Zum Inhalt springen

Kultur und Interkultur

Kultur ist eine Voraussetzung für eine offene und demokratische Gesellschaft. Ziel unserer Kulturpolitik ist die freie Entfaltung von Kunst und Kultur. Kultur und kulturelles Schaffen fördern Kreativität, Kommunikation, Toleranz und Identität. Wir unterstützen kulturelle Vielfalt um Perspektiven zu öffnen und Horizonte zu weiten.
Sachsen hat eine herausragende Tradition als Heimat hervorragender Künstler und Kunstwerke. Ebenso wie die Pflege des kulturellen Erbes wollen wir jedoch auch neue künstlerische Ausdrucksformen fördern und junge und innovative Kulturschaffende unterstützen.
In Sachsen sollen alle Menschen ungeachtet ihrer sozialen Herkunft an Kultur teilhaben können. Weitere Schwerpunkte sind für uns die die Erinnerungskultur zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus und der DDR-Vergangenheit sowie generelle Chancengleichheit im Kulturbereich.
An dieser Stelle finden Sie einen Überblick über GRÜNE Kulturpolitik.

» Mehr zu Interkultureller Kulturarbeit

» Mehr zu Chancengleichheit im Kulturbereich

» Mehr zur Kultur- und Kreativwirtschaft

» Mehr zum Sächsischen Kulturraumgesetz

» Mehr zur Gedenkstättenarbeit


» Kultur-Newsletter der GRÜNEN-Fraktion 01/2019

            

Aktuelle Pressemeldung

Denkmalabrisse/Stadt Leipzig − Seit 2000 wurden 800 Denkmale abgerissen, darunter 25 Prozent aller technischen Denkmale

05.08.16 | Wohnen
In den letzten zehn Jahren wurden auch 23 Denkmale im Besitz des Freistaates abgerissen; für weitere acht liegen Abrissgenehmigungen vor.

Partei- und spartenübergreifende Resolution mittelsächsischer Politiker und Kulturschaffender zum Kulturraumgesetz und dessen Finanzierung

20.04.16 | Kultur & Interkultur
Kultur im ländlichen Raum muss erhalten werden und sich entwickeln können.

Personalabbau und Überalterung beim Landesamt für Denkmalpflege: Freistaat nimmt Verantwortung nicht mehr wahr

11.03.16 | Wohnen
"Die aktuelle Personalsituation beim Landesamt für Denkmalpflege ist dramatisch", erklärt Wolfram Günther, denkmalpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion. "Die Überalterung und drastische Reduzierung der Personalstellen gefährden den Fortbestand der bisher verdienstvollen Arbeit der staatlichen Denkmalpflege."

Wissenschaft/Kunst - GRÜNE: Sachsen braucht klare Richtlinien, wie mit Rückforderungen menschlicher Gebeine umgegangen werden soll

10.02.16 | Kultur & Interkultur
Staatsministerin Stange sollte sich bei der Bundesregierung für eine Ratifizierung der Konvention über die Rechte indigener Völker einsetzen.

Gedenkstättenstiftung – GRÜNE: Eklatantes Defizit der sächsischen Gedenkkultur hinsichtlich der Zeit des Nationalsozialismus

09.02.16 | Kultur & Interkultur
Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange darf dem Treiben in der sächsischen Gedenkstättenstiftung nicht weiter tatenlos zusehen.

Anhörung Kulturraumgesetz - GRÜNE: Nahezu alle Sachverständige bestätigen die Forderungen der GRÜNEN-Fraktion

18.01.16 | Kultur & Interkultur
Eine Aufstockung der Mittel der Kulturförderung ist bitter nötig, um Beschäftigten faire Löhne zahlen zu können.

Chancengleichheit/Frauen in Kunst und Kultur: CDU/SPD lehnen GRÜNEN-Antrag als überzogen ab

30.11.15 | Kultur & Interkultur
Gleichstellung im Kulturbereich ist kein Selbstläufer - Die SPD muss sich fragen, wie ernst es ihr mit dem Thema Gleichstellung ist.

Aktuelle Nachrichten

Persönliche Erinnerungen an den Mauerbau - 50 Jahre danach

13.08.11 | Kultur & Interkultur
'1961 kehrte ich als Jugendliche am 12. August abends von einem mehrtätigen Besuch bei einer Freundin und ihren Eltern, die die DDR verlassen hatten, zurück nach Ostberlin in der Gewissheit, diesen Besuch in wenigen Tagen fortzusetzen.'

NEU: Broschüre zur Musikszene in Sachsen erschienen

09.08.11 | Kultur & Interkultur
Sachsen ist ein Musikland. Dazu gehören nicht nur die traditionellen Kulturbereiche, sondern auch Bands, DJs und Popkultur. Die vielfältige Musikszene ist ein wichtiger Motor des kulturellen Lebens und der gesellschaftlichen Entwicklung.

Podiumsdiskussion "Sachsens Denkmalschutz auf der Kippe" im Schlesischen Museum in Görlitz

21.09.10 | Kultur & Interkultur
Fast 50 interessierte und engagierte Fachleute, Akteure, Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Landkreis Görlitz diskutierten am 20. September bis in die Nacht hinein über die Bedeutung von Kulturdenkmalen und deren Erhalt speziell in Görlitz und der Region, über die Wirkung des derzeitigen sächsischen Denkmalschutzgesetzes, über Alltagsprobleme, tatsächlichen Novellierungsbedarf bzw. anderweitige Handlungsbedarfe.

