Zum Inhalt springen

Bürgerversicherung - für ein nachhaltiges und gerechtes Gesundheitssystem

GRÜNE Gesundheitspolitik steht für ein Gesundheitssystem, in dem alle in Deutschland lebenden Menschen freien Zugang zu den zur Erhaltung und Wiederherstellung ihrer Gesundheit notwendigen Leistungen erhalten. Dieses Gesundheitssystem muss nachhaltig und gerecht finanziert werden. Wir wollen deshalb eine Bürgerversicherung einführen. Sie soll alle Bürgerinnen und Bürger in den Solidarausgleich einbeziehen. Vermögenseinkommen und Gewinne sollen an der Finanzierung beteiligt werden.
Wir wollen Korruption im Gesundheitswesen eindämmen, damit die vorhandenen Gelder ausschließlich der Gesundheitsversorgung und einer gerechten Honorierung der Leistungserbringer zugute kommen.
Bei der Gesundheitsversorgung geht es heute noch meist um die Behandlung von Krankheiten. Dabei könnten viele Krankheiten durch Gesundheitsförderung und Prävention verhindert oder ihre Verschlimmerung vermieden werden. Unser Ziel ist deshalb eine Prävention, die rund um die Geburt anfängt, Kinder und Jugendliche schon in Kindergarten und Schule zu einer gesundheitsbewussten und selbstbestimmten Lebensweise befähigt und sie auch im Arbeitsleben und im Alter begleitet.
Wir setzen uns für eine konsequente Patientenorientierung ein. Behandlungsabläufe und Versorgungsstrukturen sind an den Bedürfnissen und Interessen der Patientinnen und Patienten auszurichten.

» Mehr zu Pflege

» Mehr zu Hebammen

» Mehr zu Inklusion

» Mehr zu selbstbestimmtem Leben

» Mehr zu Suchtprävention und -hilfe

Aktuelle Pressemeldung

Influenza-Erkrankungen − Kassen müssen Vierfach-Impfstoff endlich ohne Einschränkung bezahlen

04.03.18 | Gesundheit
Ende letzter Woche wurde bekannt, dass seit Anfang Oktober 2017 knapp 17.000 Grippe-Erkrankungen erfasst wurden. 19 Menschen starben. Die Behörden gehen davon aus, dass die Grippewelle ihren Höhepunkt erreicht hat. Volkmar Zschocke, gesundheitspolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion, fordert dringend mehr Personal beim öffentlichen Gesundheitsdienst.

Nach dem Diesel-Urteil − Staatsregierung muss mehr für das Recht auf saubere Luft in Sachsens Städten tun

27.02.18 | Gesundheit
Immer mehr Menschen ziehen nach Leipzig und Dresden. Wenn nicht gegengesteuert wird, steigt damit auch die Luftbelastung in den beiden Städten. Darum brauchen wir ein Sofortprogramm für den ÖPNV-Ausbau und den Ausbau der Infrastruktur für Rad- und Fußverkehr.

Crystal-Konsum in Sachsen: 10-Punkte-Plan zur Prävention und Bekämpfung ist bisher keine Erfolgsgeschichte

16.02.18 | Gesundheit
Die Zahl der hilfesuchenden Crystal-Abhängigen in Sachsen stagniert auf hohen Niveau. Darum hat die GRÜNE-Landtagsfraktion eine Große Anfrage an die Staatsregierung gestellt. Zu den nunmehr vorliegenden Ergebnissen äußert sich unser Fraktionsvorsitzender Volkmar Zschocke.

Anhörung zum Prostituiertenschutzgesetz zeigt: Die Ministerien sind einfach zu weit weg vom realen Leben − Runden Tisch einrichten!

09.02.18 | Gleichstellung
So sensible Gesetze dürfen nicht über die Köpfe der Betroffenen hinweg verabschiedet werden. In der Anhörung im Landtag bestand Einigkeit, dass die Erhebung von Gebühren dem Schutzzweck des Gesetzes widerspricht.

Fipronil-Skandal muss zu mehr Anstrengungen für Transparenz und Verbraucherinformation führen

14.09.17 |
Volkmar Zschocke fordert von Sozialministerin Barbara Klepsch im Umgang mit dem Fipronil-Skandal mehr Transparenz und Verbraucherinformation. "Als Vorsitzende der Verbraucherschutzministerkonferenz von Bund und Ländern erwarte ich von ihr u.a. eine Initiative zur Kennzeichnungspflicht bei verarbeiteter Eier-Ware."

Abrechnungsbetrug bei Pflegediensten: Verdachtsfälle ausräumen oder konsequent ahnden!

17.07.17 | Gesundheit
Pflegedienste leisten zuverlässig anspruchsvolle Arbeit und dürfen nicht unter Generalverdacht gestellt werden.

GRÜNER Antrag zu Hilfen für psychisch kranke und suchtkranke Menschen im Sozialausschuss unterstützt

26.10.16 | Gesundheit
Die Steuerungsverantwortung des Freistaates Sachsen in der Suchthilfe und psychiatrischen Versorgung darf nicht zur Disposition gestellt werden.

Aktuelle Nachrichten

Newsletter Sozialpolitik 02/2013

12.12.13 | Integration
Suchtkrankenhilfe, menschenwürdige Migrations- und Asylpolitik, Seniorinnen und Senioren, Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen, Kinder und Familie - dies sind u.a. die Themen dieser Ausgabe

Braucht Sachsen Babyklappen?

