Zum Inhalt springen

Saubere Luft, intakte Natur, gesundes Essen, ruhiges Wohnen, kurze Wege – so kann die klimafreundliche Kommune der Zukunft aussehen. Wenn wir das nicht nur wollen, sondern heute dafür handeln. Unsere Welt von morgen kann aber auch ein sehr ungemütlicher Ort werden und für Jahrhunderte bleiben, wenn wir nichts tun. Wir haben es heute in der Hand. Lebenswerte Zukunft ist gestaltbar.

Mit den Pariser Klimaschutzzielen hat die Welt die Zielmarke beschrieben, die unser Planet uns dafür setzt. Wir laden Sie dazu ein, mit uns gemeinsam visionäre Zukunftsbilder für unterschiedliche Felder einer guten Zukunft zu entwickeln. Lassen wir uns dabei zu Beginn inspirieren von Harald Lesch, Astrophysiker, Naturphilosoph und Wissenschaftsjournalist!

Ein Themenfeld von besonderem Interesse, über das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer per Abstimmung entscheiden, soll in der Abschlussrunde diskutiert werden.

Wolfram Günther
Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag

         

Online-Anmeldung

Um uns die Planung zu erleichtern, bitten wir alle TeilnehmerInnen um Anmeldung bis zum 29. November.
Online geht das hier oder per Klick auf das Bild.

 

 

 

 

 

Programm

Programm

09:30 Uhr: Anmeldung

10:00 Uhr: Begrüßung und Einführung
Wolfram Günther, Vorsitzender, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag
Vortrag: Mögliche Welten in 30 Jahren
Prof. Dr. Harald Lesch, Ludwig-Maximilians-Universität München

11:00    Kaffeepause

11:30 Uhr: Parallele Foren

A1) Gesellschaftliches Klima – Entscheidungen von allen für alle
Teil 1 − Planspiel Bürger/innen-Rat
Moderation: Katharina Toth, Büro für Zukunftsfragen der Vorarlberger Landesregierung, Bregenz

A2) Wie sieht Sachsen 2030 mit drastisch reduzierten Emissionen aus?
offene Diskussion
Moderation: Dr. David Greve, BUND-Sachsen, Landesgeschäftsführer politische Schlussfolgerungen: Dr. Gerd Lippold, klimapolitischer Sprecher, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag

A3) Zukunftsbild Landschaft – Strukturreichtum, Blütenvielfalt, Artenvielfalt
World Café mit:
René Schieback, Imker, Ebersbach-Neugersdorf
Kai Pönitz, Landwirt, Großschirma
Wolfram Günther, Vorsitzender, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag

A4) Fahrradstädte der Zukunft – Realität und Utopie

Input: Lena Osswald, Vorstand changing cities e.V., gegründet aus dem    „Volksentscheid     Fahrrad“, Berlin
Input: Stefanie Lampe, Kuratorenteam der Ausstellung „Fahr Rad! Die Rückeroberung der    Stadt“ im Deutschen Architekturmuseum, Frankfurt am Main

12:30 Uhr: Mittagspause

13:30 Uhr: Parallele Foren

B1) Gesellschaftliches Klima – Entscheidungen von allen für alle
Teil 2 − Bürgerbeteiligungsformate und Ergebnispräsentation
Input: Daniel Oppold, Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS), Potsdam
Moderation: Katja Meier, rechtspolitische Sprecherin, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag

B2) Ist das exzellent oder kann das weg? Visionen für eine nachhaltige Uni
Spaziergang mit Jana Lintz und Manuela Jacobs, TUUWI Dresden
Begleitung: Petra Zais, bildungspolitische Sprecherin, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag

B3) Vision Zero Waste Sachsen 2025
Input: Tobias Müller, C2C Dresden
Input: Boris Kaiser, C2C Chemnitz
Input: Christian Schmidt-Gütter, C2C Leipzig
Moderation: Volkmar Zschocke, abfallpolitischer Sprecher, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag

B4) Wie gehen Digitalisierung und Klimaschutz zusammen?
Input: Johanna Pohl, Forschungsprojekt Digitalisierung und sozial-ökologische     Transformation, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Berlin
Input: Daniel Kühne, Kiwigrid, IoT-basierte Lösungen für dezentral-digitale Energiewirtschaft     Dresden
Moderation: Dr. Gerd Lippold, klimapolitischer Sprecher, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN     im Sächsischen Landtag
   
14:30 Uhr: Kaffee und Kuchen

15:00 Uhr: Abschlussdiskussion der Publikumsfrage
Moderation: Valentin Lippmann, Parlamentarischer Geschäftsführer, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag

16:00 Uhr: Ausklang und Gespräche

Politikfelder