Zum Inhalt springen

Hochschulen sind Treibhäuser der Wissensgesellschaft

Studium und Lehre, Forschung und Entwicklung, Wissenschaft und Technologie sind entscheidenden Grundlagen für die zukunftsfähige Entwicklung Sachsens.
Deshalb setzen wir uns für die Zukunftschancen von Universitäten, Fachhochschulen und Wissenschaftseinrichtungen als Motoren der sozialen und ökonomischen Entwicklung in Sachsen ein.
Deshalb wollen wir die Hochschulen auch bei knapper werdenden öffentlichen Kassen mindestens auf dem jetzigen Niveau finanzieren und wenden uns dabei engagiert gegen Studiengebühren.
Wir fordern unabhängigere Universitäten und Fachhochschulen und wollen dabei die Mitwirkung von Wissenschaftlern und Studierenden weiterentwickeln.

Wir wollen den Anteil von Frauen, Migrantinnen und Migranten und ausländischen Studierenden und Mitarbeitenden in Lehre und Forschung stärken, die Vereinbarkeit von Kind und Karriere im Wissenschaftsbereich nach vorn bringen.
Grüne Hochschulpolitik will so Perspektiven für bessere Lehre und Forschung, kreatives Experimentieren und kritische Auseinandersetzung an sächsischen Hochschulen entwickeln.

Neugier und Verantwortung gehören zusammen

Wir fordern eine integrierte Förderung der Innovationsfähigkeit von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen und setzen dabei nicht nur einseitig auf technologische, sondern auch auf soziale Innovationen.
Chancen und Risiken wissenschaftlicher Erkenntnisse müssen nicht nur bei Tierexperimenten und Militärforschung immer wieder neu kritisch bewertet und gesellschaftlich debattiert werden.
Deshalb fordern wir den Einstieg in eine nachhaltige Energieforschung. Moderne Technologiepolitik muss ökologisch sein, denn wer Ressourcen spart, hat Vorteile im Wettbewerb.
Wir wollen den Technologiestandort Sachsen weiter stärken und die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in Produkte und Dienstleitungen fördern. So halten wir qualifizierte Arbeitskräfte in Sachsen und eröffnen jungen Leuten neue Chancen. 

 

» Mehr zum wissenschaftlichen Nachwuchs 

» Mehr zur Lehrerausbildung

» Mehr zu Hochschulfinanzierung & Hochschulstandort Sachsen

» Mehr zum Hochschulgesetz - GRÜNE Hochschultour         

     

Aktuelle Pressemeldung

Sächsischer Atommüll ins russische Majak?

29.03.17 | Umwelt
Unser Fraktionsvorsitzender Volkmar Zschocke erklärt: Die Aussagen von Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange in der Atom-Endlager-Debatte brauchen einen Fakten-Check.

Bundesgelder für sächsische Hochschulen: BAföG-Gelder gehören in die Grundfinanzierung

22.03.17 | Hochschule und Wissenschaft
Den sächsischen Hochschulen sind im letzten Haushaltszeitraum 53 Millionen Euro entgangen. Das ergab eine Kleine Anfrage unserer hochschulpolitischen Sprecherin Claudia Maicher.

Zukunft des Bildungs- und Forschungsstandortes Reichenbach: CDU und SPD lehnen GRÜNEN Antrag für Planungssicherheit ab

27.02.17 | Hochschule und Wissenschaft
Reichenbach und das Vogtland brauchen endlich Planungssicherheit!

'Institut für gesellschaftlichen Zusammenhalt' entwickelt sich zu einer Polit-Posse – Ministerium nicht aussagefähig

24.02.17 | Hochschule und Wissenschaft
Dass ein Forschungsvorhaben mit 37 Millionen Euro für fünf Jahre beschlossen wurde, bevor überhaupt ein wissenschaftsbasiertes Konzept zur Vergabe in Aussicht steht, macht wirklich hellhörig.

Rektorin der Uni Leipzig gewählt: Prof. Schücking wird weiter eine starke Stimme in der sächsischen Hochschulpolitik sein

31.01.17 | Hochschule und Wissenschaft
Ich freue mich, dass − nach dem gescheiterten Versuch im letzten Jahr, ihre Wiederwahl zu verhindern − Prof. Schücking nun als Rektorin gewählt wurde, erklärt unsere hochschulpolitische Sprecherin Dr. Claudia Maicher

"Institut für gesellschaftlichen Zusammenhalt": Forschungskonzept und klare, transparente Verfahren bei Institutsansiedlung oder -neugründung nötig

27.01.17 | Hochschule und Wissenschaft
Wenn 37 Millionen Euro in den nächsten fünf Jahren vom Bund in Sachsen zur Verfügung gestellt werden sollen, braucht es ein Forschungskonzept und klare, transparente Verfahren bei Ansiedlung oder Neugründung eines Instituts.

Veröffentlichung "Schwarzbuch EPH": Sicherheitsleistungen müssen endlich eingefordert werden!

