Zum Inhalt springen

Hochschulen sind Treibhäuser der Wissensgesellschaft

Die Bedeutung von Studium und Lehre, von Forschung und Entwicklung wird weiter wachsen. Deshalb setzen wir uns für die Zukunftschancen von Universitäten und Fachhochschulen als Motoren der sozialen und ökonomischen Entwicklung in Sachsen ein.

Deshalb wollen wir die Hochschulen auch bei knapper werdenden öffentlichen Kassen mindestens auf dem jetzigen Niveau finanzieren und wenden uns dabei engagiert gegen Studiengebühren. Wir fordern unabhängigere Universitäten und Fachhochschulen und wollen dabei die Mitwirkung von Wissenschaftlern und Studierenden weiterentwickeln.

Die Berufswege von wissenschaftlichen Beschäftigen müssen berechenbarer werden. Wir wollen den Anteil von Frauen, Migrantinnen und Migranten und ausländischen Studierenden und Mitarbeitenden in Lehre und Forschung stärken und die Vereinbarkeit von Kind und Karriere im Wissenschaftsbereich nach vorn bringen. Grüne Hochschulpolitik will so Perspektiven für bessere Lehre und Forschung, kreatives Experimentieren und kritische Auseinandersetzung an sächsischen Hochschulen entwickeln.

» Mehr zum Hochschulgesetz

» Mehr zur Lehrerausbildung

         

Aktuelle Pressemeldung

Sitzung des Senats der Uni Leipzig - Rektor/innen-Wahl muss auf breite Mitbestimmung in der Hochschule fußen

05.10.15 | Hochschule
Sachsens Wissenschaftsministerin sollte rasch eine Überarbeitung des Hochschulgesetzes vorlegen. Denn Hochschulräte sollen beraten, nicht Vorauswahlen für Rektorinnen/-en treffen.

Frauenanteil bei Professuren in Sachsen unter 20 % - Von Chancengleichheit meilenweit entfernt

25.09.15 | Frauen
Der Freistaat Sachsen liegt beim Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten weit hinten - das ist kein Aushängeschild für den Wissenschaftsstandort Sachsen.

"Für kein Geld der Welt" - Sachsenstipendium für Lehramtsstudierende greift zu kurz

22.09.15 | Bildung
Die Wertschätzung für Grund- und Oberschullehramt muss erhöht, Ausbildung und Bezahlung verbessert werden - So bekommen auch Schulen außerhalb der Metropolen eine Chance.

BAföG/Reform der Studienfinanzierung zu lange verzögert: Zahl der Empfänger in Sachsen weiter rückläufig

15.09.15 | Hochschule
Laut Landesamt für Statistik ist die Zahl der BAföG-Empfänger in Sachsen weiter zurückgegangen. Bei den Studierenden erhielten 2014 acht Prozent weniger eine Studienfinanzierung als 2013. "Was wir jetzt erleben, ist die Folge der verzögerten BAfÖG-Reform", sagt Dr. Claudia Maicher, hochschulpolitische Sprecherin und stellv. Fraktionsvorsitzende.

Es braucht ein Umdenken: Sachverständige fordern ausreichende Grundfinanzierung der Hochschulen

31.08.15 | Hochschule
Anlässlich der öffentlichen Anhörung zum Antrag der GRÜNEN-Fraktion "Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses nachhaltig verbessern" erklärt Dr. Claudia Maicher, hochschulpolitische Sprecherin und stellv. Fraktionsvorsitzende: "Die Anhörung hat es unmissverständlich klar gemacht: wir brauchen einen grundsätzlichen Wandel in der sächsischen Hochschulpolitik. Nur so kann die Arbeitssituation junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verbessert werden."

Schuljahresbeginn 2015/16 – GRÜNE: Alles in trockenen Tüchern? Mitnichten!

19.08.15 | Bildung
U.a. wird sich das Problem des Lehrermangels wohl weiter verschärfen.

Alarmsignal für Sachsens Hochschulpolitik: vorzeitiger Abschied von TU Chemnitz-Rektor Prof. van Zyl

30.07.15 | Wissenschaft
Nach einem Bericht der Freien Presse plant der Rektor der TU Chemnitz, Prof. Dr. Arnold van Zyl, seinen vorzeitigen Abschied: "Ich bedauere die Entscheidung Professor van Zyls sehr. Er hat das Amt des Rektors der TU Chemnitz 2011 mit vielen frischen Ideen für die Hochschule übernommen", erklärt Dr. Claudia Maicher, stellv. Vorsitzende und hochschulpolitische Sprecherin der GRÜNEN-Fraktion.

Aktuelle Nachrichten

Wie prekäre Beschäftigung an sächsischen Hochschulen zur Regel wird

10.04.13 | Hochschule
Es war ein lange offenes Geheimnis: Das Befristungswesen an den Hochschulen ist zur Regel geworden.

Enquete Technologie: GRÜNE, Linke und SPD schreiben umfangreichen Abschlussbericht

12.03.13 | Technologie
Im September 2010 setzte der Sächsische Landtag die Enquetekommission Technologie ein, um fraktionsübergreifend Empfehlungen und Strategien erarbeiten zu lassen, wie die Zusammenarbeit von Wirtschaft, Hochschule und Forschung verbessert werden kann. Jetzt liegt der Abschlussbericht vor.

GRÜNE-Landtagsfraktion auf zweitägiger Klausur in Torgau

02.02.12 | Arbeit
Auf ihrer zweitägigen Klausur in Torgau im Hotel Goldener Anker beriet die neunköpfige Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN über die anstehenden Diskussionen zu einer anstehenden Verfassungsänderung, einem eigenen Entwurf für ein sächsisches Vergabegesetz und ihre Jahresplanung 2012.

