Zum Inhalt springen

Ökologischen Landbau fördern - Agro-Gentechnik beenden

Massentierhaltung, Monokulturen und Agro-Gentechnik - das sind die Zutaten der derzeitigen Landwirtschaftspolitik in Sachsen. Doch diese Suppe schmeckt uns nicht. Wir setzen auf Nachhaltigkeit im Sinne einer sozial- und umweltverträglichen Landwirtschaft. Der ökologische Landbau ist unser Mittel der Wahl: Er ist die Wirtschaftsform in der Landwirtschaft, die die natürlichen Ressourcen am Effizientesten nutzt, und damit der richtige Weg für Sachsens Zukunft. 

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher geben uns Recht, denn der Umsatz an biologisch erzeugten Lebensmitteln nimmt seit Jahren deutlich zu. Sachsens Konsumenten wollen keine Gentechnik auf ihrem Teller, kein "Klebfleisch" als Ersatz für Schinken und kein Dioxin im Frühstücksei. Auf unsere Unterstützung können sie zählen!

» Mehr zur GRÜNEN Höfetour...

Aktuelle Nachrichten

Aktuelles aus dem Parlament: Die 45. bis 47. Landtagssitzung

13.12.16 | Parlamentsberichte
Die Themen: Doppelhaushalt 2017/18, Wahl der Bundesversammlungsmitglieder, "Terrorguppe Freital", Gentechnik, Klimaschutzplan 2050, ...

Staatsregierung bleibt bei "Ja" zu Gentechnik

29.09.11 | Umwelt
Gentechnik sei per se weder gut noch schlecht, erklärte Umweltminister Kupfer in einer Pressemittei-lung. Die Landwirte sollten auch weiterhin Wahlfreiheit haben. Offensichtlich hat Minister Kupfer immer noch nicht begriffen: Die Agrogentechnik ist in Europa gescheitert.

GRÜNE Grundsatzposition zum Chaos bei der Einführung von E10-Kraftstoff (sogenannter Biosprit)

04.03.11 | Landwirtschaft
Die Spritpreise steigen, die Verbraucher wissen nicht, ob Ihre Autos überhaupt den neuen Treibstoff E 10 vertragen und unglücklicherweise heißt das Ganze umgangssprachlich auch noch Biosprit. Wo Bio drauf steht, werden die Grünen nicht weit sein, denkt sich die pfiffige Verbraucherin und ruft schon mal bei der GRÜNEN-Landtagsfraktion an, wie wir uns das gedacht hätten. Zeit, also einmal grundsätzlich Stellung zu beziehen.

Die GRÜNE-Fraktion zeigt, wo in Sachsen Genmais angebaut werden soll

27.05.10 | Ländlicher Raum
Die GRÜNE-Landtagsfraktion hat die Flächenanmeldungen sächsischer Landwirte überprüft. Mit einem Klick auf das Bild können Sie selbst sehen, wo in Ihrer Nähe Flächen für den Anbau genetisch veränderter Pflanzen angemeldet wurden.

Gefahr im Verzug? Genmais vor ihrer Haustür

29.03.10 | Ländlicher Raum
Über die Risiken von Agrogentechnik informierte die GRÜNE-Landtagsfraktion in Steina bei Pulsnitz. Der Ort war nicht ohne Grund gewählt, denn nahe der kleinen Gemeinde liegt ein großer Teil der sächsischen Ackerflächen, auf denen auch in diesem Jahr wieder Genmais angebaut werden soll.

Gentechnik-Newsletter der GRÜNEN-Fraktion

24.02.10 | Ländlicher Raum
Am 17. Februar besuchte der agrarpolitische Sprecher der GRÜNEN-Fraktion, Michael Weichert die BioFach in Nürnberg. Auf der weltgrößten Leistungsschau der ökologischen Landwirtschaft dokumentierten insgesamt 2557 Aussteller, wie hoch das Niveau ökologisch produzierter Waren aus den Bereichen Ernährung, Kleidung und Kosmetik heute ist. Doch die Ergebnisse der positiven Entwicklung der Branche werden durch die Agro-Gentechnik bedroht. Wo mit ihr gearbeitet wird, zieht der Ökolandwirt den Kürzeren.

"Stoppt diese Sauerei!" - GRÜNE und Tierschützer protestieren am Montag gegen Massentierhaltung in Frauenstein

18.09.09 | Tierschutz
Am kommenden Montag, 21.9. veranstaltet Michael Weichert, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN und agrarpolitischer Sprecher, mit der Tierrechtsgruppe Dresden eine Protestaktion gegen die Tierhaltung in sächsischen Schweinemastanlagen.

Aktuelle Pressemeldung

GRÜNE fordern die Ablehnung des Gentechnikgesetzes am Freitag im Bundesrat

14.12.16 | Gentechnik
Ein Gesetz muss bundesweite Anbauverbote von gentechnisch veränderten Organismen ermöglichen, erklärt unser landwirtschaftspolitischer Sprecher Wolfram Günther.

