Zum Inhalt springen

Kultur und Interkultur

Kultur ist eine Voraussetzung für eine offene und demokratische Gesellschaft. Ziel unserer Kulturpolitik ist die freie Entfaltung von Kunst und Kultur. Kultur und kulturelles Schaffen fördern Kreativität, Kommunikation, Toleranz und Identität. Wir unterstützen kulturelle Vielfalt um Perspektiven zu öffnen und Horizonte zu weiten.
Sachsen hat eine herausragende Tradition als Heimat hervorragender Künstler und Kunstwerke. Ebenso wie die Pflege des kulturellen Erbes wollen wir jedoch auch neue künstlerische Ausdrucksformen fördern und junge und innovative Kulturschaffende unterstützen.
In Sachsen sollen alle Menschen ungeachtet ihrer sozialen Herkunft an Kultur teilhaben können. Weitere Schwerpunkte sind für uns die die Erinnerungskultur zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus und der DDR-Vergangenheit sowie generelle Chancengleichheit im Kulturbereich.
An dieser Stelle finden Sie einen Überblick über GRÜNE Kulturpolitik.

» Mehr zu Interkultureller Kulturarbeit

» Mehr zu Chancengleichheit im Kulturbereich

» Mehr zur Kultur- und Kreativwirtschaft

» Mehr zum Sächsischen Kulturraumgesetz

» Mehr zur Gedenkstättenarbeit


» Kultur-Newsletter der GRÜNEN-Fraktion 01/2019

            

Aktuelle Pressemeldung

GRÜNE beantragen 14,2 Mio. Euro mehr für Kulturförderung

17.11.16 | Kultur & Interkultur
Der Kulturhaushalt muss Vielfalt fördern.

Fast 5.000 Kulturdenkmale in Sachsen seit dem Jahr 2000 abgerissen – GRÜNE: Denkmalfördermittel im Haushalt völlig unzureichend – aktuelle Petition unterstützen!

14.11.16 | Wohnen
Unseren Schutz benötigen nicht nur die bekannten Sehenswürdigkeiten, sondern gerade die vielen kleinen Denkmale, die in ihrer Summe die geschichtliche Entwicklung Sachsens nachvollziehbar und erlebbar machen.

Tag des offenen Denkmals - GRÜNE kritisieren geplante dramatische Kürzungen der Denkmalfördermittel im Haushaltsentwurf 2017/18

08.09.16 | Wohnen
Der Denkmalschutz in Sachsen steht mit dem Haushaltsentwurf auf der Kippe. Das hat nicht nur Folgen für die Denkmäler, sondern auch für die sächsische Bauwirtschaft.

Große Anfrage − Interkulturelle Kulturarbeit spielt in Sachsens Kulturpolitik leider keine Rolle

29.08.16 | Kultur & Interkultur
Kulturarbeit ist existentiell für das positive Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft

Denkmalabrisse/Stadt Leipzig − Seit 2000 wurden 800 Denkmale abgerissen, darunter 25 Prozent aller technischen Denkmale

05.08.16 | Wohnen
In den letzten zehn Jahren wurden auch 23 Denkmale im Besitz des Freistaates abgerissen; für weitere acht liegen Abrissgenehmigungen vor.

Partei- und spartenübergreifende Resolution mittelsächsischer Politiker und Kulturschaffender zum Kulturraumgesetz und dessen Finanzierung

20.04.16 | Kultur & Interkultur
Kultur im ländlichen Raum muss erhalten werden und sich entwickeln können.

Personalabbau und Überalterung beim Landesamt für Denkmalpflege: Freistaat nimmt Verantwortung nicht mehr wahr

11.03.16 | Wohnen
"Die aktuelle Personalsituation beim Landesamt für Denkmalpflege ist dramatisch", erklärt Wolfram Günther, denkmalpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion. "Die Überalterung und drastische Reduzierung der Personalstellen gefährden den Fortbestand der bisher verdienstvollen Arbeit der staatlichen Denkmalpflege."

Aktuelle Nachrichten

Grauzonen der Musik

15.05.13 | Kultur & Interkultur
Musik kann dazu beitragen, menschenfeindliches Gedankengut zu verbreiten. Wenige Tage vor Beginn des Wave-Gotik-Treffens lud die GRÜNE-Landtagsfraktion zum Diskussionsabend „Grauzonen - Darkwave und Neofolk zwischen Landserromantik und Geschichtsverklärung“ ins Leipziger Werk 2

Ist eine Ende des Streits um Sachsens Gedenkstättenpolitik in Sicht?

12.12.12 | Kultur & Interkultur
Wie sieht eine angemessene Kultur der Aufarbeitung und Auseinandersetzung mit der jüngeren deutschen Geschichte aus. Jahrelang herrschte in Sachsen ein erbitterter Streit um diese Frage. Jetzt laufen Gespräche, die hoffen lassen.

