Zum Inhalt springen

Ökologischen Landbau fördern - Agro-Gentechnik beenden

Massentierhaltung, Monokulturen und Agro-Gentechnik - das sind die Zutaten der derzeitigen Landwirtschaftspolitik in Sachsen. Doch diese Suppe schmeckt uns nicht. Wir setzen auf Nachhaltigkeit im Sinne einer sozial- und umweltverträglichen Landwirtschaft. Der ökologische Landbau ist unser Mittel der Wahl: Er ist die Wirtschaftsform in der Landwirtschaft, die die natürlichen Ressourcen am Effizientesten nutzt, und damit der richtige Weg für Sachsens Zukunft. 

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher geben uns Recht, denn der Umsatz an biologisch erzeugten Lebensmitteln nimmt seit Jahren deutlich zu. Sachsens Konsumenten wollen keine Gentechnik auf ihrem Teller, kein "Klebfleisch" als Ersatz für Schinken und kein Dioxin im Frühstücksei. Auf unsere Unterstützung können sie zählen!

» Mehr zur GRÜNEN Höfetour...

Aktuelle Nachrichten

Glyphosat - Wie gefährlich ist das Ackergift wirklich?

17.10.17 | Landwirtschaft
Auf Einladung der GRÜNEN-Fraktion diskutierten der Biologe Tomas Brückmann (Grüne Liga), Manfred Uhlemann und dessen Kollege Andreas Jahnel des Sächsischen Bauernverbands und Wolfram Günther, agrarpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion, über die Auswirkungen von Glyphosat und die landwirtschaftliche Anwendungspraxis des Pflanzenschutzmittels.

Verleihung Tierschutzmedaille Johann Georg Palitzsch an Bio-Milchbauer Bernhard Steinert

21.09.17 | Landwirtschaft
Wolfram Günther, agrar- und umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion, freut sich für den Bio-Bauern Steinert über die Verleihung der Tierschutzmedaille des Freistaates Sachsen.

Wilde Weiden - Chancen und Grenzen in Sachsen

28.03.17 | Umwelt
Mit Beweidung die Artenvielfalt auf größeren Flächen fördern? Über Chancen und Grenzen sogenannter 'Wilder Weiden' wurde am 28. März in Nordsachsen diskutiert.

Nitrat im Grundwasser Podiumdiskussion

03.02.17 | Landwirtschaft
Nitrat ist im Grundwasser war Thema der Podiumsdiskussion in Naundorf, die Wolfram Günther moderierte.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 48./49. Landtagssitzung

31.01.17 | Parlamentsberichte
Die Themen: Personal im sächsischen Justizvollzug, Freifunk, Präventionsprogramm zur Verhinderung islamistischer Radikalisierung in Sachsen.

Newsletter Landwirtschaft 2/2016

19.12.16 | Landwirtschaft
Die Themen: ökologischer Landbau im Doppelhaushalt 2017/2018, Gentechnik, Milchkrise, Wolfsmanagement

Ökolandwirtschaft

14.12.16 | Der Doppelhaushalt 2017/18 - Die Themen

Aktuelle Pressemeldung

CDU-SPD-Koalition gegen Einsatzbeschränkungen für Glyphosat

15.09.17 | Umwelt
Mit der Ablehnung unseres Antrages wird das Signal gesetzt, unbeirrt weiter wie bisher agieren zu wollen.

Abschuss von problematischen Wölfen des Rosenthaler Rudels - GRÜNE fordern Beachtung des Wolfsmanagement-Plans

13.09.17 | Umwelt
Eine Vergrämung der Wölfe kann im vorliegenden Fall hilfreich sein. Bei einem Eingriff in ein ganzes Rudel, wie es der Landrat fordert, kann aber unter Umständen ein enormer Schaden entstehen.

Landtag stimmt am Freitag über Einsatzbeschränkungen für Glyphosat in Sachsen ab

13.09.17 | Landwirtschaft
LINKE und GRÜNE hatten im September 2015 in einem gemeinsamen Antrag (Drs 6/2666) die Staatsregierung aufgefordert, alles im Rahmen des Möglichen zu unternehmen, um die Anwendung von Glyphosat (und Clomazonen) in Sachsen zu verringern und die Auswirkungen von Unkrautvernichtungsmitteln besser zu überwachen.

Nitrat in Sachsens Grundwasser: Umwelt und Verbraucher müssen besser geschützt werden!

29.08.17 | Umwelt
Wo der Nitrat-Grenzwert massiv überschritten wird, muss die Düngung eingeschränkt werden, erklärt unser umwelt- und agrarpolitischer Sprecher Wolfram Günther. Im Plenum am Donnerstag werden wir dies thematisieren.

Tag der Milch: Kein Grund zur Entwarnung. Bei den Bauern kommt zu wenig Geld an

30.05.17 | Landwirtschaft
Anlässlich des 'Tags der Milch' erinnert unser landwirtschaftspolitischer Sprecher Wolfram Günther an die nach wie vor angespannte Lage der meisten Milchviehbetriebe: Die aktuelle Preissteigerungen um bis zu 3 Cent je Liter sind zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel.

GRÜNE Fraktion macht Haltungsbedingen in der Schweinezucht zum Thema im Landtag

11.04.17 | Landwirtschaft
Es muss sofort gehandelt werden, um Tierleid zu verringern und rechtswidrige Zustände zu beenden, so Wolfram Günther, landwirtschaftspolitischer Sprecher unserer Fraktion.

Politikfelder