Zum Inhalt springen

Kultur und Interkultur

Kultur ist eine Voraussetzung für eine offene und demokratische Gesellschaft. Ziel unserer Kulturpolitik ist die freie Entfaltung von Kunst und Kultur. Kultur und kulturelles Schaffen fördern Kreativität, Kommunikation, Toleranz und Identität. Wir unterstützen kulturelle Vielfalt um Perspektiven zu öffnen und Horizonte zu weiten.
Sachsen hat eine herausragende Tradition als Heimat hervorragender Künstler und Kunstwerke. Ebenso wie die Pflege des kulturellen Erbes wollen wir jedoch auch neue künstlerische Ausdrucksformen fördern und junge und innovative Kulturschaffende unterstützen.
In Sachsen sollen alle Menschen ungeachtet ihrer sozialen Herkunft an Kultur teilhaben können. Weitere Schwerpunkte sind für uns die die Erinnerungskultur zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus und der DDR-Vergangenheit sowie generelle Chancengleichheit im Kulturbereich.
An dieser Stelle finden Sie einen Überblick über GRÜNE Kulturpolitik.

» Mehr zu Interkultureller Kulturarbeit

» Mehr zu Chancengleichheit im Kulturbereich

» Mehr zur Kultur- und Kreativwirtschaft

» Mehr zum Sächsischen Kulturraumgesetz

» Mehr zur Gedenkstättenarbeit


» Kultur-Newsletter der GRÜNEN-Fraktion 01/2019

            

Aktuelle Pressemeldung

GRÜNE begrüßen Offenen Brief des Sächsischen Kultursenats zu Asyl

06.10.15 | Asyl & Migration
Die Staatsregierung sollte diesen Ball jetzt aufgreifen und aktiv werden.

Der neue Entwurf des ZDF-Staatsvertrages ist eine Enttäuschung - Fortschritt sieht anders aus

28.09.15 | Medien
Das Ziel, das ZDF vom Staatseinfluss zu befreien, wird verfehlt. Und von Gleichstellung von Frauen und Männern ist man noch immer weit entfernt.

Ab wann rollt der Dresden-Breslau-Express? - GRÜNE: Jetzt aber Klartext, Herr Tillich!

21.09.15 | Verkehr
Laut eines Berichts der Sächsischen Zeitung (19. September) sind Aussagen von Ministerpräsident Tillich zur Zukunft des Dresden-Breslau-Expresses nicht zu halten. Katja Meier, neue verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN-Landtagsfraktion, verlangt Aufklärung.

GRÜNE fordern Weiterentwicklung des Kulturraumgesetzes

27.08.15 | Kultur & Interkultur
Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag fordert eine Weiterentwicklung des Kulturraumgesetzes in Sachsen. Einen entsprechenden Beschluss fasste die GRÜNE-Fraktion auf ihrer zweitägigen Klausur in Plauen (25./26.8.).

Kaßberg-Gefängnis: Zukunft des Gedenkortes ungewiss?

07.06.15 | Kultur & Interkultur
Bei der Umsetzung des Landtags-Beschlusses aus dem Jahr 2011 zur Errichtung einer Gedenkstätte 'Gefängnis Chemnitz-Kaßberg' sind bislang keine relevanten Fortschritte erkennbar. Die Auslobung eines Ideenwettbewerbs und die Aufstellung einer Bautafel sind dem Chemnitzer Landtagsabgeordneten Volkmar Zschocke und Fraktionsvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN als Resultate nach drei Jahren zu wenig.

Aufstockung der Kulturraummittel - 5 Mio. Euro mehr decken kaum die Verluste

29.04.15 | Kultur & Interkultur
Die geringen Mittel des Freistaates müssen weiterhin durch eine Selbstausbeutung der Engagierten ausgeglichen werden.

Frauentag - Gleiche Chancen überall? Frauen in Kunst und Kultur

04.03.15 | Frauen
Der Anteil von Frauen in Spitzenpositionen von Kultureinrichtungen und Hochschulen muss deutlich steigen.

Aktuelle Nachrichten

Breitband für alle! - Probleme und Chancen der Internetversorgung im Erzgebirge

20.03.09 | Kultur & Interkultur
Probleme und Chancen der Internetversorgung im Erzgebirge diskutierten 50 Teilnehmer auf der Veranstaltung "Breitband für alle!" am Freitag, 20. März in Breitenbrunn/Erzgebirge mit Karl-Heinz Gerstenberg.

Montanregion Erzgebirge als UNESCO-Welterbe?

13.03.09 | Kultur & Interkultur
Bedeutet der Titel "Unesco Welterbe" für das Erzgebirge endgültigen Stillstand oder bieten sich ungeahnte Chancen für die Region? Diese Fragen diskutierten auf Einladung des grünen Kulturpolitikers Dr. Karl-Heinz Gerstenberg u.a. Steffen Flath, Vorsitzender der CDU-Fraktion, Prof. Helmuth Albrecht, Leiter der Arbeitsgruppe des Welterbe-Projekts und mehr als 150 Interessierte in Schneeberg.

"Dietrich Bonhoeffer - Ausstellung in Wort und Bild"

06.03.09 | Kultur & Interkultur
Besuch der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Katrin Göring-Eckhardt in Bautzen, anläßlich der Eröffnung der Dietrich Boenhoeffer-Ausstellung im Regionalbüro der Grünen-Fraktionschefin Antje Hermenau.