04.05.12 | Gesundheit
Anonyme Geburt und Babyklappen als letzte Möglichkeit für verzweifelte Mütter sind umstritten. Bei einem öffentlichen Fachgespräch ist nun die Notwendigkeit und Organisation dieser Hilfsangebote diskutiert worden.

Geplante Geflügelzuchtanlage Lunzenau stößt auf große Skepsis bei Anwohnern

28.03.12 | Landwirtschaft
Das mittelsächsische Lunzenau ist kein Einzelfall: mit der Unterstützung des Bürgermeisters wird eine Geflügelaufzuchtanlage auf den Weg gebracht - trotz großer Bedenken der Anwohner.

Onlinewelten mit Suchtpotenzial

02.02.12 | Gesundheit
Soziale Netzwerke, Onlinespiele, Videoportale – Onlinemedien sind aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Neben den positiven Möglichkeiten für die Gestaltung von Privat- und Berufsleben birgt der Medienumgang jedoch auch Risiken. Im Fachgespräch der Landtagsfraktion GRÜNE am 2. Februar 2012 wurde die aktuelle Situation und der Handlungsbedarf in Sachsen diskutiert.

GRÜNES Fachgespräch „Korruption im Gesundheitswesen – Wie kann in Sachsen eine effektive Strafverfolgung gesichert werden?“

05.09.11 | Gesundheit
Am 30. August traf sich im Sächsischen Landtag auf Einladung von Annekathrin Giegengack, gesundheitspolitische Sprecherin der GRÜNEN-Fraktion, eine Runde von über 20 Interessierten, um sich über die Möglichkeiten einer effektiven Strafverfolgung im Gesundheitswesen zu informieren und zu diskutieren.

GRÜNE-Fraktion will Tempolimit von 130 auf deutschen Autobahnen

01.11.07 | Naturschutz
Seit dem SPD-Parteitag ist es in aller Munde: Ein Tempolimit auch auf deutschen Autobahnen. Die GRÜNE-Fraktion im Sächsischen Landtag spricht sich für eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 km/h aus.

GRÜNE legen sächsisches Nichtraucherschutzgesetz vor

01.02.07 | Gesundheit
Die GRÜNE-Fraktion im Sächsischen Landtag hat heute ein Nichtraucherschutzgesetz vorgelegt.

Aktueller Redebeitrag

Volkmar Zschocke: Es reicht nicht, beim Thema Klimafolgen allein auf Natur, Land-, Forst- und Wasserwirtschaft zu schauen

22.06.16 | Gesundheit
Die Staatsregierung muss auch Maßnahmen zur Vorbeugung gesundheitlicher Schäden durch den Klimawandel entwickeln und umsetzen.

Volkmar Zschocke: Die Herausforderungen bei Krankenhausfinanzierung und -planung sehen wir nicht vordringlich in den von der LINKEN dargestellten Punkten

27.05.16 | Gesundheit
Auf Landesebene besteht die planerische Herausforderung vor allem darin, die Stärkung der Zentren Leipzig, Dresden und Chemnitz mit der Konsolidierung der Versorgung in den ländlichen Räumen zu verbinden.

Volkmar Zschocke: Im Kern geht es darum, das ALLE Menschen ihr Recht auf eine selbstbestimmte Lebens- und Familienplanung wahrnehmen können

17.12.15 | Gesundheit
Es ist unwürdig, dass Menschen Risiken bei der Verhütung in Kauf nehmen müssen, weil sie auf Transferleistungen angewiesen sind und jeden Tag im Monat mit jedem Cent kalkulieren müssen.

Volkmar Zschocke: Die Enquete-Kommission zum Thema Pflege darf nicht dazu führen, dass die Lösung der dringenden Probleme auf die lange Bank geschoben wird

17.12.15 |
Wir sind uns einig, dass sich der Landtag mit den Herausforderungen in der Pflege beschäftigen muss. Wir achten darauf, dass die Kommission nicht zum "Verschiebebahnhof" für unerledigte Versprechungungen aus dem Koalitionsvertrag wird.

Volkmar Zschocke: Ein erfolgreiches integriertes Versorgungssystem orientiert sich an der Entwicklung und den Bedarfen der Bevölkerung

20.11.15 | Gesundheit
Die Kommunen und Landkreise kennen den Bedarf vor Ort am besten. Warum also nicht Modellregionen bilden, in denen integrierte und sektorübergreifende Versorgung - wohnortnah und bedarfsgerecht - erprobt wird.

Volkmar Zschocke: Dass zukünftig noch mehr Hebammen ihren Beruf aufgeben, gilt es zu verhindern

08.10.15 | Soziales
Wenn immer weniger Hebammen in Sachsen arbeiten, wird es auch immer schwieriger werden, qualifizierte Familienhebammen zu gewinnen.

Volkmar Zschocke: 10-Punkte-Plan gegen Crystal bis jetzt keine Erfolgsgeschichte

07.10.15 | Gesundheit
Es ist gut, welch' großen Stellenwert die Koalition der Suchtprävention im Koalitionsvertrag einräumt. Ich glaube Ihnen, dass Sie die Herausforderungen annehmen. Ob Sie diese allerdings auch MEISTERN – wie der Debattentitel sagt, dass habe ich mir am Beispiel von Crystal Meth genauer angeschaut. Denn gerade hier haben Sie viel angekündigt und neue Haushaltsmittel bereitgestellt.

Politikfelder