Zum Inhalt springen

Kultur und Interkultur

Kultur ist eine Voraussetzung für eine offene und demokratische Gesellschaft. Ziel unserer Kulturpolitik ist die freie Entfaltung von Kunst und Kultur. Kultur und kulturelles Schaffen fördern Kreativität, Kommunikation, Toleranz und Identität. Wir unterstützen kulturelle Vielfalt um Perspektiven zu öffnen und Horizonte zu weiten.
Sachsen hat eine herausragende Tradition als Heimat hervorragender Künstler und Kunstwerke. Ebenso wie die Pflege des kulturellen Erbes wollen wir jedoch auch neue künstlerische Ausdrucksformen fördern und junge und innovative Kulturschaffende unterstützen.
In Sachsen sollen alle Menschen ungeachtet ihrer sozialen Herkunft an Kultur teilhaben können. Weitere Schwerpunkte sind für uns die die Erinnerungskultur zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus und der DDR-Vergangenheit sowie generelle Chancengleichheit im Kulturbereich.
An dieser Stelle finden Sie einen Überblick über GRÜNE Kulturpolitik.

» Mehr zu Interkultureller Kulturarbeit

» Mehr zu Chancengleichheit im Kulturbereich

» Mehr zur Kultur- und Kreativwirtschaft

» Mehr zum Sächsischen Kulturraumgesetz

» Mehr zur Gedenkstättenarbeit


» Kultur-Newsletter der GRÜNEN-Fraktion 01/2019

            

Aktuelle Pressemeldung

Bericht der Sächsischen Staatsregierung zur Lage des sorbischen Volkes

12.06.18 | Europa
Der Freistaat ist verantwortlich für die Durchsetzung des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Sorbengesetzes. Innovative Ansätze zur Weiterentwicklung der Zweisprachigkeit und zur Stärkung des Sorbischen sind Mangelware.

Verschläft Staatsregierung die Planungen zum 30-jährigen Jubiläum der Friedlichen Revolution im Jahr 2019?

12.06.18 |
Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erwartet von der Staatsregierung bis zum 30. September dieses Jahres, ein Konzept zur Begehung der 2019 anstehenden Feierlichkeiten "30 Jahre Friedliche Revolution in Sachsen" vorzulegen. Der entsprechende Antrag wurde gestern jedoch im Kulturausschuss von CDU und SPD abgelehnt.

Endlich entscheidet der Stiftungsrat pro Gedenkstätte KZ Sachsenburg. Aber dabei allein darf es nicht bleiben.

16.05.18 | Kultur & Interkultur
Lange haben die GRÜNEN es gefordert: Die Entscheidung der Stiftung Sächsische Gedenkstätten für die Errichtung einer Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen KZ Sachsenburg (Frankenberg/Sachsen) ist endlich gefallen. Nun müssen die notwendigen Investitionen im Haushaltsentwurf 2019/20 eingestellt werden.

Die GRÜNEN schlagen vor, die Mittel aus den SED-Millionen für die Aufarbeitung des DDR-Unrechts sowie für Investitionen in Gedenkstätten zu nutzen

19.04.18 |
Die Staatsregierung soll sich auf Bundesebene auch für die Aufhebung der Zweckbindung der Mittel aus den SED-Millionen für Investitionen einsetzen. Der Antrag wird am Mittwochabend (25.04.) im Landtag behandelt.

Kritik an Personalführung in Sächsischer Kulturstiftung: Ministerin Dr. Stange duckt sich bei Problemen weg

27.03.18 | Kultur & Interkultur
Die Kunstministerin ist für die Arbeitsfähigkeit der Stiftung mitverantwortlich − alles andere wäre kulturpolitisch verantwortungslos,

Entscheidung zum Kulturraumgesetz: CDU und SPD wollen unzulängliche Novellierung

12.03.18 | Kultur & Interkultur
Wolfram Günther, Abgeordneter der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, erklärt dazu: Die Erfolgsgeschichte des Gesetzes wird nur fortgesetzt, wenn es zu einem deutlichen Mittelaufwuchs kommt.

Die Erfolgsgeschichte des Kulturraumgesetzes wird nur fortgesetzt, wenn es zu einem deutlichen Mittelaufwuchs kommt

27.02.18 | Kultur & Interkultur
Das Kulturraumgesetz wird nur unzulänglich novelliert. Das haben CDU und SPD in der Sitzung des Kulturausschusses - trotz zahlreichen Verbesserungsvorschlägen von Kulturexpert/innen und Kulturschaffenden - durchgesetzt.

Aktuelle Nachrichten

Gleiche Chancen in Kunst und Kultur?

