Zum Inhalt springen

Ökologischen Landbau fördern - Agro-Gentechnik beenden

Massentierhaltung, Monokulturen und Agro-Gentechnik - das sind die Zutaten der derzeitigen Landwirtschaftspolitik in Sachsen. Doch diese Suppe schmeckt uns nicht. Wir setzen auf Nachhaltigkeit im Sinne einer sozial- und umweltverträglichen Landwirtschaft. Der ökologische Landbau ist unser Mittel der Wahl: Er ist die Wirtschaftsform in der Landwirtschaft, die die natürlichen Ressourcen am Effizientesten nutzt, und damit der richtige Weg für Sachsens Zukunft. 

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher geben uns Recht, denn der Umsatz an biologisch erzeugten Lebensmitteln nimmt seit Jahren deutlich zu. Sachsens Konsumenten wollen keine Gentechnik auf ihrem Teller, kein "Klebfleisch" als Ersatz für Schinken und kein Dioxin im Frühstücksei. Auf unsere Unterstützung können sie zählen!

» Mehr zur GRÜNEN Höfetour...

Aktuelle Pressemeldung

Bombardier − GRÜNE: Künftige Entwicklungs- und Wachstumsperspektiven stärken und gute Arbeit schaffen

21.01.16 | Wirtschaft
In motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern liegen langfristig entscheidende Wettbewerbsvorteile.

Staatsregierung kann bis Ende 2016 keine Auskunft geben, ob Notfallrettung in 12 Minuten in Sachsen gewährleistet ist

11.01.16 | Gesundheit
Dieser rechtswidrige Zustand bei der Erhebung der gesetzlichen Hilfsfristen in Notfällen muss unverzüglich beendet werden.

Unterfinanzierter ÖPNV in Sachsen: Angebot im Schienennahverkehr verringerte sich seit 2008

30.11.15 | Verkehr
Es fehlt an Ideen zur Erhöhung der Fahrgastzahlen oder des Ausbaus der Zugkilometer - Die Staatsregierung wird bei der Verteilung der Regionalisierungsmittel des Bundes die Quittung bekommen.

Verhandlungsstand Länderfinanzausgleich: Ausgleich struktureller Defizite muss auch künftig Grundsatz des Länderfinanzausgleichs sein

11.09.15 | Finanzen
Wenn es nach den CDU-geführten Ländern ginge, soll künftig die kommunale Finanzkraft nur zu 75 Prozent einbezogen werden. Von einer solchen Regelung profitieren nur wirtschaftsstarke Länder.

Anhörung Strukturwandel in Braunkohleregionen: Stabile Förderung durch Kohleunternehmen, Bund und Länder nötig

04.09.15 | Energie
"In der Anhörung eines Gesetzentwurfs der Linken zur Einrichtung eines Strukturwandelförderfonds wurde deutlich, dass über längere Zeiträume eine stabile Unterstützung der Bergbauregionen nötig sein wird. Dafür brauchen wir keinen 'Masterplan', sondern eine wirksame Unterstützung der Akteure vor Ort", erklärt Dr. Gerd Lippold, energiepolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion.

Landwirtschaftsminister Schmidt zeigt der Presse leider nur Vorzeigebetriebe

06.08.15 |
Die stichprobenartige Überprüfung einer Arbeitsgruppe aus dem Verbraucherschutzministerium deckte zahlreiche Missstände auf

Zweiter Bildungsweg ist ein Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit - Ländliche Räume werden dabei benachteiligt

16.07.15 | Bildung
Schulschließungen haben vor Abendschulen nicht haltgemacht - Können u.a. Volkshochschulen diese Aufgabe übernehmen?

Aktuelle Nachrichten

Kuhles vom Bauernhof

02.07.09 | Ländlicher Raum
Nach einem Besuch auf dem Spreehof in Göbeln ist der grüne Landtagsabgeordnete Michael Weichert entschlossen, zwischen dem Bio-Bauern Georg Ohler und dem sächsischen Landwirtschaftsminister zu vermitteln.

Genmais-Verbot – Entwarnung für Steina und Pulsnitz?

20.04.09 | Ländlicher Raum
Vor dem Hintergrund des aktuell bundesweit erfolgten Genmais-Verbotes hatten der Umweltpolitiker Johannes Lichdi, Landtagsabgeordneter der GRÜNEN, und Jens Heinze, vom Aktionsbündnis "Sachsen gentechnikfrei!" nach Steina geladen. Und diskutierten über die Pläne internationaler Konzerne, die Lebensmittelproduktion unter ihre Kontrolle zu bringen.

