Zum Inhalt springen

Enquete-Bericht Pflege – Empfehlungen der Kommission müssen schnell umgesetzt werden

2019 wurde der Bericht der Enquete-Kommission 'Sicherstellung der Versorgung und Weiterentwicklung der Qualität in der Pflege älterer Menschen im Freistaat Sachsen' veröffentlicht. Der Umfang des Berichts und der darin enthaltenen Handlungsempfehlungen benennen die vielen Herausforderungen, vor denen die Pflege in Sachsen steht. Umso wichtiger ist es nun, drei Jahre nach der Konstituierung der Enquete-Kommission, die Empfehlungen vom Papier schnell in die Realität umzusetzen. Sonst wären es für die Pflegebedürftigen drei verlorene Jahre gewesen. Wir GRÜNEN haben uns dafür eingesetzt, im Bericht eine Empfehlung für Sofortmaßnahmen zu verankern. Sie sollte ermöglichen, noch in der 5. Wahlperiode den Weg für bessere Bedingungen in der Pflege zu ebnen. Der Vorschlag umfasst Verbesserungen in den Bereichen Wohnen und Quartier, Ausbildung, pflegende Angehörige sowie Wertschätzung und Stärkung der Fachkräfte. Dies wurde in der Kommission leider abgelehnt. Darum haben wir die zehn Punkte in unserem Minderheitenvotum verankert.

» Positionspapier 'Gute Pflege in Sachsen - selbstbestimmt und würdevoll' (Stand: Mai 2018)

» Bericht der Enquete-Kommission Pflege

» Entschließungsantrag zum Bericht der Enquete-Kommission Pflege (Drs 6/16505)

» Gemeinsamer Antrag von den Fraktionen DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN "Pflegerische Versorgung in Sachsen sichern – Handlungsempfehlungender Enquete-Kommission „Sicherstellung  der  Versorgung und Weiterentwicklung der Qualität in der Pflege älterer Menschen im Freistaat Sachsen“ zügig umsetzen' (Drs 6/16396)

Politikfelder