Wie weiter mit der Lehrerbildung?

27.10.11 | Bildung
Über die Probleme und Chancen der Lehrerausbildung zwischen Reformzwang und Personalnot diskutierten über 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf einer Veranstaltung der GRÜNEN-Landtagsfraktion an der Universität Leipzig.

Wissenschaftliche Karriere als Glücksspiel? Die grüne Tagung "Risikojob Wissenschaft"

07.07.11 | Wissenschaft
Die Perspektiven für akademische Beschäftigte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen haben sich in den letzten Jahren gerade in Sachsen zusehends verschlechtert. Über 70 Teilnehmer diskutierten bei der grünen Tagung 'Risikojob Wissenschaft?!' über Perspektiven für akademische Beschäftigte und wissenschaftlichen Nachwuchs an Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Wie weiter mit der Leipziger Universitätsmedizin?

03.06.10 | Wissenschaft
Die aktuelle Situation der medizinischen Fakultät an der Universität Leipzig, die sich im Spagat zwischen Mittelkürzungen, Hochschulpakt und Forschungsexzellenz befindet, hat die GRÜNE-Fraktion zum Anlass einer Podiumsdiskussion genommen.

GRÜNE diskutieren aktuelle Pläne zu BAföG und Stipendienprogrammen

03.03.10 | Wissenschaft
In einem Fachgespräch haben die GRÜNEN im Sächsischen Landtag die Studienfinanzierung diskutiert. Mit einem vor kurzem eingebrachten Antrag wird die GRÜNE-Fraktion die Studienfinanzierung auch im Landtag zum Thema machen.

Aktueller Redebeitrag

Karl-Heinz Gerstenberg: Ihre bisherige Politik bei der Lehrerbildung ist blankes "Management by Chaos" - Sie machen damit den absehbaren Lehrermangel offiziell zum Planziel

26.05.11 | Wissenschaft
Karl-Heinz Gerstenberg zum Antrag "Langfristige Perspektive für ein Lehramtsstudium in Sachsen": "Wissenschaftsministerin von Schorlemer und Kultusminister Wöller: Überarbeiten Sie Ihre Pläne!"

Karl-Heinz Gerstenberg: Erhalt der sächsischen Kulturlandschaft ist sehr wohl möglich, ohne Neuverschuldung und trotz Schuldenabbau

14.12.10 | Wissenschaft
"Seit Beginn der Haushaltsberatungen ist von Seiten der Regierungsfraktionen zu vernehmen, dass Investitionen in Bildung, Wissenschaft und Kultur bei diesem Haushaltsentwurf für die Jahre 2011/2012 Priorität besitzen. Wer die zurückliegenden Monate Revue passieren lässt und die heute zur Debatte stehende Beschlussvorlage anschaut, sieht dieses Versprechen kaum erfüllt."

Aktuelle Debatte zur Reform der Lehramtsausbildung - Giegengack: Schuss aus der Hüfte

03.11.10 | Bildung
"Es ist Ihr Plan, mehr junge Lehrer an die Schulen zu bringen das Lehramtsstudium kürzer, praxisnäher und attraktiver zu machen. Da muss ich sagen, hinsichtlich der Zielgenauigkeit ist Ihr Vorschlag ein Schuss aus der Hüfte." - 23. Sitzung des Sächsischen Landtages, 03.11., TOP 1

Karl-Heinz Gerstenberg: Studienreformgesetz soll Bedingungen für Studien und Promotionen verbessern sowie den Hochschulen eine größere organisatorische Autonomie bieten

02.09.10 | Wissenschaft
Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat ein Studienreformgesetz zur 1. Lesung gebracht, welches das Sächsische Hochschulgesetz in den Bereichen Studium und Lehre mit Augenmaß novelliert. Es sieht verbindliche Regelungen zur Verbesserung der Studienbedingungen und Promotionen vor, zugleich aber eine größere organisatorische Autonomie der Hochschulen.

Annekathrin Giegengack zur Debatte "Medizinstudium weiterentwickeln"

16.06.10 | Wissenschaft
"Grünen Antrag erst ablehnen, dann kopieren, aber die wesentlichen Punkte - Aufwuchs der Humanmedizinstudienplätze - weglassen"- Redebeitrag der Abgeordneten Annekathrin Giegengack zum Antrag der Fraktionen CDU und FDP "Medizinstudium weiterentwickeln - Vorsorge für den künftigen Bedarf von Ärzten treffen" (Drs. 5/2702)

Karl-Heinz Gerstenberg in der Debatte zur Sächsischen Hochschullandschaft

20.05.10 | Wissenschaft
"Ich freue mich ausdrücklich, dass nunmehr auch die Koalitionsfraktionen die Hochschulentwicklungsplanung auf die Tagesordnung gesetzt haben und dass sie endlich gemerkt haben, dass die Zeit drängt, denn in genau 225 Tagen läuft die seit 2003 geltende Hochschulvereinbarung aus."

Karl-Heinz Gerstenberg zur Debatte zum Nationalen Stipendienprogramm

19.05.10 | Wissenschaft
Redebeitrag des Abgeordneten Karl-Heinz Gerstenberg zum Antrag der Fraktion GRÜNEN und Linken "Auf nationales Stipendienprogramm verzichten - BAföG-Förderung für Studierende ausbauen" (Drs. 5/1948), 15. Sitzung des Sächsischen Landtages, 19. Mai, TOP 10

Politikfelder