Zum Inhalt springen

Gute Bildung für alle!

Wir GRÜNE wollen gute Bildung für alle ermöglichen, unabhängig von Alter und Herkunft. Dafür müssen die Weichen in der Bildungspolitik neu gestellt werden. Mit modernen Konzepten wollen wir Chancengerechtigkeit und Leistung in einer neuen Kultur des Lernens verbinden – und zwar von der frühkindlichen bis zur beruflichen Bildung und darüber hinaus. Lebenslanges Lernen verstehen wir als ganzheitliches, durchgängiges und übergreifendes Prinzip.

Investitionen in Bildung sind Investitionen in die Zukunft. Sie bilden die Basis für soziale Teilhabe und ökonomische Entwicklung. Bildungspolitik ist kein Projekt nach Kassenlage, sondern erfordert einen langen Atem.
Der aktuelle Doppelhaushalt der Staatsregierung für die Jahre 2017 und 2018 offenbart, dass die Koalition kein Interesse an einer nachhaltigen Bildungspolitik hat. Zum Unterrichtsausfall an den Schulen und der „Fremdsprachenlotterie“ kommen jetzt noch Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger ohne pädagogische Grundausbildung in Größenordnungen dazu. Diese benötigen Unterstützung und Anleitung beim Neustart, jedoch wurde und wird das notwendige Engagement der Lehrkräfte in den Schulen weder entsprechend vorbereitet noch honoriert. Das ist eine deutliche Absage an den Qualitätsanspruch von Schule.
Bildung muss endlich oberste Priorität eingeräumt werden!

» Mehr zu Kindertagesbetreuung

» Mehr zu Schule

» Mehr zur Schulgesetz-Novelle - "Gute Schule 2020"

» Mehr zu beruflicher Bildung und lebenslangem Lernen

Aktuelle Nachrichten

Frühkindliche Bildung in Sachsen: GRÜNE sehen erheblichen Nachholbedarf

19.09.17 | Bildung
Die GRÜNEN beteiligen sich an den landesweiten Protesten anlässlich des Internationalen Kindertages für bessere Rahmenbedingungen der frühkindlichen Bildung. Nicht nur personell. Sondern auch mit vier Forderungen.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 58./59. Landtagssitzung

29.08.17 | Parlamentsberichte
Die Themen: Hilfe für Frauen und Kinder aus dem Nordirak, Wasserbelastung durch Nitrat, Demokratieförderung, Bildungsfreistellung, Schutzgebietsverwaltung, Transparenz, Fußverkehr

Was kann und sollte in einem Lehrerbildungsgesetz geregelt sein - Fachgespräch zum GRÜNEN Gesetzentwurf

22.08.17 | Bildung
In einem Fachgespräch berieten Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Lehrerverbände, des Landesschülerrates, des Landeselternrates und des Projektes der „Begleiteten Berufseinstiegsphase“ den GRÜNEN Gesetzentwurf zur Lehrerbildung.

Fish-Bowl Diskussion zum Gesetzentwurf Lehrerbildungsgesetz am 4. Juli in Chemnitz

05.07.17 | Hochschule
Unter den wachsamen Augen des „Nischels“ fand am 04. Juli unsere zweite Fish-Bowl Diskussion zum GRÜNEN Lehrerbildungsgesetz in Chemnitz statt.

Fish-Bowl Diskussion zum Gesetzentwurf Lehrerbildungsgesetz am 28. Juni in Leipzig

30.06.17 | Hochschule
Am 28.6. fand in Leipzig die erste von drei Diskussionsveranstaltungen zum GRÜNEN Lehramtsausbildungsgesetz statt. Es wurden von den Teilnehmenden viele Themen in der Fishbowl-Diskussion angeschnitten und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 54./55. Landtagssitzung

16.05.17 | Parlamentsberichte
Die Themen: Solarworld, Lehrerausbildung, Spracherwerb für Zugewanderte, Überprüfung von Datenspeicherung.

GRÜNES Lehrerbildungsgesetz

03.05.17 | Hochschule

Aktuelle Pressemeldung

Kita-Aktionstag zum Weltkindertag: Der Bildungs- und Betreuungsauftrag in Sachsens Krippen und Kitas ist gefährdet

20.09.17 | Bildung
Zum heutigen Weltkindertag will das Graswurzelbündnis 'Die bessere Kita' mit verschiedenen Veranstaltungen auf seine Forderungen aufmerksam machen. Petra Zais, bildungspolitische Sprecherin der GRÜNEN-Fraktion, begrüßt die Aktionen: "Ein guter Bildungsplan für Kitas braucht zur Umsetzung auch genügend Personal. Hieran gibt es in Sachsen großen Mangel."

Jeder siebente Seiteneinsteiger hat in den vergangenen beiden Schuljahren den Schuldienst wieder verlassen

19.09.17 | Bildung
Das macht deutlich, dass Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger nur bedingt die Lücke an grundständig ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern schließen können. Eine gute Vorbereitung und Qualifikation der neuen Lehrkräfte ist unabdingbar.

Natur- und Umweltschule Dresden: Bildungsagentur versucht, dieses ihr unliebsame Schulmodell auszuhungern

30.08.17 | Bildung
Zur prekären Lage der Natur- und Umweltschule Dresden und dem drohenden Aus äußert sich unsere bildungspolitische Sprecherin Petra Zais.

GRÜNE Fraktion legt Bildungsfreistellungsgesetz vor

23.08.17 | Bildung
Neben Bayern ist Sachsen mittlerweile das einzige Bundesland, in dem es immer noch kein Bildungsfreistellungsgesetz gibt, erklärt Petra Zais, unsere arbeitsmarktpolitische Sprecherin.

CDU-Generalsekretär als Präsident des Volkshochschulverbands? − Das passt nicht zusammen!

21.08.17 | Bildung
Sachsens CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer soll Präsident des Sächsischen Volkshochschulverbands werden. "Das passt nicht zusammen!", sagt Petra Zais.

Bildungsmonitor: Keine ernsthaften Verbesserungen gegenüber dem Vorjahr

17.08.17 | Bildung
Der Bildungsmonitor fokussiert erneut zu einseitig auf die Frage der Arbeitsmarktverwertbarkeit von jungen Menschen, erklärt unserer bildungspolitische Sprecherin Petra Zais.

Wettbewerb um Lehrkräfte in Sachsen wird immer härter

15.08.17 | Bildung
Der Lehrermangel in Sachsen führt offenbar zu inakzeptablen Auswüchsen. Lehrerinnen und Lehrer von Schulen in freier Trägerschaft sollen mit deutlichen Gehaltssteigerungen geködert werden, um in den öffentlichen Schuldienst zu wechseln.

Politikfelder