Diskussionsveranstaltung: Gesundes Essen aus der Region

09.04.09 | Kinder & Jugend
Warum ist ökologisches Essen besser – für unsere Kinder und die Landwirtschaft in Sachsen? Michael Weichert, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hatte Eltern, Pädagogen und Träger von Einrichtungen aus Freiberg eingeladen, um zu diesem Thema zu informieren.

Informationsveranstaltung: Gentechnikfreie Region Nordsachsen

27.02.09 | Ländlicher Raum
Voraussetzungen und Chancen für eine gentechnikfreie Initiative im Raum Döbeln – Oschatz: Darüber diskutierten am Donnerstag (26-02-2009) Biobauern, konventionell arbeitende Landwirte, Imker und interessierte Bürger mit dem agrarpolitischen Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Michael Weichert in Naundorf bei Oschatz.

Für den Öko-Landbau: Michael Weichert im Pfarrgut Taubenheim

20.02.09 | Ländlicher Raum
Zusammen mit dem für Ökologischen Landbau ausgezeichneten Pfarrgut Taubenheim, setzt sich Michael Weichert, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für eine nachhaltige und biologische Landwirtschaft ein. Dieses Kälbchen bedankt sich dabei auf seine Weise.

Jugend macht Politik!

25.11.08 | Bildung
Gemeinsam Ideen entwickeln und Forderungen für eine bessere Jugendpolitik in Sachsen aufstellen. Das war das Ziel des Jugendpolitischen Forums, veranstaltet von der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am 22. und 23. November 2008 in Leipzig.

Klimakongress - GRÜNE-Fraktion will 2008 Klimabeirat berufen

01.12.07 | Energie
Nach ihrem Klimakongresses am 1.12. kündigt die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag an, die Klimapolitik noch intensiver in die Landespolitik einzubringen.

Aktueller Redebeitrag

Wolfram Günther: In Sachsens Landwirtschaft liegt viel Potenzial - die CDU nutzt ihre Aktuelle Debatte jedoch lieber für Polemik

28.01.15 | Landwirtschaft
Momentan hat die Landwirtschaft in Sachsen ein Imageproblem. Das hat auch etwas damit zu tun, wie die Tierhaltung gestaltet ist - weshalb Verbraucher auf die Straße gehen und massenhaft demonstrieren.

Wolfram Günther: Der Regierungsantrag zur Förderung des ländlichen Raumes zeigt nichts weiter als die Fortsetzung des Rumgewurschtels einander widersprechender Förderprogramme und –ziele

18.12.14 | Ländlicher Raum
Die Forderung, die Staatsregierung solle dafür Sorge tragen, unnötige bürokratische Hürden zu vermeiden, dürfte fraktionsübergreifend Konsens sein. Ebenso ist es allen im Plenarsaal klar, dass dies ein Wunsch bleiben wird.

Antje Hermenau: Dieses ständige Gejammer über die abgehängte Lausitz geht nicht - Anpacken und Ändern ist die Devise

10.07.14 | Wirtschaft
Die Forschung einiger Wissenschaftler für eine Strukturförderung zu halten, ist schon waghalsig. Wichtiger wäre es, Beschäftigungsperspektiven für diejenigen, die in der Braunkohle arbeiten, zu schaffen.

Eva Jähnigen: Gretchenfrage unbeantwortet: Werden Wehren den Bedarf abdecken können?

09.07.14 | Innenpolitik
Wie können die freiwilligen Feuerwehren im dünner besiedelten Raum wirklich mit professioneller Unterstützung rechnen? Diese zentrale Frage beantworten die Regierung und der Bericht der AG Feuerwehr nicht.

Eva Jähnigen: Bedarfsgerechte Schülerbeförderung sicherstellen und Belastungen der Eltern und Kinder mindern

21.05.14 | Verkehr
Der Gesetzentwurf ist unausgereift - Kinder und Jugendliche ebenso wie andere Nutzer sollen nicht nur vor und nach Schulschluss einmal mit dem Bus fahren können - wir brauchen eine Qualitätsoffensive und auskömmliche Finanzierung für den ÖPNV in ganz Sachsen

Eva Jähnigen: Gleichbehandlung aller Kinder und Eltern und deutliche Kostenentlastung bei Schülerbeförderung nötig

10.04.14 | Verkehr
Ungerechtigkeiten bei der Bezuschussung der Beförderungskosten folgen aus den Schulschließungen im ländlichen Raum und den fünf verschiedenen Nahverkehrstarifen.

Gisela Kallenbach: Das EFRE-Programm ist grüner als je zuvor, aber noch lange nicht grün genug!

10.04.14 | Arbeit
Qualität, Struktur und Aussagekraft der Dokumente haben sich klar verbessert. Konzentration auf weniger Ziele und hoher Stellenwert des Klimaschutz sind lobenswert - viele Chancen verstreichen dennoch ungenutzt.

Politikfelder