Zum Inhalt springen

Petra Zais zu Besuch an der Neißegrundschule in Görlitz

Unsere Bildungspolitische Sprecherin Petra Zais hat am 11. Januar 2017 die Neißegrundschule in Görlitz besucht.
Ziel des Besuches war es das pädagogische Konzept der Schule und die Umsetzung der Elternmitwirkung näher kennenzulernen. Ebenfalls anwesend beim Besuch waren neben der Schulleiterin Frau Kerstin Wilke auch Frau Dr. Petra Koinzer, die Projektleiterin ZINT („zusammen integrative/inklusive Schule entwickeln“) der Hochschule Zittau/Görlitz.

Petra Zais pflegt schon länger den Kontakt zur Neißegrundschule. So waren Schülerinnen und Schüler anlässlich der Vernissage zur Ausstellung "Vom Glück, einen guten Lehrer zu haben" schon einmal zu Gast in unserer Fraktion im Landtag.

Neben des Besuches der Neißegrundschule besichtigte Petra Zais auch die Räumlichkeiten des ZINT Projektes der Hochschule Ziattau/Görlitz.
Im Gespräch bemängelte die Projektleiterin Frau Dr. Koinzer, dass das Thema Inklusion in der Lehrerausbildung nicht verankert ist. Ebenso fehlt es an multiprofessionellen Teams in sächsischen Schulen, welche körperliche, geistige und soziale Unterstützungsleistungen für die inklusiv beschulten Kinder erbringen könnten.

  

Politikfelder