Zum Inhalt springen

Glückwunsch zum Antirassismus-Preis an "Bautzen bleibt bunt - Budyšin wostanje pisany"!

In dieser Woche hat die F. C. Flick Stiftung den "Steh-auf-Preis für Toleranz und Zivilcourage" vergeben. Diesmal ging der mit 10.000 Euro dotierte Toleranz-Preis nach Sachsen zum Projekt "Bautzen bleibt bunt - Budyšin wostanje pisany".

Petra Zais, migrationspolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion gratuliert der Bürgerinitiative und erklärt: "In Wir erkennen das vielseitige persönliche Engagement von “Bautzen bleibt bunt — Budysin
wostanje pisany“, dass seine Zeit und Kraft den Flüchtlingen widmet, hoch an. Sie leisten damit einen entscheidenden Beitrag für die soziale Integration der Flüchtlinge."

In Bezug auf die Situation um die Unterbringungen von Flüchtlingen in Bautzen bekräftigte die GRÜNEN-Politikerin: "Sie haben gemeinsam mit vielen Bürgerinnen und Bürgern Werte wie Menschlichkeit, Toleranz und Weltoffenheit gegen den dumpfen Protest von Rechts hochgehalten. Dafür gilt Ihnen unser Dank."

Bereits seit Gründung der Bürgerinitiative im Oktober 2013 besteht eine enge Zusammenarbeit mit den GRÜNEN vor Ort. "Nur gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Kirchen, Parteien und Gwerkschaft können wir noch mehr Menschen ermutigen sich für eine Willkommenskultur einzusetzen und den Widerstand gegen rechte Strömungen zu stärken.", so Zais.

Mit dem „Steh-auf-Preis für Toleranz und Zivilcourage“ sollen zivilgesellschaftliche Aktivitäten gewürdigt werden, die sich für ein friedlicheres, toleranteres und bunteres Miteinander in unserer Gesellschaft einsetzen.
„Wer sich für diese Ziele engagiert, an welchem Ort auch immer, ist oft Anfeindungen, Missgunst und Kritik ausgesetzt“, sagt Dr. Friedrich Christian Flick, Gründer und Vorsitzender der Stiftung. „Viele Bürgerinnen und Bürger investieren als ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter eine Menge Mut, Kraft und Geduld; denn es braucht immer wieder den sprichwörtlich ‚steten Tropfen‘, um manchen Stein des Vorurteils auszuhöhlen. Diesen Menschen möchten wir mit der Preisverleihung eine besondere Anerkennung zuteil werden lassen.“

Für die zweite Vergabe des durch die F. C. Flick Stiftung vergebenen Preises waren in diesem Jahr 56 Bewerbungen eingegangen. Eine hochkarätige Jury um den Brandenburger Ministerpräsidenten Matthias Platzeck wählte aus diesen Einsendungen die Bautzner Bürgerinitiative als Preisträger.

» Infos zur Stiftung und zum Preis
» Infos zu "Bautzen bleibt bunt"

Politikfelder