Zum Inhalt springen

Kultur und Interkultur

Kultur ist eine Voraussetzung für eine offene und demokratische Gesellschaft. Ziel unserer Kulturpolitik ist die freie Entfaltung von Kunst und Kultur. Kultur und kulturelles Schaffen fördern Kreativität, Kommunikation, Toleranz und Identität. Wir unterstützen kulturelle Vielfalt um Perspektiven zu öffnen und Horizonte zu weiten.
Sachsen hat eine herausragende Tradition als Heimat hervorragender Künstler und Kunstwerke. Ebenso wie die Pflege des kulturellen Erbes wollen wir jedoch auch neue künstlerische Ausdrucksformen fördern und junge und innovative Kulturschaffende unterstützen.
In Sachsen sollen alle Menschen ungeachtet ihrer sozialen Herkunft an Kultur teilhaben können. Weitere Schwerpunkte sind für uns die die Erinnerungskultur zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus und der DDR-Vergangenheit sowie generelle Chancengleichheit im Kulturbereich.
An dieser Stelle finden Sie einen Überblick über GRÜNE Kulturpolitik.

» Mehr zu Interkultureller Kulturarbeit

» Mehr zu Chancengleichheit im Kulturbereich

» Mehr zur Kultur- und Kreativwirtschaft

» Mehr zum Sächsischen Kulturraumgesetz

» Mehr zur Gedenkstättenarbeit


» Kultur-Newsletter der GRÜNEN-Fraktion 01/2019

            

Aktuelle Pressemeldung

Novellierung des Kulturraumgesetzes: Der Gesetzentwurf der Koalition ist enttäuschend

05.12.17 | Kultur & Interkultur
Nur ein echter regelmäßiger Aufwuchs der Mittel würde den Kulturräumen einen Spielraum eröffnen, mit der künftigen Kostenentwicklung umzugehen, erklärt unsere kulturpolitische Sprecherin Dr. Claudia Maicher.

Stiftungsrat der Gedenkstättenstiftung tagt am Montag: Wir fordern konkrete Schritte für Entwicklungskonzeption

30.11.17 | Kultur & Interkultur
Das Kontrollorgan der Stiftung sollte jetzt dafür sorgen, dass die Stiftung sich mit ihrer Zukunft auseinandersetzt und vom jahrelangen Entwicklungsstillstand befreit, erklärt Claudia Maicher, unsere kulturpolitische Sprecherin.

GRÜNER Antrag 'Gedenkstättenarbeit und Erinnerungskultur in Sachsen weiterentwickeln' am 27.11. im Kulturausschuss des Landtages

23.11.17 | Kultur & Interkultur
Gemeinsam wollen wir ein klares Signal an die Stiftung senden und die Kulturministerin bestärken, sich mehr für die Akteure der Erinnerungskultur in Sachsen einzusetzen, erklärt dazu unsere kulturpolitische Sprecherin Dr. Claudia Maicher.

GRÜNE fordern Stärkung der sächsisch-tschechischen Projektarbeit freier Träger

12.11.17 | Kultur & Interkultur
Am heutigen Sonntag (12.11.17) enden die 19. Tschechisch-Deutschen Kulturtage. Die Förderpraxis muss hinsichtlich des Erhalts von Einrichtungen und der dauerhaften Entwicklung zivilgesellschaftlicher Austausche überarbeitet werden.

Erinnerungspolitische Tagung beklagt geringe Unterstützung bürgerschaftlicher Initiativen durch die Sächsische Gedenkstättenstiftung

03.11.17 | Kultur & Interkultur
Die neue Landesarbeitsgemeinschaft der NS-Aufarbeitungsinitiativen ist ein wichtiger Schritt der Engagierten, die Zukunft des Erinnerns selbst in die Hand zu nehmen, meint Dr. Claudia Maicher, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion.

Sächsische Gedenkstättenstiftung - Maicher: Entwicklungskonzeption überfällig

24.10.17 | Kultur & Interkultur
Mehrere Sachverständige schilderten den Bedarf nach einer Diskussion zum Leitbild und zur inhaltlichen Ausrichtung der Stiftung sowie einer langfristigen Planungsgrundlage für die finanzielle und personelle Ausstattung.

Rückgabe menschlicher Gebeine an Hawaii - Maicher: Es braucht einen Plan zur weiteren Aufarbeitung

22.10.17 | Kultur & Interkultur
Dieser erste Abschluss eines Vertrages mit einer Herkunftsgemeinschaft ist eine gute Nachricht. Endlich wird der Freistaat der Rückforderung aus dem Jahr 1991 nachkommen.

Aktuelle Nachrichten

Theater-Krise in Plauen und Zwickau: Freistaat muss Kulturräumen den Rücken stärken

18.12.14 | Kultur & Interkultur
Die vorerst nicht in den Stadtrat eingebrachten Sparplänen der Zwickauer Oberbürgermeisterin beim Theater Plauen-Zwickau sind nur ein Beispiel für die finanziellen Probleme in Sachsens Kulturräumen insgesamt.

