Zum Inhalt springen

Grüne schlagen ROBIN WOOD für Sächsischen Umweltpreis 2008 vor

Johannes Lichdi, umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion, schlägt ROBIN WOOD für den Sächsischen Umweltpreis 2008 vor. Seiner Bitte um Unterstützung der Nominierung kamen seit dem 16. Januar bereits über 600 Unterstützerinnen und Unterstützer nach!

Die Aktivisten von ROBIN WOOD haben mit ihrem vierwöchigen friedlichen Protest gegen die vermeidbare Fällung einer über 200 Jahre alten Rotbuche in Dresden vielen Menschen Mut gemacht. Mit ihrem kreativen Einsatz haben sie vielen Bürgern verdeutlicht, wie wichtig Bäume in einer gewachsenen Kulturlandschaft für das Leben in der Stadt sind. Denn eine nachhaltige Stadtentwicklung lässt Umwelt und Menschen gleichermaßen Platz.

Dagegen steht die Rücksichtslosigkeit von Politikern, die ohne Achtung vor Mensch und Natur im Namen des 'Fortschritts' eine siebenspurige Trasse durch gewachsene Stadtviertel schlagen wollen.

Auch wenn die Rotbuche am Ende nicht gerettet werden konnte, haben die Aktivisten von 'Robin Wood' mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz ein Zeichen für Courage und Umweltschutz gesetzt. Deshalb schlägt Johannes Lichdi, umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Landtagsfraktion und Stadtrat in Dresden, ROBIN WOOD für den Sächsischen Umweltpreis 2008 vor.

Unterstützen Sie den Vorschlag, ROBIN WOOD für den diesjährigen sächsischen Umweltpreis 2008 zu nominieren, mit Ihrer Unterschrift in unserer Liste!

Politikfelder