Die Kultur- und Kreativwirtschaft traf sich im Weltecho

14.11.12 | Kultur & Interkultur
Kreative und selbständige Kulturschaffende kamen am 14.11.2012 in Chemnitz zu einem Netzwerktreffen zusammen. Lesen Sie hier eine Zusammenfassung des Erfahrungsaustausches

GRÜNE-Landtagsfraktion auf zweitägiger Klausur in Torgau

02.02.12 | Arbeit
Auf ihrer zweitägigen Klausur in Torgau im Hotel Goldener Anker beriet die neunköpfige Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN über die anstehenden Diskussionen zu einer anstehenden Verfassungsänderung, einem eigenen Entwurf für ein sächsisches Vergabegesetz und ihre Jahresplanung 2012.

Diskussion über die Zukunft der Zittauer Innenstadt

12.01.12 | Kultur & Interkultur
Die Pläne des Investors AVW Immobilien AG ein Einkaufszentrum mit mehr als 10.000 Quadratmeter in der Zittauer Innenstadt zu bauen, schlagen hohe Wellen in der Stadt. Zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Thema Nachhaltige Entwicklung der Innenstadt und städtebaulicher Denkmalschutz kamen mehr als 60 Besucher in die Kneipe kult(uhr).

Kultur- und Kreativwirtschaft in Sachsen und in Dresden weiter voranbringen

29.10.11 | Kultur & Interkultur
Die Kultur- und Kreativwirtschaft voranzubringen, war ein wichtiges Ziel des Netzwerktreffens „Kreatives Dresden“ am 29.10.2011. Ca. 70 Akteure der verschiedenen Kultur- und Kreativbranchen und viele Netzwerker der Dresdener Szene sind der Einladung der GRÜNEN-Fraktion gefolgt, Ideen zu diskutieren, vorhandene Konzepte weiterzuentwickeln und gemeinsame Forderungen aufzustellen.

Ausstellung "Umwelt Ost" von Jürgen Schieferdecker im Landtag eröffnet

22.09.11 | Kultur & Interkultur
Am 22. September wurde die Ausstellung "Umwelt Ost" feierlich eröffnet.

Aktueller Redebeitrag

Dr. Karl-Heinz Gerstenberg: Kulturelle Bildung ist auch Bildung - die Akteure im Land besser einbeziehen

17.10.13 | Bildung
Wenn wir kulturelle Bildung als Allgemeinbildung verstehen, dann muss kulturelle Bildung enger an den Unterricht angebunden werden

Gisela Kallenbach: DDR-Geschichte prägt Biografien - Arbeit des Landesbeauftragten bleibt unverzichtbar

18.09.13 | Bildung
Die Bildungs-, Aufklärungs- und Beratungsarbeit des Landesbeauftragten bleibt unverzichtbar, denn diese Aufarbeitung von „DDR-Geschichten" ist eine neue Chance! Trotzdem hapert es noch immer an rechtlichen Grundlagen für die Arbeit des Landesbeauftragten

Karl-Heinz Gerstenberg: Jedem Kind ein Instrument? Wir stimmen zu!

18.04.13 | Kultur & Interkultur
Schwieriger ist es, die anschließende Aufnahme neuer Musikschüler in den Musikschulen zu gewährleisten - deren prekäre Situation haben wir oft genug diskutiert

Karl-Heinz Gerstenberg: Die Welt hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert - Die GEMA hat das noch nicht begriffen

13.12.12 | Kultur & Interkultur
Die aktuelle Tarifreform der GEMA bringt durch unverhältnismäßige Erhöhungen viele Veranstalter in ernsthafte Schwierigkeiten

Karl-Heinz Gerstenberg: Statt Korrekturen vorzunehmen, werden Trostpflaster ausgereicht - zukunftsorientierte Kulturpolitik sieht anders aus

11.12.12 | Familie
Wissenschaft und Hochschule sowie Erhalt und Entwicklung der sächsischen Kulturlandschaft müssen Priorität bekommen - Der Haushaltsentwurf leistet das nicht. Darum lehnen wir ihn ab.

Karl-Heinz Gerstenberg: Finanzielle Basis für die Umsetzung des Gedenkstättengesetzes zu schaffen

17.10.12 | Gleichstellung
Es wäre beschämend, wenn wir heute die Arbeit der Gedenkstätten- und Aufarbeitungsinitiativen wortreich würdigen und sie morgen mit ihren Finanzierungsproblemen allein lassen

Dr. Karl-Heinz Gerstenberg: Sächsische Klubs geraten durch GEMA-Tarifreform in ernsthafte Schwierigkeiten

11.07.12 | Kultur & Interkultur
GEMA-Debatte: Wollen wir Kommerzialisierung und Kulturabbau einfach so hinnehmen?

Politikfelder