Zum Inhalt springen
Bildung | 24.11.14

Bundesweiter Vorlesetag: Petra Zais zu Gast in der Kita „Glückskäfer“ der Kindervereinigung Chemnitz

Petra Zais beim Vorlesetag

Am 21. November 2014 nahm Petra Zais, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag und Chemnitzer Stadträtin, am bundesweiten Vorlesetag teil. In der Kita „Glückskäfer“ der Kindervereinigung Chemnitz las sie dabei „Die Geschichte vom kleinen Maulwurf, dem jemand auf den Kopf gemacht hatte“ und „Die kleine Schildkröte hat Geburtstag“. Sowohl die Kinder als auch Petra Zais waren mit Freude bei der Sache.

Im Anschluss erörterte Petra Zais im Gespräch mit der Kita-Leitung die Aussagen aus dem Koalitionsvertrag von CDU und SPD, insbesondere zum Thema Kindertagesbetreuung. Deutlich kritisch äußerten sich die PraktikerInnen dabei zur aktuellen Personalausstattung. Die geplanten Verbesserungen des Betreuungsschlüssels seien nicht ausreichend, weder für eine adäquate Berücksichtigung der gestiegenen (Betriebs-)Kosten noch für eine Verbesserung der Betreuungsqualität. Hier gebe es nach wie vor Handlungsbedarf. Dies gelte auch für die Inklusion im Kita-Bereich. Soll die gemeinsame Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern mit und ohne Handicap allen gerecht werden – Kindern, Eltern und ErzieherInnen –, müssten auch mehr Ressourcen bereitgestellt werden. Dabei verwiesen die GesprächspartnerInnen auf die Versprechen im Landtagswahlkampf. Im Zuge von Veranstaltungen und Aktionen der Kampagne „Weil Kinder Zeit brauchen“ hatten die LandtagskandidatInnen zugesichert, sich für eine Verbesserung der Betreuungssituation in den Kindertageseinrichtungen einzusetzen. Man gehe davon aus, dass diese Versprechen nach wie vor gelten, sei aber auch bereit, die neuen Koalitionäre an ihre Zusagen zu erinnern, hieß es.

Politikfelder