Zum Inhalt springen
Konferenz

Klimaschutz regional denken und umsetzen

Zeit:
Freitag, 12.05.17
16:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VDK Haus der Begegnung Freiberg
Schillerstraße 3
09599 Freiberg
Veranstalter:

Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen

    Auf deutlich unter 2 Grad will die Weltgemeinschaft den Temperaturanstieg in Folge des menschengemachten Klimawandels begrenzen. Damit ist klar: der Ausstoß von CO2 muss schnell und deutlich sinken.

    In Freiberg und im Landkreis gibt es viele interessante Projekte, engagierte Menschen und erfolgreiche Unternehmen, die sich auf den Weg gemacht haben. Das Potenzial für mehr Klimaschutz ist enorm, zumal bisher ein Klimaschutzkonzept für den Landkreis fehlt. Das würde neue Chancen eröffnen. Um sie zu nutzen, braucht es Strategien und mutige Umsetzung vor Ort.

    Wir möchten Sie ganz herzlich einladen, gemeinsam darüber zu diskutieren.

    Programm:

    16:00 Uhr: Begrüßung und Einführung
    Wolfram Günther, umweltpolitischer Sprecher, GRÜNE-Landtagsfraktion Sachsen

    16:15 Uhr: „Regionale Klimaentwicklungen“ (Vortrag)
    Dipl.-Meteorologe Wilfried Küchler, Klimaforscher

    17:00 Uhr: „Welche Fördermöglichkeiten bestehen für Kommune und Landkreis?“ (Vortrag)
    Armin Verch, SAENA

    17:45 Uhr: Pause mit Imbiss

    18:30 Uhr: „Klimapolitische Rahmenbedingungen in Europa, Deutschland und Sachsen für regionale Klimakonzepte“ (Input)
    Dr. Gerd Lippold, energiepolitischer Sprecher, GRÜNE-Landtagsfraktion Sachsen

    18:50 Uhr: „Chancen und Grenzen regionaler Klimaschutzkonzepte - Erfahrungen aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge“ (Input)
    Hubertus Grass, Unternehmensberater

    19:10 Uhr: „Strategie der Stadtwerke zur Umsetzung von Klimaschutzzielen im Energiesektor“ (Input)
    Axel Schneegans, Stadtwerke Freiberg (angefragt)

    19:30 Uhr: Diskussion
    Moderation: Matthias Wagner, Sprecher, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Freiberg

    20:30 Uhr: Ergebnisse und Schlussfolgerungen
    Wolfram Günther

     

    Politikfelder