Zum Inhalt springen

Kultur und Interkultur

Kultur ist eine Voraussetzung für eine offene und demokratische Gesellschaft. Ziel unserer Kulturpolitik ist die freie Entfaltung von Kunst und Kultur. Kultur und kulturelles Schaffen fördern Kreativität, Kommunikation, Toleranz und Identität. Wir unterstützen kulturelle Vielfalt um Perspektiven zu öffnen und Horizonte zu weiten.
Sachsen hat eine herausragende Tradition als Heimat hervorragender Künstler und Kunstwerke. Ebenso wie die Pflege des kulturellen Erbes wollen wir jedoch auch neue künstlerische Ausdrucksformen fördern und junge und innovative Kulturschaffende unterstützen.
In Sachsen sollen alle Menschen ungeachtet ihrer sozialen Herkunft an Kultur teilhaben können. Weitere Schwerpunkte sind für uns die die Erinnerungskultur zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus und der DDR-Vergangenheit sowie generelle Chancengleichheit im Kulturbereich.
An dieser Stelle finden Sie einen Überblick über GRÜNE Kulturpolitik.

» Mehr zu Interkultureller Kulturarbeit

» Mehr zu Chancengleichheit im Kulturbereich

» Mehr zur Kultur- und Kreativwirtschaft

» Mehr zum Sächsischen Kulturraumgesetz

» Mehr zur Gedenkstättenarbeit


» Kultur-Newsletter der GRÜNEN-Fraktion 01/2019

            

Aktuelle Pressemeldung

Die Erfolgsgeschichte des Kulturraumgesetzes wird nur fortgesetzt, wenn es zu einem deutlichen Mittelaufwuchs kommt

27.02.18 | Kultur & Interkultur
Das Kulturraumgesetz wird nur unzulänglich novelliert. Das haben CDU und SPD in der Sitzung des Kulturausschusses - trotz zahlreichen Verbesserungsvorschlägen von Kulturexpert/innen und Kulturschaffenden - durchgesetzt.

Sächsische Gedenkstättenstiftung – Grüne kritisieren weitere Verzögerung bei der NS-Dauerausstellung der Gedenkstätte Bautzen

17.01.18 | Kultur & Interkultur
Der Eröffnungstermin des dritten Ausstellungsteils der Gedenkstätte Bautzen zur NS-Geschichte der Haftanstalten Bautzen I und II ist weiter ungewiss. Das ist das Ergebnis einer kleinen Anfrage von Claudia Maicher, kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN-Fraktion.

Kulturstiftung: Berufung des Stiftungsdirektors sollte kein Automatismus sein

15.01.18 | Kultur & Interkultur
Wenn morgen das Kuratorium der Kulturstiftung des Freistaats Sachsen zu seiner alljährlichen Sitzung zusammentritt, geht es auch um den Posten des Direktors. Seit 15 Jahren steht Ralph Lindner an der Spitze der Kulturstiftung. Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird er das Amt auch künftig inne haben − obwohl Kritik öffentlich geworden ist.

Anhörung zum Kulturraumgesetz: Zur Weiterentwicklung des Gesetzes wird externer Sachverstand von Nöten sein

15.01.18 | Kultur & Interkultur
Die Erfolgsgeschichte des Gesetzes ist nur fortzuschreiben, wenn es zu einem deutlichen Mittelaufwuchs kommt, erklärt Wolfram Günther, stellv. Ausschussmitglied für die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Novellierung des Kulturraumgesetzes: Der Gesetzentwurf der Koalition ist enttäuschend

05.12.17 | Kultur & Interkultur
Nur ein echter regelmäßiger Aufwuchs der Mittel würde den Kulturräumen einen Spielraum eröffnen, mit der künftigen Kostenentwicklung umzugehen, erklärt unsere kulturpolitische Sprecherin Dr. Claudia Maicher.

Stiftungsrat der Gedenkstättenstiftung tagt am Montag: Wir fordern konkrete Schritte für Entwicklungskonzeption

30.11.17 | Kultur & Interkultur
Das Kontrollorgan der Stiftung sollte jetzt dafür sorgen, dass die Stiftung sich mit ihrer Zukunft auseinandersetzt und vom jahrelangen Entwicklungsstillstand befreit, erklärt Claudia Maicher, unsere kulturpolitische Sprecherin.

GRÜNER Antrag 'Gedenkstättenarbeit und Erinnerungskultur in Sachsen weiterentwickeln' am 27.11. im Kulturausschuss des Landtages

23.11.17 | Kultur & Interkultur
Gemeinsam wollen wir ein klares Signal an die Stiftung senden und die Kulturministerin bestärken, sich mehr für die Akteure der Erinnerungskultur in Sachsen einzusetzen, erklärt dazu unsere kulturpolitische Sprecherin Dr. Claudia Maicher.