05.07.15 | Kultur & Interkultur
Beim Fachgespräch "Chancengleichheit in Kunst und Kultur" der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am 4.7.2015 im Gründerzentrum am Brühl in Chemnitz wurde die Situation von Frauen mit Gesprächspartnerinnen aus verschiedenen Kulturbranchen und -einrichtungen diskutiert.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 11.-13. Landtagssitzung

27.04.15 | Parlamentsberichte
Die Themen: Doppelhaushalt 2015/2016, Untersuchungsausschuss NSU, Medienbildung, Jobtickets

Ruhm und Ehre allein machen nicht satt! - Frauen in Kunst und Kultur

05.03.15 | Frauen
Zum Fachgespräch „Gleiche Chancen für Frauen in Kunst und Kultur?“ lud die kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN-Fraktion, Claudia Maicher, am 4. März Referentinnen aus Theater, Kunst, Film und Hochschule ein.

Kultur- und Kreativwirtschaft

01.03.15 | Kultur & Interkultur

Interkulturelle Kulturarbeit

01.03.15 | Kultur & Interkultur

Gleiche Chancen überall?! Frauen in Kunst und Kultur

27.02.15 | Frauen
Seit dem ersten internationalen Frauentag vor über 100 Jahren haben Frauen viel erreicht. Doch bis heute ist eine tatsächliche Gleichberechtigung nicht überall selbstverständlich. Am 4. März geht es um die Chancengleichheit von Frauen und Männern in Kunst und Kultur.

GRÜNE fordern Ausgleich für Mehrkosten durch Mindestlohn in Kultureinrichtungen

09.01.15 | Kultur & Interkultur
Egal ob beim Film, in Museen oder anderen Kultureinrichtungen: Die Einführung des Mindestlohns im Januar 2014 bleibt nicht ohne Mehrkosten.

Aktueller Redebeitrag

Claudia Maicher: Zusammenarbeit von Schulen und Kitas mit Kultureinrichtungen und Künstlerinnen ist eine Schlüsselaufgabe

20.11.15 | Bildung
Im Unterschied zur Koalition lehnen wir GRÜNE andere Anträge nicht einfach ab, nur weil sie nicht aus den eigenen Reihen kommen

Claudia Maicher: Hier geht es im Kern um den Erhalt der Vielfalt regionaler und lokaler Medienangebote

19.11.15 | Medien
Wir GRÜNE sind ebenfalls der Auffassung, dass die lokalen und regionalen Radio- und TV-Sender auf dem regionalen Werbemarkt nicht gegen eine übermächtige Konkurrenz nationaler Sender antreten sollen

Claudia Maicher: Gemessen an diesem Anspruch der Demokratisierung ist der nun vorliegende Entwurf eine große Enttäuschung

19.11.15 | Medien
Es wäre eine denkbar schlechte Idee, diesen 17. Rundfunkänderungsstaatsvertrag als Schablone für die dringend notwendige Novellierung des MDR-Staatsvertrags zu nehmen

Dr. Claudia Maicher: Verbesserungen im Wissenschafts- und Kulturhaushalt sind erkennbar

28.04.15 | Kultur & Interkultur
Das große Aber folgt jedoch gleich: die Stellenkürzungen an Hochschulen für 2016 bleiben unverändert und die Erhöhung der Kulturraummittel wirkt zu zaghaft.

Dr. Claudia Maicher: Medienbildung darf nicht mehr eine bemerkenswerte Ausnahme sein, sondern der Normalfall

27.04.15 | Medien
Es gibt an sich keine gute oder schlechte Technik, sondern es hängt davon ab, wie die Menschen mit der Technik umgehen.

Dr. Claudia Maicher: Langfristige Absicherung und ausreichende Finanzierung der Dokumentationsstelle Dresden der Stiftung Sächsische Gedenkstätten ist gefordert

27.04.15 | Kultur & Interkultur
Die Einsicht, das Projekt fortzuführen, kam sehr spät - aber besser spät als nie. Offen bleibt, wie es mit der Erforschung der bislang ungeklärten Schicksale sowjetischer Kriegsgefangener weitergeht.

Dr. Claudia Maicher: Einen Gedenktag 8. Mai kann man nicht einfach nur zur Abstimmung stellen und beschließen - es gehört eine breite, ausführliche gesellschaftliche Diskussion dazu

27.04.15 | Kultur & Interkultur
Zur Erinnerungskultur gehört es aus unserer Sicht, bei der Diskussion um die Einführung eines solchen Gedenktages auch die historische Einordnung und die Instrumentalisierung des 8. Mai klar zu benennen.

Politikfelder