Zum Inhalt springen

Staatsregierung bleibt bei "Ja" zu Gentechnik

Gentechnik sei per se weder gut noch schlecht, erklärte Umweltminister Kupfer in einer Pressemittei-lung. Die Landwirte sollten auch weiterhin Wahlfreiheit haben. Offensichtlich hat Minister Kupfer immer noch nicht begriffen: Die Agrogentechnik ist in Europa gescheitert. Wenn der Minister weiter von Wahlfreiheit spricht, ist er realitätsfremd und täuscht die Landwirte.
Auch wenn in Sachsen derzeit keine Gentech-Pflanzen angebaut werden, kann Staatsminister Kup-fer nicht so tun als ginge uns die Entscheidung des EuGH nichts an. Wir Sachsen sind keine autono-men Selbstversorger. In unseren Supermarktregalen stehen Produkte aus Regionen, in den Agro-Gentechnik weiterhin angewendet wird. Auch die müssen frei von Verunreinigungen sein. Die Staatsregierung hat dies durch umfassende Kontrollen zu garantieren.

mehr Informationen im aktuellen "Gentechnik-Newsletter" der GRÜNEN-Fraktion

Politikfelder