Aktuelle Nachrichten

Girlsday 2016 – Mehr als nur ein Besuch junger Frauen im Landtag

29.04.16 | Gleichstellung
Aus allen Himmelsrichtungen Sachsens reisten Mädchen an, um im Rahmen der deutschlandweiten Initiative „Girlsday“ Einblicke in das Schaffen von Akteurinnen der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu erlangen

Fachgespräch zur Interkulturellen Kulturarbeit

26.02.16 | Kultur & Interkultur
Claudia Maicher hat mit Vertreterinnen und Vertreten der Landeskulturverbände und Initiativen die Ergebnisse der Großen Anfrage „Interkulturelle Kulturarbeit – Chancen für die Entwicklung von Kunst und Kultur im Einwanderungsland Sachsen“ diskutiert.

Erfahrungs- und Faktenaustausch beim Fachgespräch »Frauen in Kunst und Kultur in Leipzig«

05.12.15 | Kultur & Interkultur
Im Fachgespräch »Frauen in Kunst und Kultur in Leipzig« in der Leipziger Stadtbibliothek wurden die Herausforderungen der Gleichstellungsarbeit diskutiert.

Tag des offenen Denkmals - GRÜNE warnen vor weiteren Abrissen von Denkmalen

11.09.15 | Wohnen
Jeweils am zweiten Wochenende im September findet der bundesweite Tag des offenen Denkmals statt. Am 13. September 2015 ist es wieder soweit. Dabei öffnen historische Baudenkmäler, die sonst verschlossen oder kaum zugänglich sind, ihre Türen für Besucherinnen und Besucher. Ziel ist die Sensibilisierung für das umfangreiche kulturelle Erbe. Doch wie viele Denkmäler werden künftig in Sachsen noch zu besichtigen sein bei dem ungebrochenen Trend von Denkmalabrissen?

Gleiche Chancen in Kunst und Kultur?

05.07.15 | Kultur & Interkultur
Beim Fachgespräch "Chancengleichheit in Kunst und Kultur" der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am 4.7.2015 im Gründerzentrum am Brühl in Chemnitz wurde die Situation von Frauen mit Gesprächspartnerinnen aus verschiedenen Kulturbranchen und -einrichtungen diskutiert.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 11.-13. Landtagssitzung

27.04.15 | Parlamentsberichte
Die Themen: Doppelhaushalt 2015/2016, Untersuchungsausschuss NSU, Medienbildung, Jobtickets

Ruhm und Ehre allein machen nicht satt! - Frauen in Kunst und Kultur

05.03.15 | Frauen
Zum Fachgespräch „Gleiche Chancen für Frauen in Kunst und Kultur?“ lud die kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN-Fraktion, Claudia Maicher, am 4. März Referentinnen aus Theater, Kunst, Film und Hochschule ein.

Aktueller Redebeitrag

Wolfram Günther: Wir werden in den nächsten Jahren einen Geschichtsverlust erleiden, der manchem vielleicht noch gar nicht so richtig klar ist

21.04.16 | Wohnen
Denkmalschutz braucht vor allem drei Dinge: Objekte; die Menschen, die sich darum kümmern; Mittel, um sich darum zu kümmern - An allen drei Stellen bröckelt es erheblich.

Claudia Maicher: Wir brauchen eine öffentliche Debatte über die sächsische Gedenkkultur, heute kann ein Anfang dafür sein

16.03.16 | Kultur & Interkultur
Nur durch einen aufgeklärten und reflektierten Umgang mit der eigenen Vergangenheit kann die Wiederholung historischer Fehlentwicklungen verhindert werden.

Claudia Maicher: Kultur- und Kreativwirtschaft - Leider findet sich in der Stellungnahme der Staatsregierung nichts Konkretes

03.02.16 | Kultur & Interkultur
Machen Sie keine halbherzigen Sachen mehr, sondern fördern sie endlich die Potenziale der innovativen, zukunftsorientierten Kultur- und Kreativwirtschaft in Sachsen.

Dr. Claudia Maicher: Die Debatte über die Europapolitik des Freistaats und die Europäische Integration hat Sachsen bitter nötig

16.12.15 | Europa
Zu häufig gerät Europa im Freistaat ins politische Kreuzfeuer populistischer Europa-Feinde. Die Staatsregierung sollte dagegen den Anspruch haben, das Zusammenwirken von Sachsen und der EU als positive Entwicklung zu gestalten.

Claudia Maicher: Zusammenarbeit von Schulen und Kitas mit Kultureinrichtungen und Künstlerinnen ist eine Schlüsselaufgabe

20.11.15 | Bildung
Im Unterschied zur Koalition lehnen wir GRÜNE andere Anträge nicht einfach ab, nur weil sie nicht aus den eigenen Reihen kommen

Claudia Maicher: Hier geht es im Kern um den Erhalt der Vielfalt regionaler und lokaler Medienangebote

19.11.15 | Medien
Wir GRÜNE sind ebenfalls der Auffassung, dass die lokalen und regionalen Radio- und TV-Sender auf dem regionalen Werbemarkt nicht gegen eine übermächtige Konkurrenz nationaler Sender antreten sollen

Claudia Maicher: Gemessen an diesem Anspruch der Demokratisierung ist der nun vorliegende Entwurf eine große Enttäuschung

19.11.15 | Medien
Es wäre eine denkbar schlechte Idee, diesen 17. Rundfunkänderungsstaatsvertrag als Schablone für die dringend notwendige Novellierung des MDR-Staatsvertrags zu nehmen

Politikfelder