Zum Inhalt springen

Sozialpolitik - Investitionen in ein solidarisches und selbstbestimmtes Miteinander

Zentrales Ziel GRÜNER Sozialpolitik ist es, allen Menschen das Recht auf Selbstbestimmung und Teilhabe zu ermöglichen. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stehen für eine gerechte und gleichberechtigte Teilhabe an Bildung, Arbeit, Kultur, gesundheitlicher Versorgung, Einkommen, Mobilität und soziokulturellem Leben in der Gesellschaft - unabhängig vom Geschlecht, vom Lebensalter, von der sexuellen Identität, von der ethnischen Herkunft, von einer Behinderung oder einer Religion der oder des Einzelnen. Das Ziel GRÜNER Sozialpolitik ist deshalb die Entwicklung eines inklusiven Gemeinwesens. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fordern eine nachhaltig effiziente und transparente Sozialpolitik.

» Mehr zu Kindern und Jugendlichen

» Mehr zu Familien

» Mehr zu Hebammen

» Mehr zu Behindertenpolitik

» Mehr zu selbstbestimmtem Leben

» Mehr zum Thema Crystal

Aktuelle Nachrichten

GRÜNE fordern bessere Rahmenbedingungen für sozialen Wohnungsbau

25.01.18 | Städtebau
In Sachsen gibt es einen steigenden Bedarf an bezahlbarem Wohnraum. Seit Ende 2016 fördert Sachsen den sozialen Wohnungsbau wieder. Doch die Förderrichtlinie ist praxisuntauglich und die Fördersummen offensichtlich zu gering. Viele Baustellen, die Wolfram Günther, baupolitischer Sprecher der GRÜNEN, im folgenden Video skizziert.

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN trauert um Elke Herrmann

04.01.18 | Soziales
Elke Herrmanns Tod ist ein großer Verlust. Mit Hochachtung und in tiefer Zuneigung werden wir sie in Erinnerung behalten.

Behindert, na und!

12.10.17 | Behindertenpolitik
Die vollumfängliche und selbstbestimmte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ist ein Menschenrecht, das jedem und jeder uneingeschränkt zusteht.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 58./59. Landtagssitzung

29.08.17 | Parlamentsberichte
Die Themen: Hilfe für Frauen und Kinder aus dem Nordirak, Wasserbelastung durch Nitrat, Demokratieförderung, Bildungsfreistellung, Schutzgebietsverwaltung, Transparenz, Fußverkehr

Besuch bei der AG Asylsuchende Sächsische Schweiz/Osterzgebirge e.V.

10.05.17 | Asyl & Migration
Die AG Asylsuchende Sächsische Schweiz/Osterzgebirge e.V. hat Petra Zais, unsere Sprecherin für Migrationspolitik, zum Frauentreff eingeladen.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 52./53. Landtagssitzung

11.04.17 | Parlamentsberichte
Die Themen: Alleinerziehende, Massentierhaltung, Naturschutzstationen, Alternativen zur Abschiebungshaft und Ausreisegewahrsam.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 56./57. Landtagssitzung

11.04.17 | Parlamentsberichte
Die Themen: Lebenssituation und Perspektiven von seit Jahren geduldeten Ausländern verbessern, Zukunft von Europa mitgestalten.

Aktuelle Pressemeldung

Crystal-Konsum in Sachsen: 10-Punkte-Plan zur Prävention und Bekämpfung ist bisher keine Erfolgsgeschichte

16.02.18 | Soziales
Die Zahl der hilfesuchenden Crystal-Abhängigen in Sachsen stagniert auf hohen Niveau. Darum hat die GRÜNE-Landtagsfraktion eine Große Anfrage an die Staatsregierung gestellt. Zu den nunmehr vorliegenden Ergebnissen äußert sich unser Fraktionsvorsitzender Volkmar Zschocke.

Anhörung zum Prostituiertenschutzgesetz zeigt: Die Ministerien sind einfach zu weit weg vom realen Leben − Runden Tisch einrichten!

09.02.18 | Gleichstellung
So sensible Gesetze dürfen nicht über die Köpfe der Betroffenen hinweg verabschiedet werden. In der Anhörung im Landtag bestand Einigkeit, dass die Erhebung von Gebühren dem Schutzzweck des Gesetzes widerspricht.

Aufnahmestopp in Pflegeheimen: Pflege braucht endlich gute Arbeitsbedingungen

29.01.18 | Soziales
Zur Berichterstattung des MDR, dass der Personalmangel in sächsischen Pflegeheimen vermehrt zu Aufnahmestopps führt, äußert sich Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Sozialer Wohnungsbau droht in Sachsen zu scheitern

26.01.18 | Städtebau
Die aufgelegte Förderrichtlinie der CDU-SPD-Regierung für das 2017 beschlossene Programm zum sozialen Wohnungsbau ist völlig ungeeignet, langfristig bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. In einigen Punkten widerspricht sie diesem Grundgedanken sogar.

Gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern − GRÜNE wollen soziale Arbeit stärken

02.01.18 | Soziales
Der neue sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer hat mehrfach angekündigt, alles müsse sich jetzt dem Motto >>gesellschaftlicher Zusammenhalt<< unterordnen. Wir nehmen ihn beim Wort und fordern eine ernsthafte Debatte zum Wert sozialer Arbeit in Sachsen ein.

Fast alle 15.800 Studentenwohnheimplätze in Sachsen sind belegt: Mehr als 2.300 Plätze liegen über der BAföG-Mietpauschale von 250 Euro

27.11.17 | Hochschule
Die Staatsregierung muss spätestens im nächsten Doppelhaushalt 2019/2020 die Voraussetzungen dafür schaffen, dass Sanierung und Ausbau bezahlbarer Wohnheimplätze gefördert werden.

Bundesteilhabegesetz: GRÜNE erwarten mehr Beteiligung von Menschen mit Behinderung, da sie wissen, was sie brauchen

07.11.17 | Behindertenpolitik
Der bisherige Beteiligungsprozess wurde allenthalben alibimäßig betrieben, worin ein Verstoß gegen die UN-Behindertenrechtskonvention liegt. Menschen mit Behinderung haben viele Erfahrungen mit Ämtern und Leistungserbringern gemacht und können darlegen, was gut und was gar nicht funktioniert hat.

Politikfelder