Zum Inhalt springen

Mobilität für alle!

Die GRÜNE-Fraktion hat das Ziel, eine umweltverträgliche und bezahlbare Mobilität für alle sächsischen Bürgerinnen und Bürger - gerade auch im ländlichen Raum - zu gewährleisten. Wir setzen uns konsequent für die Stärkung von Bahn, Bus, Rad und Fußverkehr ein.
Autonutzung wollen wir durch den Ausbau von Carsharing-Angeboten sinnvoll optimieren. Mit dem SACHSENTAKT 21 haben wir ein Konzept vorgelegt, dessen Herzstück ein Sächsischer Integrierter Taktfahrplan für alle öffentlichen Verkehrsmittel ist. Dies beinhaltet ein kundenfreundliches Angebot von Schienenfernverkehr, schnellem Schienenregionalverkehr, Regionalbahnen und Takt-Bussen bis zu differenzierten Bedienformen wie Bürgerbussen und Anrufsammeltaxis (AST). Wir setzen uns im Interesse der ÖPNV-Nutzer darüberhinaus für einen einheitlichen sachsenweiten Tarif im Nahverkehr ein. Wir wollen im traditionellen Bahnland Sachsen die Fahrgastzahlen wie in der Schweiz vervierfachen. Die GRÜNE-Landtagsfraktion möchte ein Mobilitätsticket zur Gewährleistung der Grundbedürfnisse an Mobilität einführen und hat dazu finanziell gedeckte Vorschläge erarbeitet.

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Parlamentsberichterstattung 11.-13. Plenarsitzung

27.04.15 | Parlamentsberichte
Der Doppelhaushalt 2015/2016 der Staatsregierung, Untersuchungsausschuss NSU, Medienbildung, Jobtickets - dies sind unter anderem Themen der 11., 12 und 13. Sitzung des Sächsischen Landtags.

Fachgespräch "Ein Landestarif für Sachsen - Kriterien, Rahmenbedingungen, Erfolgsaussichten" am 1.4.2015 in Dresden

02.04.15 | Verkehr
In der Diskussion mit vielen Experten aus der Verkehrsbranche trat unter anderem auch die Kritik an den verkehrspolitischen Grundlagen der CDU/SPD-Regierung zutage.

Doppelhaushalt 2015/2016: GRÜNE setzen Schwerpunkte bei Bildung, Asyl, Umwelt, Verkehr, Klimaschutz und ländlicher Raum

26.03.15 | Haushalt
Die GRÜNE-Landtagsfraktion hat heute ihre 150 gestellten Änderungsanträge zum Doppelhaushalt 2015/2016 vorgestellt.

Aktuelle Pressemeldung

Weiter Steuer-Millionen für kaum genutzte Verkehrslandeplätze in Sachsen?

19.05.15 | Verkehr
Laut Sächsischem Rechnungshof arbeiten die Verkehrslandeplätze alles andere als kostendeckend - mit der Steuergeldverschwendung durch Zuschüsse vom Freistaat muss daher endlich Schluss sein.

Nur 24 Elektroautos in Sachsens Dienstflotte: Staatsregierung hinkt Ansprüchen hinterher

15.05.15 | Verkehr
Sachsen hatte sich 2012 gemeinsam mit Bayern erfolgreich um das Schaufenster Elektromobilität beworben. Unter dem Leitmotto "ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET" sollen bis 2016 Projekte mit einem Gesamtvolumen von ca. 130 Millionen Euro gefördert werden. Davon sollen 15,9 Millionen Euro aus Sachsen kommen.

Beschluss Doppelhaushalt 2015/16 - Chancen für Sachsen nicht genutzt

29.04.15 | Haushalt
In der derzeitigen Haushaltslage wäre es möglich gewesen, mehr für Bildung, bessere Angebote im ÖPNV, Investitionen für den Klimaschutz, Naturschutz, Integration von Flüchtlingen und für die Freien Schulen zu tun.

Aktueller Redebeitrag

Eva Jähnigen: Das 3-Klassen-System bei den Jobtickets der Landesbediensteten ist ungerecht und unnötig

30.04.15 | Verkehr
Allen Landesbediensteten Jobtickets zum Preis von 80 Prozent der Kosten regulärer Monatskarten anzubieten, ist eine Frage der Motivation, Gleichbehandlung und des Umwelt- und Klimaschutzes.

Eva Jähnigen: Abschaffung der allgemeinen Stellplatzpflicht dringend nötig - und inzwischen politisch konsensfähig

30.04.15 | Verkehr
Auf die Bauordnungsnovelle wartet Sachsen seit Jahren. Herr Innenminister Ulbig, Sie haben unseren Vorschlag in Ihrem OB-Wahlkampf zur Senkung von Baukosten schon angekündigt. Mit unserer Hilfe können Sie ihn umsetzen.

Franziska Schubert: Nach Abschluss der Aussprachen zu den Einzelplänen würden eigentlich nur zwei Worte genügen: "schade" und "realitätsfern"

29.04.15 | Haushalt
Dieser Haushalt ist kein Zukunftswerk, sondern ein Flickwerk mit konjunkturell bedingtem Wohlfühlcharakter, welches auf das reagiert, was nicht länger auszusitzen war.

Politikfelder