Zum Inhalt springen

Sozialpolitik - Investitionen in ein solidarisches und selbstbestimmtes Miteinander

Zentrales Ziel GRÜNER Sozialpolitik ist es, allen Menschen das Recht auf Selbstbestimmung und Teilhabe zu ermöglichen. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stehen für eine gerechte und gleichberechtigte Teilhabe an Bildung, Arbeit, Kultur, gesundheitlicher Versorgung, Einkommen, Mobilität und soziokulturellem Leben in der Gesellschaft - unabhängig vom Geschlecht, vom Lebensalter, von der sexuellen Identität, von der ethnischen Herkunft, von einer Behinderung oder einer Religion der oder des Einzelnen. Das Ziel GRÜNER Sozialpolitik ist deshalb die Entwicklung eines inklusiven Gemeinwesens. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fordern eine nachhaltig effiziente und transparente Sozialpolitik.

» Mehr zu Kindern und Jugendlichen

» Mehr zu Familien

» Mehr zu Hebammen

» Mehr zu Behindertenpolitik

» Mehr zu selbstbestimmtem Leben

» Mehr zum Thema Crystal

» Mehr zu Soziale Arbeit stärken

Aktuelle Pressemeldung

Die regionalen Pflegebudgets der Sozialministerin sind unausgegoren und kommen zu spät − Hebammenversorgung: Der Gründungszuschuss allein reicht nicht

08.05.18 | Soziales
Sozialministerin Barbara Klepsch hat heute den Mantel des Schweigens zu den regionalen Pflegebudgets gelüftet. Doch die Kritik der GRÜNEN-Fraktion aus der Vorwoche an der Planlosigkeit der Staatsregierung bleibt richtig.

GRÜNER Antrag zur Auszahlung der Mittel für die Qualifizierung von Ehrenamtlichen wurde im Landtag abgelehnt

07.05.18 | Soziales
Entgegen der Ankündigung aus dem Koalitionsvertrag von CDU und SPD wird die Qualifizierung von Ehrenamtlichen nicht gezielt unterstützt. Dabei stehen in den Haushaltsjahren 2017/18 jährlich 500.000 Euro zur Verfügung. Auch ein transparentes Antragsverfahren wird es nicht geben!

Pflegepolitik in Sachsen − GRÜNE entlarven planloses Handeln der Staatsregierung

03.05.18 | Gesundheit
Das Ignorieren und Schönreden des Pflegenotstands in Sachsen durch Sozialministerin Barbara Klepsch und die Staatsregierung muss endlich ein Ende haben. Die Pflegenden erwarten mehr als unausgegorene Ankündigungen des Ministerpräsidenten, folgenlose Dialoge und symbolische Geldgeschenke an die Landkreise.

'Amt24': CDU, SPD und Linke unterstützen Antrag der GRÜNEN-Fraktion für barrierefreie Information und Kommunikation der Staatsregierung

09.04.18 | Inklusion
Für viele ist gar nicht vorstellbar, was Menschen mit Behinderung vor einem Behördenbesuch planen müssen, um ihren Alltag selbständig und selbstbestimmt gestalten zu können. Mit dem nun gefassten Beschluss muss die Staatsregierung umgehend die Informationen zur Zugänglichkeit und Barrierefreiheit von Behörden auf dem Informationsportal 'Amt24' ergänzen.

Die Landesmittel für die Qualifizierung von Ehrenamtlichen kommen nicht an

05.04.18 | Soziales
Die GRÜNEN fordern in einem Antrag, die bereitgestellten Mittel endlich auszahlen. Das Verfahren zur Beantragung, Bewilligung und Auszahlung soll endlich nachvollziehbar geregelt werden.

Influenza-Erkrankungen − Kassen müssen Vierfach-Impfstoff endlich ohne Einschränkung bezahlen

04.03.18 | Gesundheit
Ende letzter Woche wurde bekannt, dass seit Anfang Oktober 2017 knapp 17.000 Grippe-Erkrankungen erfasst wurden. 19 Menschen starben. Die Behörden gehen davon aus, dass die Grippewelle ihren Höhepunkt erreicht hat. Volkmar Zschocke, gesundheitspolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion, fordert dringend mehr Personal beim öffentlichen Gesundheitsdienst.

Crystal-Konsum in Sachsen: 10-Punkte-Plan zur Prävention und Bekämpfung ist bisher keine Erfolgsgeschichte

16.02.18 | Gesundheit
Die Zahl der hilfesuchenden Crystal-Abhängigen in Sachsen stagniert auf hohen Niveau. Darum hat die GRÜNE-Landtagsfraktion eine Große Anfrage an die Staatsregierung gestellt. Zu den nunmehr vorliegenden Ergebnissen äußert sich unser Fraktionsvorsitzender Volkmar Zschocke.

Aktuelle Nachrichten

Hebammen-Mangel im Stollberger Kreiskrankenhaus – GRÜNER Landtagspolitiker kritisiert Ignoranz des Freistaates

10.03.16 | Familie
Zur vorübergehenden Schließung der Entbindungsstation im Stollberger Kreiskankenhaus äußert sich der gesundheitspolitische Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, Volkmar Zschocke, wie folgt:

GRÜNER Antrag zur Sicherung der Hebammenversorgung von der CDU/SPD-Koalition im Landtag abgelehnt

25.02.16 | Familie
Im Anschluss an die Hebammentour im Sommer 2015 wurde der GRÜNE Antrag zur „Sicherstellung der Hebammenversorgung und der ambulanten Geburtshilfe in Sachsen“ im Landtag diskutiert.

GRÜNE sehen durch drohendes Aus des Chemnitzer Geburtshauses ihre Befürchtungen bestätigt - Hebammennotfonds wäre wichtig

21.01.16 | Familie
Kommt der höhere Ausgleich für die Haftpflichtversicherung zu spät oder ist er gar keine tragfähige Lösung?

Ein Nein ist ein Nein!

11.01.16 | Frauen
Jedwede Form von sexualisierter Gewalt gegenüber Frauen ist zu verurteilen! Für sie gibt es niemals eine Rechtfertigung.

GRÜNE zur Aussetzung der Geburtshilfe im Kreiskrankenhaus Stollberg

16.12.15 | Familie
Der Mangel an Hebammen ist das Resultat des Nichthandelns der Regierungskoalitionen auf Bundes- und Landesebene.

Enquete-Bericht Pflege – Empfehlungen der Kommission müssen schnell umgesetzt werden

11.12.15 | Gesundheit
Die geplante Reform der Pflegeausbildung stößt auf viel Kritik. So muss die Ausbildung dringend qualitativ verbessert und den veränderten Anforderungen unserer heutigen Zeit angepasst werden.

Anhörung zum GRÜNEN-Antrag "Palliativ- und Hospizversorgung weiterentwickeln" im Landtag

02.12.15 | Soziales
Die Sachverständigen fordern in der Anhörung ein politisches Signal für ein würdevolles Sterben.

Politikfelder