Internetanhörung zum Kulturraumgesetz ist gescheitert

17.12.14 | Kultur & Interkultur
Die zur Novellierung des Kulturraumgesetz stattgefundene Internetanhörung sollte eine Möglichkeit zur Beteiligung sein - geschafft hat sie das mehr schlecht als recht.

MDR-Rundfunkrat – GRÜNE: Reform nicht auf die lange Bank schieben

24.11.14 | Medien
Die Staatsregierung muss schnellstmöglich eine neue Zusammensetzung des Rundfunkrates voranbringen.

Der Koalitionsvertrag aus GRÜNER Sicht - Kultur und Medien

06.11.14 | Kultur & Interkultur
Der Fortschritt gegenüber der CDU/FDP Koalition ist klar erkennbar. Es besteht Hoffnung auf mehr Dialog mit Kulturakteuren und mehr Weitblick bei Entwicklungsdiskursen. Große Fehltritte sind bislang nicht erkennbar. Insgesamt zeigt die Koalition nur wenig Konkretes. Ausnahmen sind bspw. ein landesweites Konzept zur kulturellen Bildung, bessere staatliche Projektförderung, ein Pilotprojekt elektronisches Lehrbuch für sorbische Schulen und die Förderung nicht-kommerzieller Lokalradios.

Gedenkstättenarbeit

01.10.14 | Kultur & Interkultur

Sächsisches Kulturraumgesetz

01.10.14 | Kultur & Interkultur

Aktuelle Parlamentsberichterstattung 100.-101. Plenarsitzung

09.07.14 | Parlamentsberichte
Die Finanzierung des öffentlichen Verkehrs in Sachsen, der NSU-Ausschuss, der Sachsensumpf-Skandal, die Stärkung der regionalen Wirtschaftsstruktur - Dies sind unter anderem Themen der 100. und 101. Sitzung des Sächsischen Landtags.

Aktueller Redebeitrag

Franziska Schubert: Einige Impulse für die Ausgestaltung der sächsisch-polnischen Beziehungen

13.11.14 | Kultur & Interkultur
Die Stärkung der sächsisch-polnischen Beziehungen bedeutet auch bessere gegenseitige Sprachkenntnis, Planungssicherheit für interkulturelle Projekte und nicht zuletzt funktionierende Zugverbindungen.

Volkmar Zschocke: 25 Jahre nach der Wende das Verklären, Verleugnen und Versteckspielen endlich überwinden

13.11.14 | Kultur & Interkultur
Es geht nicht darum, über einzelne Biographien zu urteilen, sondern um Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit, Klarheit und Eindeutigkeit gegenüber der eigenen Lebensgeschichte.

Karl-Heinz Gerstenberg: Dieses Gesetz stellt einen einseitigen Eingriff in die Medienlandschaft dar

10.07.14 | Medien
Die im Grundgesetz garantierte Rundfunkfreiheit verhindert zu Recht, dass Politik entscheidet, welche Sender genehm sind, welche unterstützt werden und welche nicht.

Karl-Heinz Gerstenberg: Der gesetzliche Auftrag des Landesbeauftragten darf nicht auf die Staatssicherheit begrenzt bleiben

09.07.14 | Kultur & Interkultur
25 Jahre nach der friedlichen Revolution darf der gesetzliche Auftrag des Landesbeauftragten nicht auf Staatssicherheit begrenzt bleiben. Im Interesse wirksamer Bildungsarbeit ist es wichtig, die Aufarbeitung auf die Wirkungsweisen diktatorischer Herrschaftsformen zu erweitern.

Michael Weichert: Das Erinnern an die Vertreibung sollte im Dialog mit unseren Nachbarländern gestaltet werden

18.06.14 | Kultur & Interkultur
Die Ausrufung eines Gedenktages allein sagt nichts über die Gestaltung des Gedenkens aus, hier beginnen die Probleme erst.

Karl-Heinz Gerstenberg: Ein Kulturraumgesetz sollte wandlungsfähig sein - es liegt in unserer Hand als Gesetzgeber, Anpassungen vorzunehmen

22.05.14 | Kultur & Interkultur
Mit einer umfassenden Evaluation haben wir die historische Chance, eine weit in die Zukunft tragende Erneuerung des Sächsischen Kulturraumgesetzes vorzubereiten

Gerstenberg: Graffiti-Debatte - CDU/FDP-Koalition verharrt in "Law and Order"-Rhetorik und hat keine eigenen Vorschläge

10.04.14 | Kultur & Interkultur
Offensichtlich geht es der Koalition aus CDU und FDP wieder einmal darum, sich als Garant für Law and Order zu präsentieren und da ist ihr der große Topf von "Graffiti-Schmierereien" gerade recht.

Politikfelder