Zum Inhalt springen
Rede | 11.11.05

Michael Weichert: Ansiedlung des Biomasse-Forschungszentrums in Leipzig

Es gilt das gesprochene Wort!

(...) Am 2. März dieses Jahres hat die damalige Ministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, Frau Künast, bekannt gegeben, dass das deutsche Biomasseforschungszentrum in Leipzig angesiedelt werden soll. Dieser Entscheidung, die in Umsetzung der Koalitionsvereinbarung von SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  erfolgte, war ein harter Standortwettbewerb vorausgegangen, in dem Leipzig sich gegen die Konkurrenz von Braunschweig, Greifswald und Cottbus durchgesetzt hat. Da die Biomasse zumindest rhetorisch im Freistaat hoch im Kurs steht – erst jüngst hat Staatsminister Tillich bei der Vorstellung des Klimaschutzberichts auf die Bedeutung der Biomasse hingewiesen – durfte man davon ausgehen, dass der Freistaat dieses Angebot des Bundes mit offenen Armen annimmt. Immerhin geht es um eine Forschungseinrichtung, in der gleich zu Beginn 50 hoch qualifizierte Stellen geschaffen werden, wobei durch die wachsende wirtschaftliche Bedeutung dieser Branche ein weiterer Ausbau absehbar ist.

Heute, acht Monate später, ist die Umsetzung der Ansiedlungsentscheidung keinen Schritt vorangekommen. (...)

Vollständigen Wortlaut als PDF-Datei herunterladen:

weichert_2005-11-11_slt35_top12.pdf

Politikfelder