"Aufbruch statt Abbruch" - Podiumsdiskussion zur Zukunft der sächsischen Industriekultur

10.02.09 | Kultur & Interkultur
Industriekultur ist nicht aus dem Trend. "Eine finanzielle Unterstützung des Zweckverbandes ist wichtig und notwendig", fordert Karl-Heinz Gerstenberg, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Im Grünland hinterrücks ein Shetland-Pony kaufen

30.01.09 | Kultur & Interkultur
Matthias Bausch und Dahlia de Candido begrüßten zu ihrer Vernissage im Regionalbüro des MdL Dr. Karl-Heinz Gerstenberg über 50 Besucher.

Landtagsabgeordneter Weichert eröffnet Leipziger Honorarkonsulat von Bosnien und Herzegowina

27.01.09 | Kultur & Interkultur
120 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft eröffneten am 26. Januar in Leipzig das Honorarkonsulat Bosnien und Herzegowina. Unter ihnen der Landtagsabgeordnete BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Michael Weichert und Oberbürgermeister Burkhard Jung.

Hilft es dem Welterbe, wenn eine Brücke, die sich mit dem Charme einer Panzersperre ins Elbtal legt, schlankere Füße und schönere Augen bekommt?

25.11.07 | Kultur & Interkultur
(...) Angesichts des hohen kulturellen Wertes, den das Welterbe verkörpert, war für mich als Kulturpolitiker nach der Rote-Liste-Entscheidung des UNESCO-Welterbekomitees von Vilnius klar: Wir brauchen in Dresden schnellstens einen Kompromiss! (...)

Aktueller Redebeitrag

Karl-Heinz Gerstenberg: Zukunft der Landesbühnen wird von Staatsregierung in Frage gestellt

14.09.11 | Kultur & Interkultur
Redebeitrag des Abgeordneten Karl-Heinz Gerstenberg zum Antrag "Konzept zur Umstrukturierung und Profilierung der Landesbühnen Sachsen" in der 40. Sitzung des Sächsischen Landtages, 14.09., TOP 10

Karl-Heinz Gerstenberg zum Antrag "Gebührenstabilität für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk erhalten - Strukturen auf den Prüfstand stellen"

30.06.11 | Kultur & Interkultur
"Kern des CDU/FDP-Antrags ist reiner Gebührenpopulismus und ein Angriff auf die Zukunftsfähigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks"

Karl-Heinz Gerstenberg zur 1. Lesung des GRÜNEN Bibliotheksgesetzes

30.06.11 | Kultur & Interkultur
"Wir bringen heute den Entwurf eines Bibliotheksgesetzes ein, der die Bibliotheken nicht nur als Orte der Kultur, sondern vor allem als Bildungseinrichtungen für alle stärkt." Karl-Heinz Gerstenberg zur 1. Lesung des Gesetzentwurfs der GRÜNEN-Fraktion "Gesetz zur Förderung der Bibliotheken als Bildungs- und Kultureinrichtungen im Freistaat Sachsen" (Drs. 5/6104) in der 39. Sitzung des Sächsischen Landtages, 30.06., TOP 3

Karl-Heinz Gerstenberg: Frau von Schorlemer ist in Gefahr, eine Kulturvernichtungsministerin zu werden - die Umstrukturierung der Landesbühnen und ihres Orchesters läuft geradezu in die Misere

19.04.11 | Kultur & Interkultur
Redebeitrag des Abgeordneten Karl-Heinz Gerstenberg zum Antrag "Landesbühnenorchester und Neue Elbland Philharmonie nicht fusionieren, sondern erhalten!", in der 34. Sitzung des Sächsischen Landtages, 19.04., TOP 6

Karl-Heinz Gerstenberg zu den neuen Herausforderungen der SLUB

20.01.11 | Kultur & Interkultur
"Der Übergang von der Papier- zur Digitalbibliothek erfordert durch die Notwendigkeit neuer Recherchedienste eher mehr Personal, Einsparungen durch digitale Nutzungen halte ich für illusorisch" - Karl-Heinz Gerstenberg zum Antrag "Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek stärken und Exzellenz fördern"

Jennerjahn: Der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag sorgt schon vor In-Kraft-Treten für eine Einschränkung der Meinungsvielfalt im Internet

14.12.10 | Kultur & Interkultur
Redebeitrag des Abgeordneten Miro Jennerjahn in der 25. Sitzung des Sächsischen Landtages, 14.12., TOP 3: "Wer im Internet mit Alterskennzeichnungen und Sendezeiten Inhalte von Kindern und Jugendlichen fernhalten will, der hält sich auch die Augen zu, um nicht gesehen zu werden"

Karl-Heinz Gerstenberg: Erhalt der sächsischen Kulturlandschaft ist sehr wohl möglich, ohne Neuverschuldung und trotz Schuldenabbau

14.12.10 | Kultur & Interkultur
"Seit Beginn der Haushaltsberatungen ist von Seiten der Regierungsfraktionen zu vernehmen, dass Investitionen in Bildung, Wissenschaft und Kultur bei diesem Haushaltsentwurf für die Jahre 2011/2012 Priorität besitzen. Wer die zurückliegenden Monate Revue passieren lässt und die heute zur Debatte stehende Beschlussvorlage anschaut, sieht dieses Versprechen kaum erfüllt."

Politikfelder