1989 soll wieder lebendig werden

09.11.09 | Kultur & Interkultur
Zum Mauerfall am 9.11. geht das Portal "Lebendiges 89" auf Initiative der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Start. Die neue Website will das Erbe von 89 lebendig halten.

Alles auf Krise, alles wie gehabt?

18.09.09 | Kultur & Interkultur
Wirtschafsverbände verkünden bereits das Ende der Krise, neue Hedgefonds werden beworben - war auch das Gerede um die Krise eine einzige Blase? Auf einer Podiumsdiskussion mit dem Titel "Alles auf Krise - alles wie gehabt?" am Donnerstag in Dresden kamen Antje Hermenau, Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, Rainer Falk, Wirtschaftspublizist, Matthias Schäfer von der Konrad-Adenauer-Stiftung und Dr. Helge-Heinz Heinker, Wirtschaftsjournalist, zu ganz anderen Feststellungen.

Zusammenfassung und Ausblick - 1989 - verklärte Erinnerung oder modernes Erbe?

20.06.09 | Kultur & Interkultur
Mit ihrer Auftaktveranstaltung im Rahmen des Veranstaltungs- und Websiteprojektes „Lebendiges 89“ wollte die GRÜNE-Fraktion im Sächsischen Landtag einen Unterschied im Erinnerungsreigen des Jubiläumsjahres der Friedlichen Revolution setzen.

Von Menschen, Flächen und Ideen – Konferenzreihe "Kreative Stadt"

26.04.09 | Kultur & Interkultur
Das Modell der „Kreativen Stadt“ dient zunehmend als städtischer Entwicklungsansatz, beflügelt angesichts stagnierenden wirtschaftlichen Wachstums die Debatten um weiche Standortfaktoren, beschäftigt Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft, Stadtplanung und Politik.

Aktueller Redebeitrag

Dr. Karl-Heinz Gerstenberg: Sächsische Klubs geraten durch GEMA-Tarifreform in ernsthafte Schwierigkeiten

11.07.12 | Kultur & Interkultur
GEMA-Debatte: Wollen wir Kommerzialisierung und Kulturabbau einfach so hinnehmen?

Gisela Kallenbach: Baukulturelle Erbe muss angemessenen Platz unter Prioritäten der neuen EU-Förderperiode ab 2014 finden

14.06.12 | Wohnen
Es geht um die Bewahrung des kulturellen Erbes in baulicher und stadträumlicher Hinsicht als immateriellem Wert sowie Erhalt, Sanierung und Wiederherstellung baukulturell wertvoller, oftmals denkmalgeschützter Bausubstanz als materiellem Wert.

Karl-Heinz Gerstenberg: Wer die Lücke zwischen Kulturförderung und Wirtschaftsförderung nicht sieht, der schaut ganz offensichtlich bewusst weg

09.05.12 | Kultur & Interkultur
Sachsen sieht im Vergleich zu anderen Bundesländern bei der Begleitung und Förderung der Kultur- und Kreativmärkte sehr, sehr blass aus. Das Wirtschaftsministerium verharrt weiter in Starre.

Karl-Heinz Gerstenberg zum Sächsischen Bibliotheksgesetz

03.04.12 | Kultur & Interkultur
Redebeitrag des Abgeordneten Karl-Heinz Gerstenberg zur 2. Lesung des Entwurfs zum Sächsischen Bibliotheksgesetz (GRÜNE) in der 53. Sitzung des Sächsischen Landtages, 03.04., TOP 4

Karl-Heinz Gerstenberg zur Aktuellen Debatte über Eintritt in den Pillnitzer Park

25.01.12 | Tourismus
"Es ist ein jahrhundertealtes Recht, dass die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes freien Eintritt zu ihren Parks und Gärten haben. Das galt schon zu Königs Zeiten." Redebeitrag des Abgeordneten Karl-Heinz Gerstenberg zur Aktuellen Debatte, in der 48. Sitzung des Sächsischen Landtages, 25.01., TOP 4.

Annekathrin Giegengack zur Einrichtung einer Gedenkstätte auf dem Chemnitzer Kaßberg

24.11.11 | Kultur & Interkultur
Redebeitrag der Abgeordneten Annekathrin Giegengack zum Antrag GRÜNE "Aussetzung der Verkaufsaktivitäten für die ehemalige Justizvollzugsanstalt Chemnitz - Diskussion über zukünftige Nutzung des Gebäudekomplexes ermöglichen" in der 45. Sitzung des Sächsischen Landtages, 24.11., TOP 6

Karl-Heinz Gerstenberg: Der Wechsel von der gerätebezogenen Gebühr zu einem geräteunabhängigen Rundfunkbeitrag ist notwendig und richtig

23.11.11 | Kultur & Interkultur
Redebeitrag des Abgeordneten Karl-Heinz Gerstenberg zur 2. Lesung des Entwurfs "Gesetz zum Fünfzehnten Rundfunkänderungsstaatsvertrag und zur Änderung weiterer Gesetze" in der 44. Sitzung des Sächsischen Landtages, 23.11., TOP 3

Politikfelder