18.01.17 | Hochschule und Wissenschaft
Die Staatsregierung ist in der Pflicht, Risikovorsorge im Interesse der Bürger*innen zu betreiben, erklärt unser energie- und wirtschaftspolitischer Sprecher Dr. Gerd Lippold zur heutigen Veröffentlichung des 'Schwarzbuch EPH' durch die Umweltorganisation Greenpeace

Aktuelle Nachrichten

Aktuelles aus dem Parlament: Die 27./28. Landtagssitzung

02.02.16 | Parlamentsberichte
Die Themen: Naturschutz in Sachsen; Schusswaffengebrauch gegen Flüchtlinge an deutschen Grenzen; Qualitätssicherung an sächs. Schulen

Newsletter Hochschulpolitik 1/2016

01.02.16 | Hochschule und Wissenschaft
Wissenschaftlicher Nachwuchs, Hochschulfinanzierung, Hochschulgesetz und Hochschulräte sowie ein Rückblick auf die Hochschultour 2015 sind unter anderem Themen dieser Ausgabe.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 25./26. Landtagssitzung

16.12.15 | Parlamentsberichte
Die Themen: Stärkung der Arbeitsschutzverwaltung, Ökolandbauförderung, Abschaffung der Stellplatzpflicht

GRÜNE HOCHSCHULTOUR 2015

17.09.15 | Hochschule und Wissenschaft
Claudia Maicher, hochschulpolitische Sprecherin der GRÜNEN-Landtagsfraktion, besucht auf der diesjährigen Hochschultour alle sächsischen Universitäts- und Hochschulstandorte. Es sind Gespräche, Infostände und Diskussionen zur aktuell prekären Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses geplant.

Newsletter Hochschulpolitik 02/2014

19.12.14 | Hochschule und Wissenschaft
Verwendung frei gewordener BAföG-Mittel, Aktionstag der Lehrbeauftragten, Hochschulpolitik im Koalitionsvertrag - dies sind unter anderem die Themen dieser Ausgabe.

Der Koalitionsvertrag aus GRÜNER Sicht - Hochschule und Wissenschaft

06.11.14 | Hochschule und Wissenschaft
Die Autonomie der Hochschulen gilt nur insofern sie den Wünschen der Staatsregierung bei Studienangeboten und Schwerpunktsetzung entsprechen. Das Duale Studium bleibt ein wichtiger Faktor im Hochschulwesen und wird weiter gestärkt werden.

Lehrer werden in Sachsen?

16.07.14 | Hochschule und Wissenschaft
Sächsische Lehramtsstudierende haben am 15. Juli 2014 in einem landesweiten Aktionstag auf die Missstände in der Lehramtsausbildung hingewiesen.

Aktueller Redebeitrag

Dr. Claudia Maicher: Verbesserungen im Wissenschafts- und Kulturhaushalt sind erkennbar

28.04.15 | Kultur & Interkultur
Das große Aber folgt jedoch gleich: die Stellenkürzungen an Hochschulen für 2016 bleiben unverändert und die Erhöhung der Kulturraummittel wirkt zu zaghaft.

Dr. Claudia Maicher: Langfristige Absicherung und ausreichende Finanzierung der Dokumentationsstelle Dresden der Stiftung Sächsische Gedenkstätten ist gefordert

27.04.15 | Kultur & Interkultur
Die Einsicht, das Projekt fortzuführen, kam sehr spät - aber besser spät als nie. Offen bleibt, wie es mit der Erforschung der bislang ungeklärten Schicksale sowjetischer Kriegsgefangener weitergeht.

Dr. Claudia Maicher: Unsere Hochschulen sollen zu einem Ort werden, der nicht nur in der Theorie allen Menschen gleichermaßen offen steht - so wird das allerdings nichts

28.01.15 | Behindertenpolitik
Wir haben es schon bei den Qualitätssicherungssystemen gesehen, was passiert, wenn der Gesetzgeber große Projekte per Federstrich beschließt und die Hochschulen dann damit allein lässt nach dem Motto „macht doch mal“!

Dr. Claudia Maicher: Frei werdende BAföG-Mittel sind eine wirkliche Chance, im Bildungs- und Hochschulbereich wichtige Investitionen zu tätigen

13.11.14 | Bildung
Sachsen gilt in punkto Haushaltsführung zwar als Musterschüler, aber beim sachgerechten Einsatz von Bundesmitteln nimmt es die Staatsregierung nicht immer ganz genau.

Volkmar Zschocke: 50 Prüfaufträge auf 100 Seiten Koalitionsvertrag nennen wir jetzt Dynamik?

13.11.14 | Innenpolitik
Vielleicht ist Prüfen das neue sächsische Wort für Dynamik. Und da sind 50 Prüfaufträge auf 100 Seiten Koalitionsvertrag schon ein richtig dynamischer Schritt ...

Antje Hermenau: Dieses ständige Gejammer über die abgehängte Lausitz geht nicht - Anpacken und Ändern ist die Devise

10.07.14 | Wirtschaft
Die Forschung einiger Wissenschaftler für eine Strukturförderung zu halten, ist schon waghalsig. Wichtiger wäre es, Beschäftigungsperspektiven für diejenigen, die in der Braunkohle arbeiten, zu schaffen.

Annekathrin Giegengack: Ein Umsteuern in der Hochschulpolitik ist dringend nötig

19.06.14 | Bildung
Es braucht keine Glaskugel, um vorherzusagen, dass wir in nicht allzu ferner Zukunft einen viel höheren Preis zahlen werden, wenn dieser Kurs fortgesetzt wird.

Politikfelder