Agrarpolitikertreffen der GRÜNEN in Fulda fordert Nachbesserungen im Gentechnikgesetz und bundesweites Anbauverbot

04.11.16 | Gentechnik
Ich erwarte außerdem vom sächsischen Umweltminister Thomas Schmidt eine klare Position, so Wolfram Günther, agrarpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Landtagsfraktion Sachsen.

Anbauverbot für Genpflanzen - Staatsregierung muss für ein gentechnikfreies Sachsen sorgen

18.01.15 | Gentechnik
Die Demo gestern in Berlin war ein Indiz: Die Mehrheit der Deutschen will gentechnisch veränderte Organismen weder im Laden noch auf ihren Tellern.

Koalitionsvertrag – GRÜNE: Kein Mut. Kaum Weitsicht. Wenig Miteinander.

23.10.14 | Energie
Der heute von CDU und SPD vorgelegte Entwurf des Koalitionsvertrages offenbart: Sachsen bekommt eine Prüf-Koalition ohne viel Veränderungswillen.

Gentechnik - Bei CDU und SPD liegen zwischen Worten und Taten Welten

21.05.14 |
Haben CDU und SPD die Politik ihrer Bundesregierung vergessen?

Landwirtschaftsminister Kupfer macht Sachsen zum Versuchslabor für Agrogentechnik

11.02.14 |
Von der Staatsregierung muss ein klares "Nein" zum Genmais 1507 kommen

PM 2012-239: Neue Herausforderungen angehen nach LUA-Jahresbericht 2011

23.07.12 | Gentechnik
Wenn das Herbizid Glyphosat bei Menschen und Tieren nachgewiesen wurde, muss seine Zulassung ausgesetzt werden, bis die Risiken umfassend erforscht sind, fordert Michael Weichert, verbraucherpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Landtagsfraktion

Aktueller Redebeitrag

Wolfram Günther: Es ist keine "grüne Demagogie", sondern ein Gebot der Vernunft, mehr für den Ökolandbau zu tun.

17.12.15 | Landwirtschaft
Eine echte Strategie muss her, die über das Konzept "Ökologischer Landbau im Freistaat Sachsen" hinausgeht, in der ambitionierte Entwicklungsziele formuliert werden und an der die Bäuerinnen und Bauern bzw. die VertreterInnen der Ökolandbauverbände mitarbeiten.

Volkmar Zschocke: 50 Prüfaufträge auf 100 Seiten Koalitionsvertrag nennen wir jetzt Dynamik?

13.11.14 | Innenpolitik
Vielleicht ist Prüfen das neue sächsische Wort für Dynamik. Und da sind 50 Prüfaufträge auf 100 Seiten Koalitionsvertrag schon ein richtig dynamischer Schritt ...

Gisela Kallenbach: Sachsens schwammige Haltung zum Freihandelsabkommen birgt Probleme

13.03.14 | Europa
Die Verhandlungen zwischen der EU und den USA müssen ausgesetzt und neu gestartet werden - wichtige europäische Standards sind in Gefahr!

Michael Weichert: Nicht Ausgleichsmaßnahmen, ihre Betonpolitik ist Ursache der fortschreitend hohen Flächenversiegelung

15.09.11 | Naturschutz
Redebeitrag des Abgeordneten Michael Weichert zum Antrag der CDU/FDP-Koalition "Anpassung der Eingriffsregelung für die Inanspruchnahme von landwirtschaftlicher Nutzfläche – Flächenverbrauch verringern" (Drs. 5/5526) in der 41. Sitzung des Sächsischen Landtages, 15.09., TOP 4

Michael Weichert: Gentechnik bringt keine Vorteile! Kein Anbau und Freisetzung von Gentech-Pflanzen auf landeseigenen Flächen - Sachsen muss Netzwerk gentechnikfreier Regionen beitreten

20.04.11 | Ländlicher Raum
Redebeitrag des Abgeordneten Michael Weichert zum Antrag der Fraktionen GRÜNE, Linke, SPD "8-Punkte-Programm für eine gentechnikfreie Landbewirtschaftung" (Drs. 5/5321), in der 35. Sitzung des Sächsischen Landtages, 20.04., TOP 5

Gisela Kallenbach: Geld allein genügt nicht für Ökolandbau-Förderung - wir brauchen verbandsunabhängige und bezahlbare Beratung

24.03.11 | Ländlicher Raum
Redeauszüge der Abgeordneten Gisela Kallenbach zum grünen Antrag "Verantwortung wahrnehmen: Ökolandbauberatung in Sachsen fortsetzen" in der 33. Sitzung des Sächsischen Landtages, 24.03., TOP 6

Politikfelder