | 12.03.14 Massenpetition Wasserentnahmeabgabe: Die Abgabe ist viel zu hoch (2014-60) Heute wurde im Sächsische

  9. Lärm: Sachsens Kommunen hinken bei Lärmaktionsplanung meilenweit hinterher

    Pressemitteilung | 06.03.14 Lärm: Sachsens Kommunen hinken bei Lärmaktionsplanung meilenweit hinterher (2014-54) Über 100.000 Pe

  10. Gisela Kallenbach: Budgethoheit des Parlaments - Das Parlament muss sich vor dem Kabinett der Mittelverteilung befassen können

    Rede | 29.01.14 Gisela Kallenbach: Budgethoheit des Parlaments - Das Parlament muss sich vor dem Kabinett der Mittelverteilung befassen könne

  11. PM 2013-272: Hochwasserschutz: deutliche Kritik an CDU-Umweltminister Kupfer von ehemaligem CDU-Minister Prof. Mannsfeld

    Pressemitteilung | 18.10.13 PM 2013-272: Hochwasserschutz: deutliche Kritik an CDU-Umweltminister Kupfer von ehemaligem CDU-Minister Prof. Ma

  12. Gisela Kallenbach: Umsiedlungsfonds ist positiv für Betroffene und für zukünftigen Hochwasserschutz

    Rede | 18.09.13 Gisela Kallenbach: Umsiedlungsfonds ist positiv für Betroffene und für zukünftigen Hochwasserschutz Redebeitrag

  13. Gisela Kallenbach: Freiwilligendienste sind in der Gesellschaft noch zu wenig anerkannt

    Rede | 19.06.13 Gisela Kallenbach: Freiwilligendienste sind in der Gesellschaft noch zu wenig anerkannt Redebeitrag von Gisela K

  14. Gisela Kallenbach: Nach dem Hochwasser ist vor dem Hochwasser

    Rede | 19.06.13 Gisela Kallenbach: Nach dem Hochwasser ist vor dem Hochwasser Redebeitrag von Gisela Kallenbach zur Debatte zur

  15. PM 2013-155: GRÜNE wollen mit 'Autarkieverordnung' Verwertung sächsischer Siedlungsabfälle in Sachsen sichern und so Müllgebühren in Ostsachsen senken

    Pressemitteilung | 12.06.13 PM 2013-155: GRÜNE wollen mit 'Autarkieverordnung' Verwertung sächsischer Siedlungsabfälle in Sachsen sichern und

  16. PM 2013-153: Thema Hochwasser: Wer den Wiederaufbau als nationale Frage bezeichnet, sollte beim Thema Hochwasserschutz nicht so engstirnig argumentieren

    Pressemitteilung | 11.06.13 PM 2013-153: Thema Hochwasser: Wer den Wiederaufbau als nationale Frage bezeichnet, sollte beim Thema Hochwassers

  17. PM 2013-120: Schildbürgerstreich: Luftfrachtumschlagbahnhof Leipzig – seit fünf Jahren ohne Zugverkehr

    Pressemitteilung | 24.04.13 PM 2013-120: Schildbürgerstreich: Luftfrachtumschlagbahnhof Leipzig – seit fünf Jahren ohne Zugverkehr

  18. PM 2013-116: Tag gegen Lärm - GRÜNE: Lärm ist ein massives Problem - Staatsregierung stellt sich tot!

    Pressemitteilung | 23.04.13 PM 2013-116: Tag gegen Lärm - GRÜNE: Lärm ist ein massives Problem - Staatsregierung stellt sich tot!

  19. Gisela Kallenbach: Wer jetzt vorausschauend handelt, beugt Segregation und Gentrifizierung vor

    Rede | 18.04.13 Gisela Kallenbach: Wer jetzt vorausschauend handelt, beugt Segregation und Gentrifizierung vor Redebeitrag von G

  20. PM 2013-98: Neues Mietrecht - GRÜNE stellen Landtagsantrag zur Senkung der Kappungsgrenze auf 15 Prozent in sächsischen Ballungszentren

    Pressemitteilung | 11.04.13 PM 2013-98: Neues Mietrecht - GRÜNE stellen Landtagsantrag zur Senkung der Kappungsgrenze auf 15 Prozent in sächs

  21. Gisela Kallenbach: Wer bezahlt die Schäden durch Verockerung und Sulfatbelastung?

    Rede | 14.03.13 Gisela Kallenbach: Wer bezahlt die Schäden durch Verockerung und Sulfatbelastung? Rede der Abgeordneten Gisela K

  22. PM 2013-61: Sachsens 'Waldstrategie 2050' ist eine einzige Mogelpackung - Kupfer erteilt sich Fristverlängerung

    Pressemitteilung | 05.03.13 PM 2013-61: Sachsens 'Waldstrategie 2050' ist eine einzige Mogelpackung - Kupfer erteilt sich Fristverlängerung

  23. Gisela Kallenbach: Den Hauptnutzen durch Beauftragung eines Maklers hat der Vermieter; es ist nur fair, wenn er ihn bezahlt

    Rede | 31.01.13 Gisela Kallenbach: Den Hauptnutzen durch Beauftragung eines Maklers hat der Vermieter; es ist nur fair, wenn er ihn bezahlt

  24. Gisela Kallenbach: Gute Ideen kommen aus Sachsen. Allerdings dauert es, bis sie sich hier durchsetzen können

    Rede | 30.01.13 Gisela Kallenbach: Gute Ideen kommen aus Sachsen. Allerdings dauert es, bis sie sich hier durchsetzen können Red

  25. Gisela Kallenbach: 2,4 Milliarden EU-Mittel, das ist einfach viel zu viel Geld, als dass wir als Landtag die Staatsregierung darüber allein entscheiden lassen dürfen

    Rede | 14.12.12 Gisela Kallenbach: 2,4 Milliarden EU-Mittel, das ist einfach viel zu viel Geld, als dass wir als Landtag die Staatsregierung

Politikfelder