Zum Inhalt springen

Landesarbeitskreis Kindertagespflege Sachsen e. V zu Gast bei uns im Landtag

Herr Stephan Kirsche, Vorstand des Landesverbandes, und Frau Barbara Plänitz, Leiterin der Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege im Familienzentrum in Radebeul, kamen am 25. Januar mit unserer bildungspolitischen Sprecherin Petra Zais zu den Themen Verbesserung der gesellschaftlichen Anerkennung der Kindertagespflege sowie fairer Wettbewerb für alle Angebote zur Tagesbetreuung von Kindern ins Gespräch.

In der Diskussion zeigte sich, dass Kindertageseltern durch die Pflichtrente und der Versicherungspflicht finanziell gegenüber Kita-Einrichtungen benachteiligt sind. Dieses Thema wollen wir weiter verfolgen. Ein erster Schritt soll ein Fachgespräch sein.
Des Weiteren wollen wir in einen Fachaustausch zur kommenden Kita-Gesetz-Novelle treten. Stephan Kirsche warb im Gespräch mit Petra Zais für die Umsetzung des Hamburger Gutscheinsystem, welches den Wechsel von einer Objekt- hin zu einer Subjektfinanzierung ermöglicht. Dies erlaubt eine bessere Sozialraumplanung, da das Angebot durch die Nachfrage der Eltern nach Betreuungsplätzen flexibler gestaltet werden kann.

Weiterhin wollen wir die Themen der Qualifizierung und Zulassungsverfahren in Sachsen für Kindertageseltern parlamentarisch angehen und freuen uns auf die angestrebte Vertiefung der Zusammenarbeit mit dem Landesarbeitskreis Kindertagespflege Sachsen.

  

Politikfelder