Zum Inhalt springen
Rede | 09.11.05

Elke Herrmann: "Interessen von Freistaat und Kommunen wahren“

Es gilt das gesprochene Wort!

(...) Darüber hinaus erscheint es uns aber ebenso wichtig, nicht nur Be- und Entlastungswirkungen auf die Kommunen zu erfassen – sondern vor allem auch die auf die betroffenen Bürger und Bürgerinnen. Das ist für uns nicht so sehr eine Frage der Fürsorge. – Vor allem ist es ein Gebot der Stunde:

Der demografische Wandel ist nicht nur eine Gestaltungsaufgabe für eine alternde Gesellschaft. Wir können auch auf den Nachwuchs nicht verzichten.

Viele der Hartz IV-Empfänger haben Kinder oder bekommen Kinder. Wenn diese Kinder mit ihren Familien eine Chance bekommen sollen, dann brauchen wir auch für die Umsetzung der Hartz IV-Gesetze eine familienpolitische Dimension. (...)

Vollständigen Wortlaut als PDF-Datei herunterladen:

herrmann_2005-11-09_slt33_top5.pdf

 

Politikfelder